Sehenswürdigkeiten in Rotorua auf der Nordinsel Neuseelands

You are currently viewing Sehenswürdigkeiten in Rotorua auf der Nordinsel Neuseelands
Beitrag teilen:

Die geothermale Stadt Rotorua befindet sich in der Region Bay of Plenty auf der Nordinsel Neuseelands und ist für seine vulkanische und geothermale Aktivität bekannt. Neben vielen touristischen geothermalen Erlebnissen, geführten Touren mit Einblick in die Maori-Kultur, entspannenden Thermalbädern und sprudelnden Geysiren, bekommt ihr die Haupt-Sehenswürdigkeit in Rotorua komplett kostenfrei: die nach faulen Eiern stinkenden Schwefelschwaden, die aus unzähligen Fumarolen austreten.

Wir haben während unseres Roadtrips über die Nordinsel Neuseelands einige Tage in  der dampfenden Stadt verbracht und geben euch in diesem Reisebericht unsere Tipps die von uns besuchten Sehenswürdigkeiten in und um Rotorua mit Kindern. Da wir Rotorua auch als Standort für unseren Tagsausflug nach Hobbiton wählten, findet ihr hier auch unser Fazit, ob sich die Hobbiton Movie Set Tour lohnt.

Viele der Attraktionen in Rotorua sind kostenpflichtig. Aus diesem Grund haben wir euch hier für den schnellen Überblick alle kostenlosen, von uns besuchten Sehenswürdigkeiten extra markiert. Die Details und Tipps zu der jeweiligen Sehenswürdigkeit in Rotorua folgen dann weiter unten:

  • Spaziergang durch den Stadtpark Kuirau Parkkostenlos
  • Government Gardenskostenlos
  • Spaziergang durch den Redwood Wald Whakarewarewa mit Ausblick auf den Pohutu Geysir Rotorua – kostenlos
  • Wai-O-Tapu Thermal Wonderland mit dem bekannten Champagne Pool, dem grünen Devilspool und dem künstlich erzeugten Lady Knox Geysir
  • Waiotapu Mudpoolskostenlos
  • Hell´s Gate Experience
  • Spaziergang und Rafting Beobachtung an den Okere & Tutea Fallskostenlos
  • Craters of the Moon
  • Ausflug nach Hobbiton
  • Blue Springs bei Putaruru – kostenlos
besuch-hobbiton-mit-kindern-neuseeland-nordinsel

Sehenswürdigkeiten in Rotorua

Spaziergang durch Rotorua

Ein halber Tag ist ideal, um zahlreiche Sehenswürdigkeiten in Rotorua zu Fuß zu erkunden. Wenn ihr nicht viel Zeit habt, könnt ihr auch bequem mit dem Auto von einer Attraktion zur nächsten fahren – es gibt genügend Parkplätze in der neuseeländischen Stadt.

Ein tolles Highlight in Rotorua ist der Stadtpark Kuirau Park: auf der großen Grünfläche sind alle Heißwasser-Stellen umzäunt, so dass ihr diesen auch gut mit kleinen Kindern erkunden könnt. Es gibt schöne Spielplätze, öffentliche Toiletten und ihr habt sogar die Möglichkeit, ein kostenloses Fußbad im heißen Wasser zu nehmen. Spaziert auf jeden Fall bis zur GoogleMaps Markierung Hot Water – hier dampft es am heftigsten. Es fühlte sich ein wenig verrückt an, durch einen Stadtpark inmitten einer solch stinkenden und rauchenden Vulkanzone zu laufen.

Anschließend könntet ihr in das Maori Dorf Te Papaiouru Marae gehen und euch die St. Faith´s Kirche anschauen. Wir liefen direkt an den Rotorua Lakefront Boardwalk, dies soll gerade zum Sonnenuntergang ein sehr schöner Fotospot sein. Wenn ihr mit Kindern in Rotorua seid, werden diese den Lakefront Playground sicherlich lieben.

Zum Abschluss eurer Erkundungstour durch Rotorua empfehlen wir euch noch Government Gardens zu besuchen: sehenswertes Gebäude mit schönem Garten. Den Geothermal Walking Track und die Sehenswürdigkeiten wie Sulphor Point könnt ihr euch unserer Meinung nach sparen – hier gab es weder Schwefelgeruch, noch blubberte es, als wir Rotorua im Dezember 2022 besuchten.

vater-mit-kindern-auf-steg-ueber-geothermalen-gebiet-rotorua-kuriau-park
Kuriau Park

Kostenloser Blick auf den Pohutu Geysir Rotorua und Spaziergang durch die Redwood Bäume

Auf der Nordinsel Neuseelands gibt es mehrere Aufforstgebiete mit kalifornischen Redwood Bäumen (→ hier gehts zu unserem Reisebericht zu den Mammutbäumen im Sequoia Nationalpark in Kalifornien). In Rotorua bietet sich ein Spaziergang durch den Redwood Wald Whakarewarewa optimal an, da ihr vom Pohaturoa Track Whaka Lookout mit einer kostenlosen Aussicht auf den Pohutu Geysir belohnt werdet.

Wer nur wenig Zeit hat und einen Blick auf den Pohutu Geysir werfen möchte, der wählt vom Parkplatz am Mountain Bike Rotorua Car Park den linken Track, welcher euch dann bergauf zu dem Aussichtspunkt Whaka Lookout führt.

aussichtspunkt-auf-pohutu-geysir-rotorua-pohaturoa-track-redwood-wald
Blick auf den Pohutu Geysir

Wenn ihr mehr Zeit habt, solltet ihr den 7,5km langen Pohaturoa Track laufen. Dieser führt euch durch neuseeländische Farnwälder und entlang einiger gigantischer Redwood Bäume zu dem selben Aussichtspunkt auf den Pohutu Geysir Rotorua. Insgesamt waren wir etwas weniger als 2 Stunden auf dem Pohaturoa Track unterwegs, wobei wir zusätzlich – ungewollt – einen Umweg gelaufen sind.

Von den beiden Aussichtspunkten Whaka Lookout habt ihr einen guten Blick auf den Pohutu Geysir – laut Reiseberichten im Internet soll man etwas Zeit mitbringen, da der Geysir etwa alle halbe Stunde ausbricht. Da der Bereich über dem Pohutu Geysir jedoch die ganze Zeit im Schwefeldampf lag, sah es für uns so aus, als würde der Geysir durchgängig sprudeln. Wir machten ein gemütliches Picknick und beobachteten den Geysir aufmerksam – einen richtigen „Ausbruch“ wie wir es vom Geysir Strokkur in Island kennen – konnten wir nicht feststellen. 

Unser Fazit daher: Ein schöner Wanderweg, kein Must-See für euren Aufenthalt in Rotorua. Vielleicht ist der Ausbruch des Pohutu Geysir aus direkter Nähe ja doch sehenswerter? Dafür müsst ihr kostenpflichtig Te Puia besuchen – lasst uns gerne einen Kommentar mit eurem Erfahrungsbericht hier, wenn ihr Te Puia besucht habt!

neuseelaendischer-wald-farne-rotorua-kostenlose-sehenswuerdigkeiten-mit-kind-pohaturoa-track-
kind-spaziert-durch-redwood-baeume-rotorua-neuseeland

Wai-O-Tapu Thermal Wonderland

Bei der großen Auswahl an kostenpflichtigen geothermalen Gebieten, entschieden wir uns aufgrund der faszinierenden Farben des Champagne Pools und des Devilpools für den Ausflug ins Wai-O-Tapu Thermal Wonderland (Link zu den Eintrittspreisen und ÖffnungszeitenAchtung:  nur Samstag bis Montag geöffnet).

Ein Highlight des Wai-O-Tapu Thermal Wonderlands soll der Ausbruch des Lady Knox Geysirs um 10:15 Uhr sein. Bitte? Ein pünktlich ausbrechender Geysir? So wirklich korrekt ist das nicht, denn bei dem Lady Knox Geysir handelt es sich um einen künstlich erzeugten Geysir, der um 10:15 Uhr ausbricht, da eine Seifenmischung in ihn geschüttet wird – wir haben uns dieses Spektakel daher nicht angeschaut. Wichtige Info für euch, wenn ihr den Ausbruch des Lady Knox Geysir sehen möchtet: Der Geysir befindet sich nicht auf dem Hauptgelände des Wai-O-Tapu Wonderlands. Vom Lady Knox Geysir Carpark sind es nur wenige Gehminuten bis zum Geysir – ihr müsst aber vorab euer Ticket kaufen, was auch online möglich ist.

devilspool-wai-o-tapu-gruener-see-geothermales-gebiet-rotorua-sehenswuerdigkeiten
Devilspool
dampfender-champagne-pool-mit-orangener-kruste-wai-o-tapu-geothermalpark-rotorua-neuseeland
Champagne Pool

Aufgrund verschiedener Unstimmigkeiten in der Familie (so ein Reiseleben ist ja nicht nur süß und fluffig wie Zuckerwatte), landete ich alleine im Wai-O-Tapu Thermal Wonderland. Die tollsten Highlights in Wai-O-Tapu befinden sich entlang des Walk 1, welcher mit etwa 45 Minuten angegeben ist. Auf dem Walk 1 werdet ihr den weitläufigen, dampfenden Champagne Pool mit seiner orangefarbenden Kruste und den teuflisch grünen Devilspool sehen.

Ich bin alle Wege in Wai-O-Tapu gelaufen und war insgesamt etwa 90 Minuten unterwegs. Die weiteren Wege sind schön, sofern ihr aber einen straffen Zeitplan für euren Aufenthalt in Rotorua habt, könnt ihr euch auf den kurzen Rundweg beschränken.

Entlang der selbstgeführten Tour in Wai-O-Tapu findet ihr informative Hinweisschilder: An den Wänden eines eingestürzten und noch dampfenden Kraters nisten Stare und Schwalben – die geothermale Wärme unterstützt die Vögel beim Brüten und hält sie warm – eine sehr spannende Nestwahl. Auch interessant fand ich diese Info: Ein vulkanischer Krater des Wai-O-Tapu Thermal Wonderlands wurde als Geräuschkulisse für Herr der Ringe genutzt: Der Lärm dieses Kraters wurde aufgezeichnet und untermalt einige Szenen, die bei Herr der Ringe in Mordor spielen.

Mein Fazit zum Wai-O-Tapu Thermal Wonderland: Unterhaltsamer und informativer Spaziergang durch das vulkanische Gebiet bei Rotorua – der grüne Devilspool ist ein optisches Highlight und es bieten sich viele tolle Fotospots. Ein empfehlenswertes Ausflugsziel für euren Roadtrip auf der Nordinsel Neuseelands.

vulkanisches-gebiet-wai-o-tapu-bunte-landschaft-rotorua-neuseeland
vulkanische-landschaft-wai-o-tapu-thermal-wonderland-in-neuseeland

Mudpools - kostenlose blubbernde Highlights in Rotorua!

Die Waiotapu Mudpools befinden sich an der Waiotapu Loop Road und ihr könnt diese kostenfrei und somit ohne ein Eintrittsticket besuchen! Egal ob ihr das Wai-O-Tapu Thermal Wonderland besucht oder euch nur auf der Fahrt von Rotorua zum Lake Taupo befindet: Ein kurzer Fotostopp an den Waiotapu Mudpools lohnt sich auf jeden Fall!

Wir haben noch nie solch hoch blubbernden Matschlöcher gesehen, ein absolutes geothermales Highlight in Neuseeland! Und wenn wir schon bei kostenlosen Attraktionen sind: erst im Nachhinein haben wir die GoogleMaps Markierung Hot’n’cold entdeckt. Ihr könnt dort im heißen Waiotapu Fluss baden!

blubberndes-matschloch-waiotapu-mudpools-rotorua-neuseeland-geothermie

Hell´s Gate - geothermales Highlight in Rotorua

Die Hell´s Gate Experience (Link zu Hell´s Gate mit Infos zu den Eintrittspreisen) war für uns ein absolutes Highlight und unsere Lieblings-Sehenswürdigkeit in Rotorua! Der geothermale Spaziergang ist wirklich schön. Ihr passiert viele blubbernde und dampfende Schlammlöcher, die wunderbar nach fauligen Eiern riechen (ist nur Trainingssache: nach unzähligen heißen Bädern im Schwefelwasser in Island verknüpft unser Gehirn den Duft sofort mit „Entspannung“). Auf dem Hell´s Gate Gelände befinden sich die Kakahi Falls, ein heißer Wasserfall, welcher eine besondere Bedeutung in der Maori-Kultur hat. Hier wuschen sich die Maori nach ihren Kämpfen das Blut von ihren Körpern, verriet uns der Zettel unserer selbstgeführten Tour.

Mark und unser 14-jähriger Sohn durften sich anschließend noch am Maori-Carving versuchen: Mit einem Meißel und Hammer werden Symbole in ein Stückchen Holz geschnitzt und dürfen als Andenken mit nach Hause genommen werden. Leider ist das Carving erst ab 12 Jahren erlaubt.

hells-gate-experience-erfahrungen-rotorua-neuseeland

Zur perfekten Hell´s Gate Experience gehört auf jeden Fall das 20-minütige Schlammbad. Als Familie durften wir alleine ein Becken nutzen und uns ordentlich mit dem Heilschlamm aus einem der geothermalen Becken einreiben, an dem wir vorher vorbeigelaufen waren. Zum Abschluss relaxten wir dann in den heißen Thermalbecken.

Wenn ihr mit Schulkindern die Sehenswürdigkeiten in Rotorua besucht, dann ist Hell´s Gate eine ganz tolle Erfahrung. Die geothermalen Becken sind wirklich ordentlich heiß – für kleinere Kinder vermutlich weniger angenehm und schnell langweilig.

Wir finden, der Besuch in Hell´s Gate in Rotorua lohnt sich und bietet eine tolle Kombination von Entspannung und Erlebnis.

Okere & Tutea Falls - White Water Rafting

An einem regnerischen Tag in Rotorua empfohl uns unser Gastgeber, das kurze Regenloch für den etwa 45-minütigen Okere Falls Track zu nutzen. Entlang des Spazierweges befinden sich verschiedene Aussichtsplattformen, von denen ihr – wenn ihr zeitlich genauso Glück habt wie wir – nicht nur einen tollen Blick auf die Wasserfälle, sondern auch auf die White Water Rafting Touren habt! Das White Water Rafting über die Okere & Tutea Falls ist Stufe 5 und damit nicht für Familien mit kleinen Kindern, sondern für Actionsfans geeignet. Die Tutea Falls sind der höchste kommerziell zum Raften genutzte Wasserfall mit einem Fall von 7 Metern Höhe – nicht ohne, wir haben einigen Raftern zugeschaut.

Diese und zahlreiche andere spannende Wasseraktivitäten in Rotorua findet ihr hier bei den Angeboten von GetYourGuide*.

Übrigens lohnt sich der Okere Falls Track auch als Nachtwanderung – in den Höhlen und unter den Felsvorsprüngen gibt es viele leuchtende Glühwürmchen.

rafting-boot-auf-tutea-falls-hoechster-wasserfall-raften-neuseeland-okere-falls-track

Craters of the Moon - kein Must-See für euren Roadtrip

Bei den Craters of the Moon (Link mit Eintrittspreisen und Öffnungszeiten) haben wir am Tag unserer Abreise aus Rotorua auf dem Weg vorbei am Lake Taupo Richtung Tongariro Nationalpark einen kurzen Stopp eingelegt. Der Name „Craters of the Moon“ ist etwas irreführend, denn während wir uns in einigen geothermalen Gebieten wirklich wie auf einem anderen Planeten fühlten, so erobert sich hier die heimische Fauna die Landschaft deutlich zurück: Die Krater und das Umfeld sind mittlerweile üppig bewachsen und eher grün.

Etwa 45 Minuten liefen wir über den Boardwalk und schauten in die rauchenden Kraterlöcher. Die Farben der Craters of the Moon sind faszinierend, gar nicht so schwefelig gelb, wie in den meisten geothermalen Gebieten, sondern eher metallisch rot – dennoch fällt unser Fazit zu den Craters of the Moon eher mau aus: nett anzusehen, aber kein Highlight.

kind-und-vater-blicken-in-rauchende-vulkanische-krater-die-grün-bewachsen-sind-craters-of-the-moon-neuseeland

Tagesausflug nach Hobbiton

Das Örtchen Matamata – besser bekannt wohl als der Drehort von Hobbiton – befindet sich etwa eine Autofahrstunde von Rotorua. Daher ist der Besuch der Filmlocation des Hobbits und von Herr der Ringe ein ideales Ziel für einen Tagesausflug.

Die Tickets für eure Hobbiton Movie Set Tour (Link mit den Eintrittspreisen) solltet ihr idealerweise vorab reservieren. Es wäre echt ärgerlich, wenn es zu eurem Besuch keine Verfügbarkeiten gibt, denn für uns war der Besuch in Hobbiton ein Highlight des Roadtrips auf der Nordinsel Neuseelands.

Wir haben die 2-stündige Hobbiton Movie-Set Tour gebucht. Startpunkt ist am Besucherparkplatz, hier findet ihr Toiletten, ein Restaurant und einen Souveniershop. Auf der kurzen Busfahrt zum eigentlichen Drehort der Hobbit- und Herr der Ringe-Location erfahrt ihr mehr über die Entdeckung dieses wundervollen Ortes durch den Produzenten Peter Jackson.

Auf dem Farmgelände der Familie Alexander entstand nach und nach das idyllische Hobbiton. Zwar wurden nach den Dreharbeiten für Herr der Ringe die Hobbithöhlen abgebaut, jedoch entschied man sich bei dem Aufbau für die Hobbit-Dreharbeiten dazu, bleibende Filmlocations zu bauen und so entstanden schließlich die Hobbiton Movie Tours.

familie-vor-hobbithoehle-in-hobbiton-neuseeland
blick-auf-hobbithoehlen-hobbiton-ausflug-auenland-ab-rotorua-neuseeland-nordinsel

Die Hobbiton Movie Tour ist super professionell organisiert. Man spürt sehr deutlich die amerikanischen Einflüsse und das typisch amerikanische Talent zu unterhalten und ein einzigartiges Erlebnis zu bieten. Bei dem Spaziergang in der Gruppe durch Hobbiton erfahrt ihr viele Infos und Anekdoten zu den Dreharbeiten vor Ort – idealerweise schaut ihr euch die Filme Der Hobbit (Amazon Link)* und Herr der Ringe (Amazon Link)* vor eurem Besuch noch einmal an. Die Filmlocation ist mit viel Liebe zum Detail gestaltet: Blumen blühen in den Vorgärten der Hobbithöhlen, echtes Gemüse wird angebaut, Wäsche flattert im Wind, Rauch steigt aus dem Schornstein auf und aufgeschlagene Bücher oder Pfeifen liegen auf Bänken, als wäre der Hobbit nur kurz aufgestanden und würde gleich wieder zurückkehren.

bilbos-hobbithoehle-hobbiton-nordinsel-neuseeland-sehenswuerdigkeiten
kind-steht-vor-hobbithoehle-reisebericht-hobbiton-neuseeland-herr-der-ringe-drehort

Ihr habt genügenden Möglichkeiten um Fotos zu schießen und die Details der Filmlocations zu erkunden. Damit es nicht zu Enttäuschungen kommt, solltet ihr aber wissen, dass die Hobbithöhlen lediglich äußerliche Kulissen sind und die Räume nicht ausgebaut und leer sind. Echte Herr der Ringe Fans sollten daher auch die Filmkulissen in Wellington besuchen!

Zum Abschluss der Hobbiton Movie Tour gibt es dann ein kostenloses Getränk im The Green Dragon Inn. Wir machten es uns mit unserem alkoholfreien Ingwerbier (es gibt auch alkoholische Varianten) mit Blick auf die Mühle und den Hobbiton-See gemütlich, bevor wir mit dem Bus zurück zum The Shire´s Rest fuhren, wo sich der Besucherparkplatz befindet.

Wir waren alle 4 ausnahmslos begeistert von der Hobbtion Movie Tour und können euch diese auf jeden Fall empfehlen! Für uns war die 2-stündige Tour ideal und wir haben uns nicht gehetzt gefühlt.

kind-vor-hobbithoehle-in-hobbiton-neuseeland
hobbiton-movie-tour-neuseeland-mit-kind-muehle-am-the-green-dragon

Blue Springs bei Putaruru

Wenn ihr Hobbiton ebenfalls als Tagesausflug von Rotorua aus plant, solltet ihr auf dem Rückweg unbedingt einen Stopp an den Blue Springs einlegen! Entlang des Te Waihou Walkway habt ihr einen tollen Ausblick auf die unfassbar klaren und blauen Wassers des Waihou Rivers. Der Weg ist insgesamt 10km lang und dauert etwa 3 Stunden. Wir sind lediglich einen kleinen Teil des Weges gelaufen und dann umgekehrt.

Der Te Waihou Walkway ist kostenfrei und ein absolut sehenswerter Spot auf der Nordinsel: 70% des in Flaschen abgefüllten Trinkwassers entstammen dieser Quelle! Somit ist auch klar: Schwimmen ist hier nicht erlaubt.

landschaft-neuseeland-klarer-blauer-fluss-blue-springs-putaruru-ausflugsziel-ab-rotorua-kostenlos
klarer-fluss-in-neuseeland-welcher-der-wasserversorgung-dient-bei-rotorua

Welche Sehenswürdigkeiten gibt es noch in Rotorua?

Rotorua ist touristisch wahnsinnig erschlossen – es gibt eine Vielzahl an Attraktionen und die meisten Sehenswürdigkeiten sind kostenpflichtig. Ich muss zugeben, dass das Angebot an Attraktionen in Rotorua uns schier erschlagen hat. Eine Entscheidung zu treffen, welche Attraktionen wir denn nun besuchen möchten, wie sich die geothermalen Gebiete unterscheiden, wo die Besonderheiten der vielen kostenpflichtigen Ausflüge liegen und welche Sehenswürdigkeiten denn sich nun wirklich lohnen – all das war wirklich schwer herauszufinden.

Wenn ihr eure Erfahrungen zu den Sehenswürdigkeiten in Rotorua in den Kommentaren teilt, hilft dies sicherlich allen, die gerade ihre Neuseeland-Reise planen!

Weitere Attraktionen in Rotorua sind:

Auf unserer Bucket-List für Rotorua und speziell der Gegend am Lake Taupo haben wir noch folgende Sehenswürdigkeiten, die wir leider nicht besucht haben:

  • Kostenlos im heißen Fluss Kerosene Creek bei Wai-O-Tapu oder im Otumuheke Stream in der Nähe des Lake Taupo baden
  • Aratiatia Rapids – unbedingt zur Öffnung des Dammes besuchen (im neuseeländischen Sommer um 10, 12 , 14 und 16 Uhr – checkt hier vor eurem Besuch die Zeiten)
  • Bootsfahrt zu den Mine Bay Maori Carvings

Ihr seht schon, die Auswahl an Sehenswürdigkeiten in Rotorua ist riesig. Dies ist der ideale Ort, um mehr über die Maori-Kultur zu lernen und faszinierende geothermale Gebiete zu erkunden.

vulkanische-gebiete-erleben-rotorua-neuseeland-wai-o-tapu
Wai-O-Tapu
champagne-pool-wai-o-tapu-rotorua-sehenswuerdigkeiten
Champagne Pool

Unsere Reisetipps für Rotorua

Wie Rotorua auf der Route über Neuseelands Nordinsel einplanen?

Wie bereits erwähnt, befindet sich Rotorua auf der Nordinsel Neuseelands in der Bay of Plenty. Von Auckland aus beträgt die Fahrtzeit fast 3 Stunden. Wir kamen von der Coromandel Halbinsel (→ Reisetipps für die Coromandel Halbinsel) und sind ebenfalls etwa 3 Stunden bis nach Rotorua gefahren.

Nach unserem Sightseeing in Rotorua war der Tongariro Nationalpark unser nächster Standort, die Fahrtzeit dorthin betrug etwa 2 Stunden. Alternativ würde sich als nächstes Reiseziel auch Waitomo anbieten, dorthin sind es ebenfalls 2 Stunden Fahrtzeit.

Wie viele Tage für Rotorua in Neuseeland einplanen?

Für unseren Urlaub in Rotorua mit Kindern hatten wir 5 Tage eingeplant. Ich hatte super viel auf meinem Zettel, was ich alles sehen wollte und Angst, dass es zu wenig Zeit sein würde. Letzendlich fanden wir es dann aber doch zu teuer, für jedes geothermale Gebiet Eintritt zu zahlen und wir haben uns auf wesentlich weniger Sehenswürdigkeiten beschränkt.

Wir empfehlen euch daher, für eure Reise nach Rotorua etwa zwei Tage einzuplanen. Ihr könntet einen kostenpflichtigen Geothermalpark besuchen, wenn ihr Interesse habt idealerweise in einer Kombination mit Einblick in die Maori Kultur und anschließend im Thermalbad Hell´s Gate entspannen. Außerdem bietet sich der Standort Rotorua perfekt an, um einen Tagsausflug nach Hobbiton zu unternehmen.

geothermale-farben-wai-ot-tapu-rotorua-neuseeland
Wai-O-Tapu

Wo übernachten, um die Sehenswürdigkeiten in Rotorua und am Lake Taupo zu besuchen?

Das geothermale Gebiet erstreckt sich grob von Rotorua bis zum Lake Taupo und zwischen all diesen hier genannten Sehenswürdigkeiten liegt meist nicht mehr als eine Stunde Autofahrt. Wir haben uns für den Standort bei Rotorua entschieden und da wir gerne etwas abseits und gemütlich wohnen, dieses schöne AirBnB mit Billiardtisch und Grill im Garten (Link zu Airbnb) gebucht. Unsere Gastgeber versorgten uns mit vielen lokalen Tipps, führten uns über ihr Grundstück und wir durften die Schafe, Pferde und Schweine füttern.

Alternativ findet ihr ein großes Angebot über Booking.com (Link zu den Unterkünften in Rotorua)* direkt in und um die Stadt herum sowie am Lake Taupo. Wobei wir das Zentrum in Rotorua an sich nicht unbedingt charmant und einladend empfanden – wir würden dann eher empfehlen, eine schöne Unterkunft an einem der idyllischen Seen zu buchen.

Ihr wollt lieber per Camper durch Neuseeland reisen und Rotorua besuchen?

weisses-ferienhaus-in-neuseeland-auf-gruener-wiese-mit-billiardtisch-rotorua

Unser Fazit: Lohnt sich Rotorua?

Rotorua liegt in einem der bekanntesten Geothermalgebieten der Welt. Hier könnt ihr Geysire und blubbernde Schlammlöcher sehen, im geothermalen Wasser baden und durch schwefelig-stinkende Landschaften laufen. Es gibt actionreiche Angebote wie White Water Rafting und Hochseilgärten an den gigantischen Redwoods und viele Möglichkeiten mehr über die Maori-Kultur zu erfahren.

Für uns war der Ausflug nach Hell´s Gate mit dem Matschbad ein echtes Highlight, die Farben der Gewässer in Wai-o-Tapu waren total beeindruckend und die Movie Tour in Hobbiton solltet ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen! Wir empfehlen euch auf jeden Fall den Aufenthalt in Rotorua für eure Neuseeland-Erkundung einzuplanen.

Unser nächster Stopp auf dem Roadtrip über die Nordinsel Neuseelands führte uns in den Tongariro Nationalpark.

Geld sparen auf Reisen – unsere besten Tipps, um möglichst lange zu reisen. Wie komme ich an günstiges Internet und einen brauchbaren Mietwagen? Neues vom Travelschooling und was uns gerade bewegt – all das bekommt ihr durch eine Anmeldung zu unserem Newsletter.

Werbehinweis

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar