Dubai mit Kindern – die spannendsten Sehenswürdigkeiten und Attraktionen

You are currently viewing Dubai mit Kindern – die spannendsten Sehenswürdigkeiten und Attraktionen
Beitrag teilen:

Dubai ist die größte Stadt der Vereinigten Arabischen Emirate und eine Stadt der Superlative. Hier findet ihr das höchste Gebäude und das höchste Riesenrad der Welt. Auf den Straßen tummeln sich Luxusautos und es gibt hier nichts, was es nicht gibt.

In diesem Blogbeitrag zeigen wir euch die besten Sehenswürdigkeiten in Dubai, unsere Lieblingsstrände und geben euch Tipps für die Reise nach Dubai mit Kindern.

Über zwei Drittel der Landschaft der VAE besteht aus der Großen Arabischen Wüste. Und in der Wüste ist es heiß. Die beste Reisezeit für Dubai ist daher in den kälteren Monaten von November bis April. Ihr habt dann etwa 20 – 30 Grad, viel Sonne und könnt somit dem europäischen Winter entfliehen.

Wir bereisten Dubai im Februar. Tagsüber hatten wir meist um die 25 Grad und viel Sonne. Für uns ist das die ideale Reisezeit für einen Städtetrip nach Dubai mit Kindern. Ein Jäckchen solltet ihr aber ins Gepäck packen, da manche Attraktionen stark klimatisiert sein können.

erfahrungsbericht-dubai-mit-kindern
Ausflug in die Wüste

Die Malls in Dubai

Da wir nur mit Handgepäck reisen (Link zur Packliste für die Langzeitreise mit Kindern), ziehen uns Malls nicht sonderlich an. Die Malls der Stadt gehören aber definitiv zu den Sehenswürdigkeiten in Dubai. Hier geben sich die Betreiber sichtlich Mühe, nicht nur für ein positives Einkaufserlebnis zu sorgen, sondern auch gleich noch sehenswerte Attraktionen anzubieten.

In der Dubai Mall könnt ihr ganzjährig Schlittschuhfahren (beachtet die Uhrzeiten, günstiger fährt es sich außerhalb der Primetime – Link zum Dubai Ice Rink), einen Indoor-Wasserfall bewundern sowie kostenfreie Blicke auf das Aquarium werfen.

In der Mall of the Emirates gibt es die Winterlandschaft: Wer mag, kann hier Skifahren oder im Schneepark rodeln und Pinguine sehen. Das „Ski Dubai“ ist sehr umstritten – der Energieverbrauch für diese Schneelandschaft mitten in der Wüste lässt vermutlich sogar Las Vegas wie ein Öko-Paradies wirken.

shoppen-dubai-mall-reisetipps-erfahrungsbericht
Dubai Mall - Blick auf den Wasserfall

Die schönsten Strände in Dubai

Damit es keine Enttäuschungen gibt, ist die richtige Erwartungshaltung für einen Strandbesuch in Dubai wichtig. Ihr findet hier keine unberührten Naturstrände wie zum Beispiel in Costa Rica. Wir haben einige der Strände Dubais besucht und geben euch hier Tipps für die schönsten Stadtstrände in Dubai mit Kindern.

JBR - The Beach

Am öffentlichen und kostenfreien JBR Beach habt ihr einen tollen Blick auf das größte Riesenrad der Welt (Link zum Ain Dubai). Kommt ihr zum Sonnenuntergang an den Strand, könnt ihr anschließend die Lichtershow des Ain Dubai genießen.

Ein schöner und weitläufiger Strandabschnitt. Richtung Riesenrad geht der Strand in den Marina Beach über – hier ist es noch trubeliger. Wer Action und Bespaßung sucht, kommt hier voll auf seine Kosten. Es gibt einen Wasserpark für Kinder mit aufblasbaren Rutschen sowie verschiedene Wassersportangebote. Kostenpflichtig können Liegen und Sonnenschirme gemietet werden. Wer einen längeren Strandaufenthalt plant, sollte dies auch tun. Schattige Plätze sind am The Beach nicht vorhanden. Wir sind mit der Metro bis zur Station „Sobha Realty“ gefahren und über die Dubai Marina zum Strand gelaufen. Würden wir euch auch so empfehlen, denn die Dubai Marina ist optisch wirklich schön – speziell der Blick von einer der Brücken auf die Marina ist sehenswert und an sich schon eine tolle Attraktion in Dubai!

Ihr passiert nach dem Walk durch die Einkaufs- und Restaurantstraße den in Dubai obligatorischen Fotospot-Schriftzug mit dem Namen des Strandes, bevor ihr an den Strand kommt.

Kostenfreie Toiletten sind an der Strandpassage vorhanden.

Auf dem Reiseblog von „onemillionplaces“ (Link) gibt es noch weitere sehenswerte Tipps für die Gegend am Jumeirah Beach Residence.

schoenste-straende-dubai-mit-kindern
Blick auf das Ain Dubai
strandfamilie-dubai-mit-kindern-erfahrungsbericht
Dubai Marina

The Pointe - auf der Palmeninsel

Am kleinen Strandabschnitt The Pointe könnt ihr kostenfrei auf den Sitzkissen und unter Sonnenschirmen chillen, während ihr auf das gigantische Hotel Atlantis blickt. Eine tolle Aussicht, aber kein Badestrand. Wir haben die Zeit dort dennoch sehr genossen.

Ab 18 Uhr starten im halbstunden Takt die Wasserspiele – eines der weiteren Highlights in Dubai. Wenn ihr zum Sonnenuntergang am „The Pointe“ seid, dann solltet ihr die Wasserspiele auf der linken Seite besuchen – so habt ihr die perfekte Aussicht auf „The Palm Fountain“ mit Sonnenuntergang und dem Hotel Atlantis.

Wenn es dann schon dunkel ist, könnt ihr The Palm Fountain noch auf der rechten Seite anschauen. Musikalisch untermalt und mit verspielter Beleuchtung. Ein sehr magisches Erlebnis!

Wir sind mit einem Uber (Alternative in Dubai: „Careem“) zum The Pointe gefahren. Die Bahnstation dort soll bald eröffnet werden (Stand März 2022).

schoenste-straende-dubai-tipps
fountain-the-palm-dubai-wassershow
Absolut sehenswert: The Palm Fountain

Jumeira Public Beach

Ursprünglich sind wir an den Jumeira Public Beach gefahren, weil ich mir einen Strand mit Blick auf das Burj Al Arab gewünscht hatte. Leider wird dieser Blick aktuell total verbaut – somit gab es Schwimmen im Persischen Golf mit Blick auf „Baukräne“.

Es gibt am Jumeira Public Beach kaum schattige Plätze, dafür aber eine öffentliche Toilette (es ist nicht gewünscht, dass ihr euch dort umzieht, ihr solltet die Badesachen also idealerweise schon drunter tragen) und eine kleine Imbissbude.

Wenn ihr mit Kindern in Dubai seid, dann besucht auch den Umm Suqeim Park direkt hinter dem Beach Walk. Im Park gibt es einen schönen Spielplatz und schattige Plätze mit Sitzbänken.

schoenste-straende-dubai-reisetipps
Im richtigen Winkel...
schoenste-straende-dubai-mit-kindern-tipps
...gibts auch Bilder ohne Baukräne

Sehenswürdigkeiten in Dubai

Burj Khalifa - Besuch der Aussichtsplattform

Wäre ja verrückt, wenn ein Besuch des höchsten Gebäudes der Welt nicht an erster Stelle bei den Top-Sehenswürdigkeiten in Dubai stehen würde. Das Burj Khalifa ist 828 Meter hoch und dieser Wolkenkratzer hat die höchste Anzahl an Stockwerken weltweit.

Idealerweise reserviert ihr euch für diese TOP-Attraktion Dubais die Tickets vorab online (Link zum Ticketkauf). Beachtet hierbei, dass die Tickets zur Primetime teurer sind. Der Eingang zum Burj Khalifa liegt in der Dubai Mall. Mit dem Standard-Ticket könnt ihr bis in der 124. und 125. Stock fahren. Verwirrenderweise heißt diese komplett verglaste Aussichtsplattform „At the top“. Wer noch höher hinaus möchte, muss tiefer in die Tasche greifen und darf dann ins 148 Stockwerk fahren „At the Top / Sky“. Der Preisunterschied war uns zu hoch und wir begnügten uns mit dem Blick aus dem 124. & 125. Stockwerk.

dubai-tipps-burj-khalifa-mit-kindern
burj-khalifa-lohnt-es-sich-dubai-erfahrungsberichte

Auf vielen Reiseblogs wird empfohlen, zur teureren Primetime hochzufahren und den Sonnenuntergang auf dem Burj Khalifa zu genießen. Klarer dreifacher Vorteil dann: ihr habt den Ausblick über Dubai mit Tageslicht, bei untergehender Sonne und die leuchtende Glitzerstadt im Dunkeln. Jedoch befürchte ich, dass der Ansturm dann noch größer ist. Für uns war es teils schon nervig, auf einen freien Fensterplatz zu warten.

Außerdem müsst ihr natürlich abwägen, wie lange ihr wirklich mit Kindern auf dem Burj Khalifa sein werdet. Finden eure Kinder Aussichten so spannend, dass sie den kompletten Sonnenuntergang dort bleiben möchten?

weltreisekosten-dubai

Alles in Allem waren wir etwas enttäuscht. Der Ausblick über Dubai ist sehr schön, jedoch hat uns zum Beispiel die offene Aussichtsplattform auf dem Rockefeller Building bei unserem Besuch in New York wesentlich besser gefallen. Auch von der Ausstellung zur Entstehung des Burj Khalifa hatten wir uns etwas mehr erwartet. Dennoch gehört das Burj Khalifa natürlich zu den Highlights in Dubai.

Burj Khalifa - die besten Aussichtspunkte auf das höchste Gebäude der Welt

  • Das Burj Khalifa liegt direkt an der Dubai Mall. Ihr habt an der Dubai Fountain View (Maps Markierung) einen genialen Blick auf die Wasserspiel-Show (starten ab 18 Uhr und finden dann alle 30 Minuten mit wechselndem Programm statt). Hier müsst ihr jedoch frühzeitig kommen, damit ihr in der ersten Reihe stehen könnt.
  • Im Burj Park by Emmar gibt es eine schöne Grünfläche zum Tollen für Kinder, entspannte Ecken zum Chillen und gleich mehrere schöne Aussichtspunkte auf das Burj Khalifa: Besonders schön fanden wir den Wish Casting Point (Maps Markierung) mit den Pusteblumen. Wenn ihr ein Foto an den Wings of Mexiko (Maps Markierung) haben möchtet, dann macht euch entweder auf eine lange Warteschlange gefasst oder kommt früh morgens.
dubai-reisebericht-burj-khalifa
Wish Casting Point
reisetipps dubai mit kindern burj khalifa
Burj Park by Emaar

Dubai Fountain Show

Ab 18 Uhr gibt es jede halbe Stunde eine Wassershow am Dubai Fountain, untermalt mit wechselnder Musik – somit durchaus auch mehrmals schön anzusehen. Da die Dubai Fountain Show kostenlos ist und zu den beliebtesten Attraktionen in Dubai gehört, ist hier jedoch immer ziemlich viel los. Die Show ist im Dunkeln übrigens wesentlich beeindruckender als im Hellen.

Den besten Blick auf die Wassershow habt ihr vom Viewpoint (Maps Makierung).

burj-khalifa-dubai-sehenswuerdigkeiten-mit-kindern
burj-khalifa-dubai-sehenswuerdigkeiten-reisetipps

Souk Medinat

Das Medinat Jumeirah ist ein großer Gebäudekomplex, der zu einem Hotel gehört. Ihr könnt die meisten Teile dieser Anlage kostenfrei besuchen und durch den netten, überdachten Souk laufen oder entlag der Kanäle. Vom Medinat Jumeirah liefen wir zu Fuß an den öffentlichen Jumeirah Public Beach.

Uns hat die Anlage des Medinat Jumeirah gut gefallen, zumal wir hier einen schönen Blick auf das Burj Al Arab hatten. Das Burj Al Arab gilt als eines der luxeriösesten und teuersten Hotels der Welt und hat im Inneren das höchste Atrium der Welt: die Freiheitsstatue könnte hierin Platz finden!

Auf dem Familien-Reiseblog von Patricia findet ihr einen tollen Reisebericht zu Dubai, inklusive Cocktail trinken im Burj Al Arab und Besuch eines Wasserparks.

burj-al-arab-dubai-reisetipps

The Frame

Die Sehenswürdigkeit The Frame – ein riesiger, goldener Bilderrahmen – liegt etwas abseits der bekannten Attraktionen in Dubai und ist gut per Bahn erreichbar (Station MAX/Al Jafiliya). Diese Lage zwischen dem alten Dubai und der neuen pulsierenden Stadt ist symbolisch gewählt – als Blick von der Vergangenheit in die Zukunft. Mit den entsprechenden Tickets (die Tickets könnt ihr hier auch online erwerben) könnt ihr im Fahrstuhl im Bilderrahmen 150 Meter hinauffahren und oben über einen verglasten Boden laufen.

The Frame liegt im kostenpflichtigen und sehenswerten Zabeel Park. Sofern ihr Tickets für den Frame habt, ist der Eintritt im Erholungspark inkludiert.

the-frame-dubai-sehenswuerdigkeiten
the-frame-sehenswuerdigkeiten-dubai

Wir haben lediglich den kostenpflichtigen Zabeel Park besucht. Wenn ihr Dubai mit Kindern besucht, können eure Kids hier auf den Spielplätzen toben und ihr könnt ein gemütliches Picknick auf der Wiese machen.

Am Wochenende ist im Zabeel Park einges los. Familien kommen zum Grillen in den Park und Geburtstagspartys finden hier statt. Es gibt saubere Toiletten und Imbissbuden. Unser Highlight im Zabeel Park: Direkt vor dem Frame befindet sich ein Lost Place, ein ehemaliger Freizeitpark in Weltall-Optik.

Am Zabeel Park befindet sich auch Dubai Garden Glow. Wer also abends diese Gegend erkundet, kann sich noch dieses Lichterspektakel anschauen.

Gold Souk und Spice Souk

Ein absolutes Must-See in Dubai sind natürlich auch die bekannten Souks. Der Gewürz Souk hat mich etwas enttäuscht. Der erste Stand war noch spannend: so viele frische Gewürze und Muskatnüsse. Der zweite Stand war dann nicht mehr so überraschend: erneut frische Gewürze und noch mehr Muskatnüsse. Keine Ahnung, wie die einzelnen Shops es schaffen, einen guten Ertrag zu erwirtschaften. Es war teils enorm schwierig, einen Unterschied im Sortiment zu finden.

Spannender fanden wir den Gold Souk. Auf dem Gold Souk findet ihr nicht einfach nur Schmuck – hier gibt es vergoldete Kappen für Schuhe und Ganzkörper-Goldkleider. Laut meiner Internetrecherche befindet sich hier der „Star of Taiba“ – dies ist der größte Ring der Welt und wiegt etwa 64kg. Gefunden haben wir den Juwelier Taiba und diese Sehenswürdigkeit auf dem Gol Souk leider nicht. Vielleicht habt ihr ja mehr Erfolg.

Tipp für die Navigation: Auf Googlemaps einfach „Entrance Gold Souk“ eingeben.

gold-souk-dubai-reisetipps-mit-kind
dubai-gold-souk-erfahrungsbericht

Buggytour durch die Wüste

Mark und Jonas (13 Jahre) haben über „Khat Tourism“ (Link zum Anbieter) einen dreistündigen Ausflug in die Wüste gebucht. Die beiden wurden in einem luxuriösen SUV an unserer Unterkunft abgeholt und starteten ihren Weg in die Wüste. Aufgrund der geringen Nachfrage hatten die Beiden das Glück, dass sie mit ihrem Guide alleine im Strandbuggy durch die Wüste bretterten. Weit und breit keine anderen Fahrzeuge, nur ab und zu ein paar Kamele und ein Falkner, der ganz „zufällig“ erschien und eine kostenpflichtige Show angeboten hat.

Wir können euch die Tour absolut empfehlen!

wuestentour-ab-dubai-erfahrungsbericht
dubai-kosten-einer-weltreise-als-familie

Unterkunft in Dubai

Unterkünfte gibt es natürlich unendlich viele in Dubai. Um in der Nähe des Burj Khalifa / Dubai Mall zu sein, bietet sich eine Unterkunft in Dubai Downtown oder Business Bay an. Viele Hotels und Apartments bieten dort tolle Blicke auf den beeindruckenden Turm. Für uns das beste Preis-Leistungsverhältnis bot das geräumige und sehr saubere Apartment im Radiance Premium Suites (Booking.com-Link)*, welches auf der Höhe der Palmeninsel und zwei Minuten Fußweg zur Metrostation hat. Ideal also, um die Sehenswürdigkeiten in Dubai zu erkunden, weil man zwar 20 Minuten Metrofahrt nach Downtown hat, aber in wenigen Minuten in Dubai Marina und auf der Palmeninsel ist.

Unser Fazit zu Dubai mit Kindern

Dubai hat uns sehr positiv überrascht. Viele Klischees wurden bestätigt, aber letztendlich war der Vibe in Dubai ganz anders als erwartet. Vielleicht lag es an der Expo, die wir während unserer Reise ebenfalls in Dubai besuchten – auf jeden Fall fühlten wir einen großen Innovationsdrang und den allgegenwärtigen Blick in eine positive Zukunft – mit den Vereinigten Arabischen Emiraten als wichtigem Player.

Der Besuch des Burj Khalifa mit der Kombination des chilligen Burj Park by Emaar, die Wüsten-Buggy-Tour und die Wasserspiele der Palm Fountains gehören zu unseren Highlights in Dubai.

Folgende Sehenswürdigkeiten in Dubai stehen noch auf unserer Bucket-List:

  • Al Mamzar Beach Park, Kite Beach & Sufouh Beach
  • Schifffahrt auf dem Dubai Creek & Fahrt mit der Fähre um die Palmeninsel herum
  • Durch das teilweise historische Viertel Al Seef schlendern
  • Palm Jumeirah Corniche Area – mit Blick aufs Wasser und die Skyline Dubais
  • Al Madam – Buried Ghost Village, eine zum Teil im Sand versunkene verlassene Stadt in der Wüste

Wir würden Dubai nicht als Hauptreiseziel wählen, für einen mehrtägigen Stopover bietet sich die Stadt in den Vereinigten Arabischen Emiraten aber super an.

the-pointe-atlantis-dubai-reisetipps
The Pointe
dubai-mit-kindern-erfahrungsbericht
Zabeel Park

Werbehinweis

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Beitrag teilen:
  • Beitrags-Kategorie:Weltreise

Schreibe einen Kommentar