Sehenswürdigkeiten in Zagreb – unsere 8 Highlights in Kroatiens Hauptstadt

Sehenswürdigkeiten in Zagreb – unsere 8 Highlights in Kroatiens Hauptstadt
Beitrag teilen:
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Unsere Mietwagen-Rundreise durch Kroatien startete damit, die schönsten Sehenswürdigkeiten in Zagreb, der kroatischen Hauptstadt, zu betaunen.

Per Nachtzug waren wir mit unseren beiden Kindern von München nach Zagreb gereist und hatten nun – mitten im heißen Sommer 2020 – genügend Zeit, die Sehenswürdigkeiten in  Zagreb mit unseren Jungs zu erkunden.

Kroatien bietet sich hervorragend für eine Rundreise an: Traumstrände, historische Orte und atemberaubende Natur. Wenn ihr nicht gerade mit dem eigenen Auto oder Wohnmobil anreist, legen wir euch die Fahrt mit dem Nachtzug ans Herz!

Da der Nachtzug (angeboten durch die ÖBB, ausgeführt durch die kroatische Bundesbahn*) in München startete, begann unsere Reise mit einer ICE-Fahrt in die bayerische Hauptstadt. Da wird ohne Verspätung ankamen, hatten wir sogar noch fast 3 Stunden Aufenthalt in München (Tipp: immer einen Zeitpuffer einbauen!).

Wir hatten dann auch noch irgendwie Glück: durch einen Sturmschaden mussten wir verspätet losfahren, konnten jedoch schon unser Schlafabteil beziehen. Unsere Jungs finden die Fahrten im Nachtzug immer super spannend und beide schlafen auch jedes Mal hervorragend!

Als wir morgens aufwachten, tuckerten wir gerade durch Slowenien. Begeistert hingen wir an den Fenstern und bestaunten die grüne Natur hinter der Scheibe.

Packt euch Verpflegung ein, Frühstück erhielten wir nicht (vielleicht auch Corona-bedingt?).

Wir finden: Eine Fahrt mit dem Nachtzug ist schon ein kleines Abenteuer für sich, ein idealer Einstieg für eine tolle Reise und dazu auch noch umweltfreundlich!

nachtzug-nach-kroatien-zagreb-mit-kindern
nachtzug-kroatien-nightjet-zagreb-mit-kindern

Die Top-Sehenswürdigkeiten in Zagreb

Ihr könnt Kroatiens Hauptstadt hervorragend zu Fuß erkunden! Die Wege sind nicht weit und die meisten Sehenswürdigkeiten in Zagreb liegen nah beieinander. Unseren Mietwagen haben wir erst zum Ende unseres Zagreb Aufenthaltes am Flughafen abgeholt.

Wir haben 3 Tage in Zagreb verbracht. Für uns spielte Zeit jedoch auch keine Rolle, da wir Kroatien während unserer „Weltreise“ besucht haben. Um die klassischen Sehenswürdigkeiten in Zagreb zu besuchen, würde ein Tag genügen.

Kathedrale von Zagreb

Mit ihren beiden hohen Türmen ist die Kathedrale von Zagreb schon von weit her sichtbar und ein echtes Highlight der Stadt. Aktuell wird die Kathedrale restauriert, da die Fassade sehr unter der Luftverschmutzung leidet. Zu unserem Besuch im Juli 2020 konnten wir leider das Innere der Kirche nicht besichtigen, da während eines Erdbebens im Frühjahr eine Spitze des Turmes durch das Dach der Kathedrale stürzte und dort einen großen Schaden hinterließ. Unzählige Steinbrocken, welche rund um die Kirche wie ein Puzzle verstreut lagen, zeugen immer noch von dem Ausmaß des Erdbebens.

kathedrale-sehenswürdigkeiten-in-zagreb
dolac-markt-sehenswürdigkeiten-in-zagreb

Dolac Markt

Von der Kathedrale aus ist es nicht weit bis zum Dolac Markt. Auf dem Markt könnt ihr euch mit leckerem Obst und Gemüse eindecken. Eigentlich wollte ich frisch schreiben, doch leider packten uns die Marktverkäufer ordentlich überreifes Obst ein. Sprachlich sind wir wohl eindeutig als Touristen erkennbar…

Dennoch ist der Dolac Markt mit seinen roten Sonnenschirmen sehenswert!

St. Markus Kirche

Die leeren Straßen entlang des Fußgängerweges mit Lokalen an beiden Seiten zeugen davon, dass wir uns immer noch mitten in einer Pandemie befinden. Einen Sitzplatz zu finden, war kein Problem. Die Freundlichkeit des Personals fiel uns immer wieder auf, noch mehr jedoch die Sprachgewandtheit der Kroaten: alle sprechen sehr gutes Englisch (sogar die sehr verwirrte Dame, die mich am Bahnhof in ein „Corona – die große Illusion“ -Gespräch verwickeln wollte), häufig wurde uns sogar auf Deutsch geantwortet!

Still und andächtig passierten wir das „Steinerne Tor“ auf dem Weg zur Markuskirche. Das „Steinerne Tor“ ist ein Überbleibsel der ehemaligen Stadtmauer. Man läuft durch den Andachtsraum, einige Betende saßen auf den Bänken und eine Nonne kniete betend vor dem Marienbild.

Jeder Tourist, der in Zagreb war, hat wohl ein Bild der St. Markus Kirche. Auf dem Dach der Kirche befindet sich das heutige Wappen Zagrebs und das historische Wappen des Königreiches Kroatiens, Dalmatiens und Slawoniens.

st-markus-kirche-sehenswürdigkeiten-in-zagreb-roadtrip-kroatien-mit-kindern

Standseilbahn Zagreb

Zagreb ist in die Ober- und Unterstadt aufgeteilt. An und für sich ist es kein Problem, den Höhenunterschied zu Fuß zu bewältigen. Kein Wunder also, dass die Standseilbahn zu den kürzesten der Welt zählt – aber wahrscheinlich gerade deshalb eines der Highlights in Zagreb ist. Die Kids bestanden jedoch auf eine Fahrt und der Preis ist mit unter einem Euro auch wirklich überschaubar.

standseilbahn zagreb mit kindern

Gric-Tunnel

Während des zweiten Weltkrieges bot der jetzige Fußgängertunnel in Zagreb den Einwohnern Zuflucht und Schutz. Nach Kriegsende verlor der Tunnel an Bedeutung, bis in den 90er Jahren der Tunnel immer mehr für Veranstaltungen genutzt wurde. Erst wurden hier Rave-Partys veranstaltet und mittlerweile finden künstlerische Ausstellungen zur Adventszeit im Gric-Tunnel statt.

Ban-Jelačić-Platz

Normalerweise ist auf dem Ban-Jelačić-Platz wohl einiges los. Die Einheimischen verweilen in den Cafes und Touristen tummeln sich vor der Reiterstatue (welche übrigens einige Jahre in einem Keller versteckt wurde, erst zur kroatischen Unabhängigkeit wieder zurück auf den Platz kam und nun eine der beliebten Sehenswürdigkeiten in Zagreb ist). Bei unserem Besuch im Sommer 2020 war der Platz ziemlich leer und lediglich die Geräusche der Bauarbeiten an den Straßenschienen waren zu hören. Drücken wir der Stadt die Daumen, dass sie die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie heil übersteht…

Ban-Jelačić-Platz-zagreb-mit-kindern

Kroatisches Nationaltheater Zagreb

Das kroatische Nationaltheater in Zagreb befindet sich direkt in Bahnhofsnähe. Der Tomislav Platz dahinter ist schön angelegt und lädt zum Entspannen ein. Wer sich für Street Art interessiert, kann hier noch einen Spaziergang entlang der Hauptstraße machen. Uns hat die Atmosphäre direkt an der vielbefahrenen Straße jedoch leider nicht so sehr gefallen.

kroatisches-nationaltheater-zagreb-mit-kindern

Mirogoj-Friedhof

Der Mirogoj-Friedhof ist die einzige Sehenswürdigkeit in Zagreb in diesem Beitrag, welche nicht direkt fußläufig erreichbar ist. Wir sind etwa eine Stunde dorthin gelaufen. Da jedoch der Weg wirklich nicht sehenswert ist und durch wenig schattige Plätze im Sommer auch nicht angenehm zu laufen ist, würde ich euch den Spaziergang dorthin nicht unbedingt empfehlen.

Den Friedhof solltet ihr euch nur anschauen, wenn ihr genügend Zeit habt – er ist wirklich sehr groß! Und dann könnt ihr auch bequem mit einem Uber fahren, klappt günstig und ohne Probleme in Zagreb. War dann auch unsere Wahl für den Rückweg!

Leider wurden die Arkaden und der Eingangsbereich des Mirogoj-Friedhofes beim Erdbeben im Frühjahr 2020 stark beschädigt. Die Arkaden des Friedhofes sind zurzeit nicht begehbar und durch einen Bauzaun abgesperrt – ansonsten aber sicher richtig beeindruckend!

mirogoj-friedhof-zagreb-mit-kindern
friedhof mirogoj zagreb mit kindern

Unser Fazit zu den Sehenswürdigkeiten in Zagreb:

Viele Reisende lassen Zagreb bei ihrer Rundreise außer Acht. Die Hauptstadt Kroatiens liegt einfach nicht an der Küste und somit häufig eben nicht auf der Route. Uns hat der Aufenthalt in Zagreb gut gefallen, aber: ein absolutes Must-See während einem Roadtrip durch Kroatien ist das unserer Meinung nach nicht.

Uns hat der ehrliche Charme der Stadt mit den abbröckelnden Fassaden und der Freundlichkeit der Menschen am Besten gefallen. Jonas merkt noch an: Ihr solltet unbedingt die Cevapcici im Restaurant Purger probieren!

Da wir im Sommer ganz tolles Wetter hatten und keine Lust auf Museen mit Mundschutz, haben wir diese einfach nicht besucht.

Ganz interessant sahen diese aus:

  • Museum der zerbrochenen Beziehungen
  • Zagreb City Museum
  • Zagreb 80s Museum

Unser Roadtrip durch Kroatien führt uns nun weiter in den Nationalpark Plitvicer Seen! Den entsprechenden Blogbeitrag findest Du hier.

Was war euer Highlight in Zagreb? Hinterlasst und gerne einen Kommentar!

kathedrale von zagreb mit kindern
roadtrip kroatien zagreb mit kindern
Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar