Zelten in Florida: Entdecke die Schönheit des Sunshine State

You are currently viewing Zelten in Florida: Entdecke die Schönheit des Sunshine State
  • Beitrag zuletzt geändert am:18. September 2023
Beitrag teilen:

Vor einiger Zeit meldete sich Lena per E-Mail bei mir. An sich ging es erstrangig um einige Fragen zur Kindersitz-Regelung in Florida. Jedoch planten Lena und ihr Mann Marvin mit ihren Kindern einen ganz besonderen Roadtrip durch Florida: per Zelt! Zwar hatten wir selbst Florida schon per Mietwagen und auch im Camper bereist – aber über zelten in Florida hatte ich noch nie nachgedacht. Ich war begeistert und hakte daher direkt nach – ob sie uns denn nach ihrer Reise ein Interview geben könnten? Lena und Marvin waren direkt dabei und daher gibt’s jetzt hier alle Tipps für einen Zelturlaub in Florida!

Hallo Lena & Marvin! Super lieb, dass ihr euch die Zeit nehmt, um meine Fragen zum Camping-Roadtrip durch Florida zu beantworten. Erzählt doch mal kurz was zu euch:

Hallo Jenni! Wir sind Lena und Marvin (beide 29 Jahre alt) und wir haben zwei Kinder (5 und 3 Jahre alt).

2013/2014 sind Marvin und ich 9 Monate durch Asien und Australien gereist und seitdem sind wir immer wieder für kürzere oder auch längere Zeit unterwegs. Wir lieben Fernreisen! Letztes Jahr haben wir aber auch unsere Liebe zu Europareisen entdeckt. Mal sind wir mit dem Zelt unterwegs, mal im Camper oder wir mieten uns ein Zimmer oder Ferienwohnungen.

Mittlerweile haben wir einige Reisen zu zweit und nun auch schon als Familie machen dürfen. Es ist wirklich schwierig sich auf Lieblingsreisen festzulegen. Unsere Favoriten sind: Costa Rica, Australien, Indonesien, die Seychellen und die Azoren. Es gibt aber bisher keine Reise, die uns nicht gefallen hat. Aber unsere Zeit in Indien und China haben wir als besonders intensiv und auch anstrengend wahrgenommen. Wenn wir die Zeit und die Möglichkeit haben, reisen wir langsam und verbringen gern längere Zeit in einem Land. In Costa Rica waren wir beispielsweise 2 Monate mit unseren Kindern unterwegs.

strand-florida-roadtrip-mit-zelt

Wie seid ihr denn darauf gekommen, mit dem Zelt durch Florida zu reisen?

Für uns war klar, dass wir den deutschen Winter wieder verkürzen möchten und wir hatten alle wieder Lust aufs Zelten. Bei meiner Recherche nach warmen Reisezielen für Januar bin ich auf Florida gestoßen. Dann habe ich gelesen, dass es die Möglichkeit gibt, in State Parks zu zelten. Da wir sowieso schon immer in die USA reisen wollten, stand schnell fest, dass es für uns nach Florida gehen wird.

Welche Camping Ausstattung hattet ihr dabei? Habt ihr euch alles vorab besorgt – von Zelt und Schlafsäcken bis Gaskocher und Töpfe?

Wir hatten vor der Reise bereits unser Zelt, die Zeltunterlage und 2 Luftmatratzen, die wir vor unserer Azorenreise gekauft hatten. Unser Zelt ist ein 4 Personen Trekkingzelt mit Apside. Wir haben versucht minimalistisch unterwegs zu sein. Bei den Schlafsäcken haben wir etwas improvisiert. Die Kinder hatten Kinderschlafsäcke aus Baumwolle und Marvin und ich haben uns einfach Bettdeckenbezüge mitgenommen und diese als Schlafsack verwendet. Ansonsten hatten wir lediglich Teller, Tassen und Besteck aus Edelstahl dabei. Töpfe und einen Gaskocher hatten wir nicht. Das hätten wir uns dann vor Ort gekauft, wenn wir es gebraucht hätten. Für 2,5 Wochen hat es sich aber nicht gelohnt.

Wie habt ihr das Gepäck für euren Flug aufgegeben? Musstet ihr Übergepäck zahlen oder irgendetwas berücksichtigen?

Wir hatten drei Gepäckstücke dabei: ein Backpack (80L), einen großen Koffer und einen Karton, in welchem das Zelt, die Zeltunterlage, die Luftmatratzen und die Autositze für beide Kids drin waren. Einen Buggy für die Kleinste haben wir bisher auch immer dabeigehabt. Da dieser in einem Stück faltbar ist, konnten wir diesen immer beim Einsteigen ins Flugzeug abgeben. Übergepäck haben wir keins zahlen müssen. Kleidung etc. packen wir immer sparsam (ca. für eine Woche) und waschen vor Ort. Allerdings haben wir immer viel Medizinzubehör dabei, da Marvin Diabetiker ist. Dieses ist zwar nicht schwer, aber hat viel Volumen.

Welche Fahrzeug-Klasse habt ihr gebucht? Vermutlich braucht das ganze Camping-Zubehör ja doch einiges an Platz. Seid ihr mit der Größe des Mietwagens für euch 4 inklusive Gepäck zufrieden gewesen?

Wir haben einen kleinen SUV gebucht. Allerdings haben wir vor Ort ein Upgrade bekommen. Es gab nämlich nur noch Pickup Trucks und Minivans. Also hatten wir schlussendlich einen Minivan. Das war angenehm, weil wir wirklich viel Platz hatten. Wir wären auch mit einem kleineren Wagen ausgekommen. Auf den Azoren hatten wir die gleiche Ausstattung dabei und hatten einen Citröen C4. Das hat auch alles wunderbar gepasst.

zeltplatz-florida-campingplatz
tipps zelturlaub florida mit kind

Campingplätze zum Zelten in Florida

Du hast mir erzählt, dass ihr die Campingplätze in Florida alle vorab gebucht habt. Was empfiehlt ihr: Sollte man die Campingplätze unbedingt vorher reservieren?

Auf jeden Fall reservieren! Das mit den Campingplätzen ist in Florida so eine Sache. Es gibt private Campingplätze und Campingplätze in sogenannten „State Parks“. Gerade die State Park-Campingplätze sind oft Monate im Voraus ausgebucht. Das war bei unserer Planung ein sehr begrenzender Faktor, weil wir spät dran gewesen sind. Vor Ort hat uns aber einer der Ranger im State Park erzählt, dass es sich dennoch lohnen kann, kurzfristig bei den State Parks anzurufen und nach freien Plätzen zu fragen.

Wie habt ihr denn die Zeltplätze gefunden? Welche Apps habt ihr hierfür genutzt?

Wir haben auf der Website der Florida State Parks geschaut und ansonsten einfach bei Google Maps nach Campingplätzen gesucht. So hat man dann die privaten Campingplätze gefunden. Eine App haben wir nicht verwendet.

→ Hier gehts zur Übersicht aller State Parks in Florida, dort könnt ihr auch die Reservierungen für euren Campingplatz vornehmen.

Der typische Zeltplatz in Florida: Wie ist dieser ausgestattet?

Auf den privaten Campingplätzen waren die Parzellen etwas kleiner. Es gab immer eine Sitzbank mit Tisch und meistens eine Feuerstelle/ Grill.

Im State Park hatten wir meist etwas mehr Platz. Auch hier gab es immer eine Sitzbank mit Tisch und eine Feuerstelle/Grill.

Die Campingplätze, die wir ausgewählt haben, hatten alle sanitäre Anlagen – Toiletten und warme Duschen waren also vorhanden. In den State Parks war der Zustand der Sanitäranlagen meist besser und ausnahmslos blitzsauber!

Es gibt allerdings Plätze ohne Dusche oder nur mit einer kalten Dusche. Darauf muss man bei der Buchung achten. Auf der Website der State Parks ist alles zur Ausstattung im Detail aufgeführt.

Bei nahezu jedem Campingplatz gab es Waschmaschinen und Trockner (gegen GebĂĽhr von ca. 2 Dollar).

Und vom Feeling her? Haben eure Campingplätze idyllisch in der Natur oder am Strand gelegen?

Ja, tatsächlich. Die meisten waren wunderschön gelegen. Aber dies trifft eher auf die Campingplätze in den State Parks zu. Diese lagen immer schön in der Natur.

Wie viel kostet ein Zeltplatz auf einem Campingplatz?

Die Campingplätze in den State Parks haben uns immer zwischen $30 und $40 Dollar pro Nacht gekostet. Die privaten Campingplätze waren auf den Keys unglaublich teuer. Dort hat man die Nacht $90 gezahlt. Weiter im Norden haben wurden diese dann aber auch günstiger und lagen bei ca. $40 für uns Vier.

usa florida mit zelt rundreise

Habt ihr einen oder mehrere Lieblings-Zeltplätze in Florida, die ihr empfehlen könnt?

Puh, das ist schwierig….Die State Parks sind wirklich alle klasse. Aber unsere Favoriten waren: Myakka River State Park, Rainbow Springs State Park und Collier Seminole State Park.

Wie habt ihr denn das ĂĽberhaupt mit der Verpflegung gemacht? Wie und wo konntet ihr kochen und wie habt ihr die Lebensmittel im Auto transportiert?

Wir haben es so gemacht, dass wir morgens meist Müsli und Obst gegessen haben. Mittags haben wir immer auswärts gegessen und abends gab es ganz unspektakulär eine Brotzeit mit Rohkost Gemüse. Abends haben wir auch mal gegrillt und die vorhandene Feuerstelle genutzt. Gekocht haben wir also nicht selbst. Aber wenn wir länger unterwegs gewesen wären als 2,5 Wochen, hätten wir uns definitiv einen Gaskocher besorgt und selbst gekocht. 

Die Lebensmittel hatten wir einfach hinten im Kofferraum. Wir hatten keine Kühltasche oder ähnliches und haben Lebensmittel, die gekühlt werden müssen, immer direkt verbraucht. Über Nacht haben wir alle Lebensmittel im Auto gelassen, da es dort nachts kühl war und so auch keine Bären oder andere Tiere zum Zelt gelockt werden.

Reisetipps fĂĽr die Florida Rundreise mit Zelt

Ihr seid im Monat Januar in Florida gewesen. Wie war das Wetter? Wie war die Moskito-Lage beim Zelten?

Das Wetter war für uns super. Tagsüber war es immer über 20 Grad und sonnig. Es wurde nicht zu warm. Nur das Meer war noch etwas kühl. Wir sind aber trotzdem ins Wasser gegangen. Auf den Keys war es am wärmstens. Je weiter man in den Norden gereist ist, desto kühler wurde es. Aber auch hier waren es tagsüber über 20 Grad. Nur nachts wurde es im Norden recht kühl! Hier waren es in der Nacht zum Beispiel mal nur 11 Grad. Wir haben uns im Zwiebellook angezogen und über unsere Schlafsäcke dann noch eine große Decke gelegt. So war es gut auszuhalten.

Moskitos gab es besonders im Everglades Nationalpark viele. Tagsüber war es kein Problem. Aber während der Dämmerung wurde man wirklich zerstochen. Also hier an Moskitospray und lange, schützende Kleidung denken!

Zudem gab es bei uns auf Long Key unzählige „no-see-ums“. Das sind winzig kleine Sandfliegen, die beißen und es juckt tagelang fürchterlich. Auch hier lange, lockere Kleidung anziehen und bei Bedarf Mückenspray nutzen. Uns wurde gesagt, dass auch Kokosöl helfen soll, die Sandfliegen abzuwehren. Auch die „no-see-ums“ waren in der Dämmerung am lästigsten.

florida everglades zelten mit kind
alligator-everglades-florida-mit-zelt

Und da mich die Frage häufig erreicht: Gab es andere Tierbegegnungen beim Zelten, wie Spinnen oder Schlangen? Ihr habt ja unter anderem auch in den Everglades übernachtet. Schwang da ein kleines bisschen Angst mit, dass nachts ein Alligator vorbeikommt?

Im Vorfeld haben wir uns da auf jeden Fall Gedanken gemacht! Aber als wir gesehen haben mit was für einer Selbstverständlichkeit und Entspanntheit die Menschen dort gezeltet haben, war die Angst sofort weg. Wir haben nur darauf geachtet, dass wir keine Lebensmittel im Zelt lassen, da es neben Schlangen, Spinnen und Alligatoren auch Bären in manchen Gebieten in Florida gibt.

Wie sah eure Route durch Florida aus?

Everglades Nationalpark (südlicher Teil) – Long Pine Key – Key West – Key Largo – nochmal Everglades (nördlicher Teil) – Myakka River State Park – Siesta Key – Titusville (Kennedy Space Center) – Rainbow Springs State Park und Crystal River

Wir mussten uns bei der Routenplanung an verfügbaren Campingplätzen orientieren.

key-west-florida-mit-kind-zelturlaub
nasa-kennedy-space-center-florida-mit-kind

Vermutlich seid ihr jetzt totale Profis im Zeltaufbau. Wie lange habt ihr immer so gebraucht, bis das Zelt stand?

Zum GlĂĽck wird man dabei wirklich immer schneller. Also fĂĽr den reinen Zeltaufbau (Plane und Zelt) brauchen wir so 10 bis 15 min.

Das „Einrichten“ (Luftmatratzen aufpusten und alles, was man braucht ins Zelt zu bringen und herzurichten) dauert dann nochmal so lange.

Wir sind bald wieder mit dem Camper in Florida. Was waren eure Highlights in Florida, welche Ziele und Strände könnt ihr empfehlen?

Also wir haben den Rainbow River State Park geliebt. Dort kann man in den Springs mit einem Kanu oder Kayak fahren und die Farben vom Wasser sind wunderschön! Dort in der Nähe ist auch Crystal River, wo man mit Manatees schwimmen kann. Das war eines unserer absoluten Highlights.

Die Strände in Florida fanden wir alle schön. Allerdings gefallen uns generell palmengesäumte und etwas weniger volle Strände besser. In Florida war am Strand immer viel los.

strand-florida-mietwagen-rundreise-mit-zelt
sehenswuerdigkeiten florida mit kind mietwagen roadtrip zelt

Wie kindgerecht empfandet ihr den Zelturlaub in Florida?

SEHR! Unseren Kindern hat es super gefallen. Die Kids sind immer drauĂźen in der Natur unterwegs und man kann unglaublich viel unternehmen. Da ist fĂĽr jeden etwas dabei. Vor allem die tierischen Begegnungen haben die Kinder begeistert.

Während ich euch gerade hier die Fragen abtippe, sitze ich in Utah auf einem Campingplatz. Komplett ohne Internet und Strom. Wie habt ihr elektrische Geräte geladen? Welche Internet-Lösung habt ihr genutzt und wie war die Internetabdeckung?

Auf vielen Plätzen gab es Strom in der Parzelle. Ansonsten haben wir die Handys, die Stirnlampe oder kleinere Dinge auch oft auf den Autofahrten geladen. Das Thema Internet und Telefon haben wir mit einer bereits in Deutschland bestellten Sim-Karte gelöst. Diese kam einige Tage vor dem Abflug per Post bei uns an. Das war wirklich überraschend einfach, da wir die Karte nach der Landung nur noch in das Handy einlegen mussten und schon waren wir online.

Welchen Rat wĂĽrdet ihr anderen Familien geben, die einen Roadtrip mit Zelt durch Florida planen?

Bucht die Campingplätze vorzeitig und nehmt euch mehr Zeit als 2,5 Wochen, wenn ihr eine ähnliche Route im Kopf habt. Florida hat viel zu bieten und man unterschätzt gerne die Distanzen zwischen den einzelnen Stationen.

Verglichen mit eurem vorherigen Zelturlaub auf den Azoren, gab es besondere Herausforderungen beim Zelten in Florida?

Da fallen mir keine ein – außer dem frühzeitigen Reservieren. Auf den Azoren konnten wir einfach spontan zu den Zeltplätzen hinfahren und dort bleiben. Das geht in Florida, wenn dann eher bei den privaten Campingplätzen oder mit enorm viel Glück auch in den State Parks. Auf den Azoren waren die Zeltplätze auch wesentlich günstiger. Aber dafür waren die Sanitäranlagen nicht so gut in Schuss wie die in Florida.

Was hat der Roadtrip mit Zelt in Florida denn gekostet?

Wir sind im Durchschnitt mit ca. $160 am Tag hingekommen. Da entfallen $70 auf den Mietwagen, ca. $30 – $40 auf die Zeltplätzte und der Rest geht für Verpflegung drauf. Nicht enthalten sind die Kosten für Flüge, Visa und Unternehmungen. Das ist natürlich sehr individuell. Vor allem beim auswärts Essen ist es in Amerika nicht leicht zu sparen.

urlaub florida mit zelt und kind usa roadtrip

Achja, Kontakt hatten wir ja ursprünglich bezüglich der Kindersitz-Frage. Wie habt ihr dies gelöst?

Wir haben uns in Deutschland zwei Kindersitze ĂĽber eBay Kleinanzeigen gekauft. Diese waren von Leuten, die zuvor die USA mit Kind bereist hatten und die Sitze nicht mehr brauchten. So konnten wir sichergehen, dass wir Sitze haben, die auch in den USA zugelassen sind. Wir haben in SĂĽdafrika oder auf den Seychellen auch schon welche gemietet, aber man weiĂź eben nie, was und ob man ĂĽberhaupt welche bekommt.

Das war eure erste USA-Reise. Ist der Funken ĂĽbergesprungen?

JA! ABSOLUT! Wir hatten gar nicht damit gerechnet, dass uns die USA direkt so sehr begeistern werden. Aber wir sind auf jeden Fall Feuer und Flamme und möchten sehr gern mehr sehen und vor allem länger dort reisen.

Alles in allem betrachtet: Würdet ihr nochmal mit dem Zelt durch die USA reisen? In Kalifornien und im Südwesten der USA haben wir übrigens häufiger Familien getroffen, die mit Zelt reisen!

Ja, auf jeden Fall! Das wĂĽrden wir immer wieder machen. Wir haben sogar schon recherchiert, wie das in den anderen Staaten funktioniert.

Habt ihr euren nächsten Urlaub schon geplant? Wo geht’s hin?

Ja, haben wir. FĂĽr uns geht es in 3 Wochen (also im April) nach Lanzarote. Dieses Mal werden wir ohne Zelt unterwegs sein, da der einzige Zeltplatz dort sehr schlecht bewertet ist.

Liebe Lena, lieber Marvin, vielen Dank, dass ihr euch die Zeit genommen habt, um alle Fragen zu eurem Roadtrip mit Zelt in Florida zu beantworten. Wie können euch die Lesenden auf euren zukünftigen Reisen folgen?

Danke, dass wir dieses Interview machen konnten! Wir haben uns vor unserer 3- monatigen Reise durch Mexiko und Costa Rica 2021/2022 einen Instagram Account angelegt. Dort findet man uns unter: fernweh.family

Weitere Tipps fĂĽr eine Florida-Rundreise findet ihr in unseren Blogartikel:

reisebericht-florida-roadtrip-mit-zelt

Geld sparen auf Reisen – unsere besten Tipps, um möglichst lange zu reisen. Wie komme ich an günstiges Internet und einen brauchbaren Mietwagen? Neues vom Travelschooling und was uns gerade bewegt – all das bekommt ihr durch eine Anmeldung zu unserem Newsletter.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar