Südisland – Sehenswürdigkeiten ohne Ende

You are currently viewing Südisland – Sehenswürdigkeiten ohne Ende
Beitrag teilen:

In diesem Blogbeitrag stellen wir euch die besten Sehenswürdigkeiten in Südisland vor. Da wir die Ringstraße im Uhrzeigersinn abgefahren sind, starten wir mit den Highlights im Süd-Osten und enden im Süd-Westen.

Eines sei vorab gesagt: Der Süden Islands mit all seinen Highlights hat uns total beeindruckt: Gletscher, schwarze Sandstrände, Vulkane, heiße Quellen und magische Wasserfälle! Unzählige Sehenswürdigkeiten, die es zu entdecken gilt. Abwechslungsreich und einfach atemberaubend!

Auf dem Weg vom Osten Islands in den Süden zu unserer Unterkunft bei Höfn (einfach aber günstig und sehr praktisch gelegen: „Lækjarhus Farm Holidays“ – Booking.com-Link)*, legten wir einen Stopp auf der Landzunge Stokksnes ein. Die bisherigen Natur-Highlights Islands waren alle kostenfrei. Kein Eintritt in Nationalparks, nicht mal Parkgebühren mussten wir zahlen. Die touristische Infrastruktur im Süden Islands ist da anders. Kostenpflichtige Parkplätze sind hier keine Seltenheit mehr – dafür gibts aber auch (zu meiner großen Freude) eine wesentlich bessere Abdeckung an öffentlichen Toiletten! Der Besuch auf der Landzunge Stokksnes ist kostenpflichtig (bezahlt wird im Vikings Cafe). Ihr könnt dort zum einen das Wikingerdorf besuchen, Robben am schwarzen Sandstrand beobachten und das Highlight für Fotografen: spektakuläre Fotos vom Berg Vestrahorn machen.

stokksnes-highlights-sued-island-mit-kind

Wikingerdorf - Stokksnes

Ursprünglich wurde das Wikingerdorf für einen Filmdreh gebaut. Durch die Finanzkrise kam es nie zur Verfilmung. Irgendwo hatte ich gelesen, dass einige Szenen der Amazon-Prime-Serie „Vikings“ dort gedreht wurden, jedoch hab ich keine Quellen dazu gefunden. Mittlerweile zerfällt das Wikingerdorf. Einige Gebäude sind schon komplett zusammengebrochen, überall befinden sich Abdrücke von Pferdehufen im Matsch – mit etwas Phantasie sieht es aus, als wäre das Dorf vor kurzem überfallen worden. Die Jungs fanden das Wikingerdorf richtig toll – wenn ihr also mit Kindern Südislands Sehenswürdigkeiten bereist, dann plant auch einen Besuch im Wikinderdorf bei Stokksnes ein!

stokksnes wikingerdorf islands osten mit kindern
wikingerdorf-stokksnes-ost-island-mit-kindern

Berg Vestrahorn - Stokksnes

Im Netz gibt’s richtig tolle Bilder vom Berg Vestrahorn, der Spiegelung auf dem Wasser und den Dünen davor. Für Fotografen ein ziemlich genialer Spot. Unsere Kids hatten dagegen riesigen Spaß beim „über die Dünen fliegen“. Am Strand könnt ihr auch Robben beobachten! Wenn ihr an den Strand kommt, packt euch ruhig einen Müllsack ein. War tatsächlich der einzige Strand in ganz Island, auf dem überall Müll herumlag.

vestrahorn-stokksnes-ost-island-mit-kindern
stokksnes-ost-island-mit-kindern
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hoffellsjökull - Gletscherzunge

Ganz klar: Wer in Island ist, will auch die beeindruckenden Gletscher sehen. Wir haben uns aus Kostengründen zunächst gegen eine richtige Gletschertour oder Gletscherwanderung entschieden. Stattdessen besuchten wir mehrere Gletscherzungen. Alleine dieser Anblick haute uns schon ordentlich vom Hocker.

Der Hoffellsjökull ist gut erreichbar. Über eine Schotterpiste (4×4 Pflicht!) erreicht ihr den Parkplatz. Anschließend führt ein kurzer Fußweg über den Hügel und hinab an den Gletschersee. Diesen Halt auf eurem Roadtrip empfehlen wir euch sehr!

hoffellsjoekull-gletscherzunge-sueden-island-tipps

Jökulsarlon - Gletschersee

Hammer. Mega. Richtig cool! Hier müsst ihr hin! Der Gletschersee gehört zu den absoluten Highlights Südislands und hat uns völlig überwältigt. Zum ersten Mal in unserem Leben standen wir vor einem Gletscher. Sahen riesige Eisblöcke. Begriffen, was es bedeutet, wenn ein Gletscher kalbt (Eisblöcke abbrechen). Hörten und sahen das Schmelzen. Aber von vorne:

Der Vatnajökull ist der größte Gletscher Europas außerhalb des Polargebietes. Er bedeckt etwa 8% der Fläche Islands. Übrigens brodeln unter ihm einige aktive Vulkane – das Land von Eis und Feuer – plötzlich bekommt das eine ganz neue Bedeutung!

Bisher dachten wir ja immer, dass Gletscher ewig alt seien. Nicht so die Gletscher Islands! Zwar entstand der Gletscher vor etwa 2.500 Jahren – was zugegeben schon lange her ist, aber erst während der kleinen Eiszeit Islands (vom 15. bis zum 19. Jahrhundert – was eine Zeitspanne!) breitete sich der Vatnajökull richtig aus.

Mittlerweile schmilzt jedoch auch der Vatnajökull. Dies liegt wohl nicht nur am Klimawandel, sondern auch an den vulkanischen Aktivitäten unter dem Gletscher. Dies führt nicht nur dazu, dass wir nun begeistert, aber auch nachdenklich vor den Eisblöcken am Jökulsarlon stehen, sondern auch dazu, dass sich das Land hebt!

rundreise-island-route-10-tage
joekulsarlon-ost-island-mit-kindern

Diamond Beach - Highlight in Südisland

Die Eisblöcke aus dem Jökulsarlon fließen durch die Lagune hinaus aufs Meer. Nehmt euch hier echt Zeit, ihr könnt tatsächlich das Treiben der Eisplatten beobachten! Die Wellen spülen diese Eisbrocken an den schwarzen Sandsandstrand und dort liegen die Eisblöcke dann wie funkelnde Diamanten am Diamond Beach.

Lasst euer Auto einfach am Parkplatz beim Jökulsarlon stehen – ihr könnt unter der Brücke durch an den Strand laufen.

Wir haben den Diamond Beach merhmals bei strahlendem Sonnenschein und auch mehrmals bei peitschendem Wind und wilder See beobachtet. Bei ruhiger See habt ihr natürlich mehr Eisblöcke direkt am Strand liegen, aber noch besser hat es uns tatsächlich bei schlechtem Wetter gefallen. Eine völlig surreales Bild – glitzernde Eisblöcke, peitschende Wellen und lediglich die blaue Farbe mancher Eisbrocken als einzige Farbtupfer!

Ein Aufenthalt am Diamond Beach gehört also auf jeden Fall auf eure Route entlang der Ringstraße im Süden Islands!

Kinder werden bei gutem Wetter mehr Spaß haben, bei einem hohen Wellengang solltet ihr nicht zu nahe ans Ufer gehen. Angeblich sind schon mehrere Touristen ins kalte Wasser geplumpst, als sie versuchten, auf einen Eisblock zu klettern und dieser dann von einer Welle erfasst wurde.

highlights-island-mit-kindern
südisland-sehenswürdigkeiten-diamond-beach

Eishöhlen-Tour "Crystal Cave"

In den Wintermonaten könnt ihr an einer Eishöhlen-Tour im Gletscher Vatnajökull teilnehmen. Das haben wir in unserem vierten Monat in Island dann auch endlich einmal gemacht. Die über „localguide“ (Link zum Anbieter) gebuchte Tour dauerte etwa drei Stunden: Der erste Teil – bestehend aus der Anfahrt im speziell hergerichteten Jeep zum Gletscher – war schon ein kleines Highlight für sich, wenn man einen stabilen Magen für solch eine Holperpiste hat – Wahnsinn, was so ein Super-Jeep alles kann. Nach einem kurzen Fußmarsch folgte dann ein einstündiger Aufenthalt in der beeindruckenden Kristall-Eishöhle. Diese bildet sich jedes Jahr erneut an etwa dem selben Ort, sieht aber natürlich bei jedem Besuch anders aus.

Wir können die Eishöhlen-Tour auf jeden Fall empfehlen. Es war für Mark ein sehr besonderes Erlebnis. Nur für Mark? Aus Kostengründen haben wir uns entschieden, dass er diese Tour ohne mich und die Kinder macht. So eine halbtägige Tour kostet gerne mal um die 140 EUR pro Person und wir fürchteten, dass sich die Kinder schnell langweilen – im Nachhinein glaube ich, dass dies eine Fehleinschätzung war und wir hätten mitkommen müssen…

eishoehle-island-im-winter-tipps
island eishoehle winter reise tipp
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Svinafellsjokull

In der Gegend südlich des Vatnajökull habt ihr einige Möglichkeiten, um an den Gletscher zu fahren. Uns selbst hat es am Svinafellsjokull sehr gut gefallen, allerdings würde ich dies mit kleinen Kindern nicht empfehlen. Der Weg kann sehr rutschig sein, am Eingang steht auch ein Warnschild, welches darauf hinweist, dass ihr im eisigen Wasser lediglich ein paar Minuten überleben würdet. Seid also vorsichtig!

Die Schotterwege sind teils echt übel. Auf dem Weg zum Heinabergsjokull sind wir umgedreht, da die Schlaglöcher nix für uns waren. Und den Flaajökull könnt ihr euch sparen – im Oktober 2020 war die zerstörte Brücke noch nicht wieder aufgebaut – ihr kommt also nicht zum Gletscher.

highlights-ost-island-svinafellsjoekull-gletscher
svinafellsjokull gletscher ost island mit kindern

Svartifoss

Der Svartifoss gehört zu unseren Lieblings-Wasserfällen Islands! Mit den Basaltsäulen, die an Orgelpfeifen erinnern, hebt sich sein Bild extrem von den anderen ab und ist echt was Besonderes!

Etwa eine halbe Stunde liefen wir vom kostenpflichtigen Parkplatz bis hinauf zum Svartifoss. Lohnt sich auf jeden Fall! Auch der Svartifoss gehört zu Südislands Sehenswürdigkeiten.

roadtrip-island-10-tage-tipps

Schlucht Fjadrargljufur

Die Schlucht Fjadrargljufur ist bekannt aus dem Justin Bieber Video „I´ll show you“. Und vielleicht schaut ihr euch lieber das unten stehende Video an, als meine Fotos der Schlucht. Als wir den Fjadrargljufur Canyon im Winter besuchten, waren die Farben Islands leider aus. So beeindruckend der Canyon ist – die Fotos sind einfach langweilig – in Farbe sicherlich viel schöner.

Am Fjadrargljufur Canyon gibt es ein (saisonal geöffnetes) Toilettenhäuschen. Lauft unbedingt zum Aussichtspunkt am „Wasserfall“. Empfehlenswerter Halt während eures Island-Roadtrips an der Südküste.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fjadrargljufur canyon justin bieber island sueden

Yoda-Höhle im Berg Hjorleifshofoi

Ich hatte nicht recherchiert und dachte, es handle sich um einen Star Wars-Drehort. So waren wir mega begeistert als wir vor Ort dann entdeckten, warum die Höhle „Yoda-Höhle“ heißt.

Die Yoda-Höhle liegt sehr nah an der Ringstraße und ihr könnt direkt davor parken. Sollte euer Zeitplan also knapp sein, könnt ihr der Höhle trotzdem einen kurzen Besuch abstatten.

yoda hoehle island sehenswuerdigkeiten mit kindern
In der Yodahöhle wurden Teile des Musikvideos "Head above water" von Avril Lavigne gedreht

Reynisfjara - der schönste Strand Islands?

Für viele ist der schwarze Sandstrand Reynisfjara der schönste Strand Islands. Für andere der gefährlichste: Die Wellen hier sind unberechenbar. Leider kommt es immer wieder zu tragischen Todesfällen, weil Menschen die Wellen unterschätzen, umgespült und ins Meer gezogen werden. Daher bitte: geht mit Kindern nicht zu nah ans Wasser. Behaltet stets die Wellen im Auge und macht keine makaberen Fotos alla „die Welle zieht mich ins Wasser“ und rennt im letzten Moment davon.

Der Reynisfjara Beach ist ein klares Must-See auf eurem Roadtrip durch Island. Ihr blickt rechts auf das Felsentor unterhalb des Leuchtturmes Dyrhólaey, links auf die Felsnaden Reynisdrangar, vor euch brechen gewaltige Wellen auf den schwarzen Sand und hinter euch befinden sich die eindrucksvollen Basaltsäulen sowie eine Lavahöhle mit wunderschönen Formationen.

So schön dies alles ist. Ich für meinen Teil kann die Schattenseite dieses Strandes – die Gefahr der Wellen und den teils sehr sehr strammen Wind – einfach nicht ausblenden. Sehen ja, aber genießen kann man diesen Ort in Südisland mit Kindern vermutlich eher nicht.

Bringt ihr noch etwas mehr Zeit mit, könnt ihr die Aussicht auf die Steinformationen im Meer (sind übrigens versteinerte Trolle) auch von der Kirche und dem Strand in Vik genießen!

roadtrip-10-tage-island
reynisfjara-strand-sueden-island
basaltsaeulen-reynisfjara-strand-sehenswuerdigkeiten-island-mit-kindern

Dyrhólaey - Leuchtturm

Vom Leuchtturm Dyrhólaey habt ihr einen tollen Blick auf die Felsformationen Reynisdrangar am Strand von Vík í Mýrdal und das Felsentor (dieses gab dem Kap den Namen, denn Dyrhólaey bedeutet: Türlochinsel). Dieses Ausflugsziel liegt ideal auf eurer Route an der Südküste Islands entlang und bietet sich als toller Stopp mit beeindruckenden Aussichten an.

Reynisdrangar vik y mydral sued island mit kindern
Reynisdrangar
felsentor-südisland-sehenswürdigkeiten
Felsentor

Solheimasandur Plane Wreck

Das Flugzeugwrack ist mittlerweile (spätestens seit Justin Bieber dieses ebenfalls als Location für ein Musikvideo nutzte) ein super beliebter Insta-Spot und gehört seitdem zu den Sehenswürdigkeiten in Südisland. Unter normalen Umständen hätten wir das Highlight Solheimasandur Plane Wreck ausgelassen, denn das Anstehen für ein paar Fotos: das liegt uns nicht. Da wir jedoch Island während unserer Langzeitreise und unter anderem auch während der Corona-Pandemie im Herbst 2020 besuchten, konnten wir in aller Ruhe an dem Wrack Fotos schießen: super genial!

Übrigens handelte es sich damals (1973) um eine Notlandung und niemand kam dabei um. Was ihr noch für euren Besuch bei Solheimasandur Plane Wreck im Süden Islands wissen solltet: Der Weg ist furchtbar langweilig: ihr lauft etwa eine Stunde geradeaus, durch schwarzes Geröll. Bloß nicht bei schlechten Wetterverhältnissen loslaufen!

solheimasandur-plane-wreck-sued-island-mit-kindern
solheimasandur plane wreck island mit kindern
solheimasandur-flugzeug-wrack-sued-island-mit-kindern

Skogafoss

Nach unzähligen Wasserfällen wird es für mich immer schwerer, diese angemessen zu beschreiben und voneinander abzugrenzen. Versuchen wir es mal: Den Skogafoss würde ich als „klassische Schönheit“ beschreiben. Kein großes Brimbamborium – aber definitiv ein Must-See.

Den Skogafoss könnt ihr schon von der Ringstraße aus erkennen – also ganz klar: Anhalten!

Eine – für uns gefühlt ewig lange und vor allem steile – Treppe führt euch an eine Aussichtsplattform. Von dort könnt ihr auf die Abbruchkante des Wasserfalles schauen. Wir fanden die Aussichts von dort oben nicht so spannend. Jedoch führt ein Wanderweg entlang des Flusses vorbei an mehreren weiteren Wasserfällen und durch eine sehr schöne Landschaft – sagt zumindest die Infotafel dort.

roadtrip-island-10-tage
skogafoss-sehenswuerdigkeiten-island-sueden

Skogar Museum

Das Skogar-Museum in unmittelbarer Nähe zum Wasserfall besteht aus drei Teilen: einem Heimatmuseum, dem Freilichtmuseum und dem Technikmuseum. Da wir bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht die Chance hatten, uns eines der typischen isländischen Torf-Häuser anzusehen, haben wir hier die Chance genutzt. Ein wirkliches süßes Dorf mit Torf-Häusern, Kirche und Schulgebäude kann hier von innen besichtigt werden. Abgerundet wird der Besuch dann mit dem passenden Wissen aus dem Heimatmusem. Wenn ihr mit Kindern Südislands Sehenswürdigkeiten besucht, solltet ihr einen Besuch in dem Skogar Museum auf jeden Fall einplanen!

Kvernufoss

Vom Skogar-Museum führt der Weg über die Schafswiese zum Kvernufoss. Highlight hier: ihr könnt hinter den Wasserfall laufen! Ja, das geht auch beim Seljalandsfoss, aber der Kvernufoss ist zum einen weniger bekannt und zum anderen ist die Atmosphäre am Kvernufoss eine ganz andere. Eingebettet in die wunderschöne Isländische Landschaft donnert der Kvernufoss in seine kleine Bucht – unbedingt vorbeifahren!

kvernufoss-sued-island-mit-kindern
Magische Landschaften
wasserfall-sued-island-kvernufoss
Sehr ihr die 3 auf dem Weg hinter den Wasserfall?
weltreise-route-island
Finde Mark!

Seljalandsfoss

Der Seljalandsfoss ist DER Wasserfall, hinter den ihr gehen könnt. Ihr habt bestimmt schon unzählige Bilder davon gesehen – und tatsächlich ist er genauso wunderschön! Achtung nur im Herbst/Winter: die Stufen werden ganz schön eisig und manchmal ist der Weg hinter den Wasserfall auch aufgrund der Rutschgefahr abgesperrt. Der Parkplatz am Seljalandsfoss ist kostenpflichtig und am nebenan gelegenen Gljúfurárfoss Wasserfall darf man mittlerweile nicht mehr parken.

Logisch, dass ihr euch beide Wasserfälle anschaut, oder?

seljalandsfoss-highlights-sued-island-rundreise-mit-kindern
highlights-island-mit-kindern

Gljúfurárfoss

Den Gljúfurárfoss Wasserfall könnt ihr, wie oben erwähnt, mit dem Seljalandsfoss verbinden. Das Besondere am Gljúfurárfoss: der Wasserfall ist in einer Höhle! Ihr braucht feste Schuhe, denn um dorthin zu kommen, müsst ihr über die Steine im Flussbett laufen. Selbst wenn man schon tausende Wasserfälle gesehen hat: der Gljufrabui ist echt ein Highlight im Süden Islands!

Zieht euch für den Gljúfurárfoss und den Seljalandsfoss idealerweise wasserfeste Kleidung an, ihr werdet an beiden Wasserfällen möglicherweise ordentlich nass.

gljufrafoss-sued-island-rundreise-mit-kindern
roadtrip-island-highlights

Gjain und Stöng

Die folgenden Wasserfälle Gjain, Haifoss und Sigöldugliufur könnt ihr prima miteinander verbinden. Bitte steuert diese Ziele jedoch nur an, wenn ihr ein 4×4 Fahrzeug gemietet habt. Wir haben immer günstige Fahrzeuge über CHECK24 gebucht und bei jedem Besuch gute Erfahrungen gemacht (Link zu CHECK24.de)*.

Die Landschaft am Gjain ist unfassbar elfenhaft schön. Idealerweise parkt ihr erst auf dem unteren Parkplatz und besucht die Ausgrabungsstätte Stöng. Das ehemalige Wikinger-Langhaus wurde vermutlich während eines Ausbruchs des Vulkans Hekla unter der Asche begraben.

Nun könnt ihr einen kleinen Wanderweg zum ersten Teil des Wasserfalls Gjain laufen. Die Landschaft wirkt total verzaubert. Der im Dezember zugefrorene Wasserfall würde meiner Meinung nach als perfekter Drehort für eine Eiskönigin-Verfilmung durchgehen!

Leider konnten wir den zweiten, oberen Parkplatz nicht erreichen, da wir hierzu einen zwar kleinen, aber teils zugefrorenen Fluss hätten überqueren müssen. Die Bilder der Wasserfall-Landschaft Gjain sind aber magisch – steuert den oberen Parkplatz daher wenn möglich auch an!

gjain-wasserfall-sueden-island-familienurlaub

Þjóðveldisbær

Der Nachbau des Wikingerhauses Stöng befindet sich ebenfalls in der Nähe und ist kostenpflichtig während der Sommermonate besuchbar (Link). Da wir Island im Herbst und Winter bereisten, beschränkten wir uns somit darauf, einmal um die Gebäude zu laufen.

Wem es bekannt vorkommt: Þjóðveldisbær diente als Drehort für Game of Thrones. Und noch ein Tipp für den Beifahrer: Während der Fahrt Richtung Stöng und Gjain habt ihr einen tollen Blick von oben auf Þjóðveldisbær. Bitte jedoch nicht am Straßenrand anhalten, um ein Foto zu schießen.

wikingerdorf-game-of-thrones-drehort-island

Haifoss

Vermutlich ist der Haifoss einer der windigsten Orte Islands. Nachdem wir bei unserem ersten Besuch dort im Oktober schon krampfhaft die Kamera festhielten, achteten wir ein Jahr später im Dezember darauf, dieses Ziel bei Windstille anzusteuern. Half nichts. Am Haifoss peitschte der Wind wieder gnadenlos. Dennoch: Der Haifoss ist absolut sehenswert (der dritthöchste Wasserfall Islands) und eine tolle Sehenswürdigkeit im Süden Islands!!

Im Netz habe ich schon einige tolle Bilder gesehen, die im Tal des Wasserfalles geschossen wurden – wie man dort jedoch hinkommt, ist mir leider nicht bekannt. Wer es weiß: Gerne einen hilfreichen Kommentar verfassen. Danke!

roadtrip-island-10-tage-route
roadtrip-island-mit-kindern

Sigöldugliufur

Unser geheimes Highlight in Südisland: der Canyon Sigöldugliufur! Warum? Weil alles doof war. Saukalt, Nieselregen, windig. Wir sind eindeutig hungrig. Die Nase läuft. Die Kinder streiten und sind motzig. Ich auch. Aber Mark blendet alles aus und geht unbeirrt weiter durch das Lavageröll. Am ersten Aussichtspunkt auf den Canyon will ich zurück ans Auto. Ja, das Wasser ist blau und schön. Aber das hatten wir auch an den Plitvicer Seen in Kroatien. Nur: da war es warm! Mark stapft trotzdem weiter. Er weiß, dass wir im Zickzack hergelaufen sind und ich den Weg zurück ans Auto eh nicht finde. Ich weiß es auch. Und die Jungs sowieso. Also laufen wir missmutig weiter. Und dann. Dann stehen wir da. Es ist immer noch kalt. Wir ziehen die Nase hoch. Kroatien war schön, aber das hier ist ein anderer Planet. Das muss Magie sein. Ich denke nicht, dass dieser Ort real ist:

sigoeldugliufur-geheimtipp-südisland-sehenswürdigkeiten

Vulkansee Kerið (Golden Circle)

Der Vulkansee Kerið gehört zu den wenigen Ausflugszielen Islands, die gebührenpflichtig sind (Stand Januar 2022: 400 Isländische Kronen). Da der Kerið zentral am Golden Circle liegt, wird dieses Ausflugsziel auch in vielen Tages-Bustouren ab Reykjavik angeboten. Im Sommer muss gerade die Farbe des Wassers zum Kontrast des grünen Kraterrandes sehr sehenswert sein. Ihr könnt einmal auf dem Kraterrand rundum und außerdem runter zum See laufen.

10-tage-ringstrasse-island

Laugarvatn (Golden Circle)

Da das Schwimmbad in Laugarvatn auf Grund der Corona Pandemie im Herbst 2020 leider geschlossen hatte, machten wir nur einen Spaziergang am See. Und dies hat sich ja so was von gelohnt!! Rauchschwaden, die von den heißen Quellen aufstiegen und auf der anderen Seite des Steges (genialer Fotospot!) war der Laugarvatn sogar so zugefroren, dass wir einige Schritte auf der dicken Eisschicht wagten. Ein kurzer Stopp auf dem Weg zum Strokkur lohnt sich!

Dieser Ort eignet sich auch für ein kurzes Picknick. Packt euch rohe Eier ein und ein Buddel-Utensil, grabt an dem dampfenden Ufer ein kleines Loch und vergrabt das Ei. Nach zehn Minuten könnt ihr euer nun fertig gekochtes Ei ausgraben und nach dem Auskühlen genießen. Vorsicht: Nicht mit den Händen graben. Es ist sehr heiß (schließlich könnt ihr hier ja Eier kochen…).

laugarvatn-island-golden-circle

Bruarfoss (Golden Circle)

Wer genügend Zeit für Südislands Sehenswürdigkeiten mitbringt, kann in Kombi mit dem Strokkur und dem Gullfoss eine Wanderung zum Bruarfoss unternehmen. Insgesamt dauert die Wanderung etwa 2-3 Stunden. Die Wege sind teils super beschildert, teils gar nicht, aber haltet euch in Richtung Feriendorf, entlang des Flusses, dann kommt ihr auch am Ziel an!

Die Wasserfarbe des Flusses ist wirklich genial blau, und der Wasserfall an sich richtig hübsch – aber der Funken ist bei uns nicht übergesprungen. Daher unser Fazit: Kein unbedingtes Must-See auf eurem Roadtrip in Südisland.

bruarfoss-wasserfall-sued-island-ringstrasse

Strokkur - der einzigartige Geysir (Golden Circle)

Der Geysir Strokkur ist einfach erreichbar und gehört zu den Highlights des Golden Circles im Süden Islands. Logisch, dass ihr euch dieses Natur-Spektakel anschaut! Alle 8-10 Minuten stößt der Strokkur eine Wasserfontäne von ungefähr 25-35 Metern in den Himmel. Zuverlässig und genial! Der große Geysir nebenan war ursprünglich einer der höchsten Geysire der Welt, er bricht jedoch nur noch kaum bis gar nicht mehr aus.

strokkur sued island mit kindern
highlights-island-rundreise-10-tage

Gullfoss (Golden Circle)

Als weitere Sehenswürdigkeit in Islands Süden am Golden Circles folgt nach dem Strokkur der Gullfoss. Während mich dieser breite Wasserfall nicht so umhaute (ist mir irgendwie zu „wuchtig“), so gehört der Gullfoss zu Marks Lieblingswasserfällen in Island. Da der Gullfoss gut erreichbar ist – macht euch eine eigene Meinung während eures Roadtrips durch den Süden Islands!

Am unteren Parkplatz (Bus-Parkplatz) führt ein kleiner Trampelpfad vom Wasserfall weg. Lauft unbedingt die paar Schritte und blickt runter in den Canyon! Die Basaltsäulen dort erinnern stark an den Stuðlagil Canyon im Osten Islands!

Wenn ihr noch Zeit habt, könnt ihr auf dem Weg zurück auf die Ringstraße die Secret Lagoon (nicht vergleichbar mit der Blue Lagoon – nicht so überlaufen, deutlich günstiger und zudem viel ursprünglicher) besuchen.

Ideal zu erreichen sind alle Attraktionen von einem schönen Panorama-Cottage aus, in dem wir bestimmt zwei Wochen verbracht haben (Link zu Airbnb).

reiseroute-island-mit-kindern
Gullfoss im Oktober
reiseroute-island-mit-kindern
Gullfoss im November
gullfoss-golden-circle-mit-kindern
Canyon am Gullfoss

Secret Lagoon (Golden Circle)

Die Secret Lagoon (Link) liegt am Golden Circle und lässt sich so hervorragend mit den Sehenswürdigkeiten dort verbinden. Bevor ihr enttäuscht seid: Die Secret Lagoon ist nicht vergleichbar mit der Blue Lagoon. Es handelt sich bei der Secret Lagoon um das älteste Schwimmbad Islands. Das Becken ist natürlich gehalten – mit Steinrand und Kies auf dem Boden. Umkleideräume und Duschen sind in einem neuen Gebäude untergebracht (vor dem Schwimmen ordentlich nackig duschen – mehr Infos dazu findet ihr im Blogartikel „Tipps für Island„).

Uns hat der Besuch in der Secret Lagoon gut gefallen. Schön ist auch der kleine Geysir neben dem Schwimmbecken, der etwa alle 10 Minuten ausbricht. Überraschenderweise war uns das Wasser in der Secret Lagoon etwas zu heiß. Pluspunkte gibt es aber für die kostenfreien Schwimmnudeln.

In der Nähe der Secret Lagoon befindet sich die heiße Quelle „Hrunalaug„, in der ihr Baden könnt. Dort befindet sich wohl eine Kasse des Grundstückeigentümers mit der Bitte um Zahlung von 1.000 ISK – wir haben den Hot Pot nicht besucht.

secret-lagoon-golden-circle-island-reisetipps

Thingvellir Nationalpark (Golden Circle)

Die Silfra Spalte ist durch das Auseinanderdriften der Nordamerikanischen und der Eurasischen Kontinentalplatte entstanden. Es muss ein absolutes Highlight für jeden Unterwasserfan sein, in der Silfra Spalte zu tauchen (erst ab einem Alter von 17 Jahren möglich) oder auch zu schnorcheln – das Wasser ist super klar und teils sehr tief!

Aber auch so hatte ich mich unglaublich gefreut. Als wir vor etwa einem Jahr in Kalifornien auf die San-Andreas-Verwerfung blickten, waren wir völlig geflasht. Und damals waren wir meeeega weit entfernt von dieser. Im Thingvellir Nationalpark kann man zwischen den Kontinentalplatten laufen – wie krass ist das denn?? Gar nicht. Es war unspektakulär. Ein Spaziergang in einem Canyon, auf sauber angelegten Wanderwegen. Die Landschaft im Thingvellir Nationalpark ist trotzdem ganz schön. Speziell der im Winter teils gefrorene Wasserfall Oxarafoss hat uns gut gefallen.

Und für alle Geschichts-Interessierten wartet im Thingvellir Nationalpark ein Highlight: Im Jahr 930 wurde hier ein Althing abgehalten. Die Stelle könnt ihr besichtigen. Weitere Infos zum Althing und der nordischen Rechtsprechung findet ihr auf „Thingsites“ (Link).

Auch im Thingvellir wurden einige Szenen von Game of Thrones gedreht. Eine umfangreiche Auflistung der Drehorte findet ihr bei guidetoiceland (Link).

island-tipps
pingvellir golden circle sued island mit kindern
Oxarafoss

Reykjadalur Hot Spring Thermal River

Den heißen Fluss Reykjadalur erreicht ihr vom kostenpflichtigen Parkplatz am Ortsausgang der Stadt Hveragerdi (dort findet ihr auch Toiletten und ein kleines Restaurant). Der Wanderweg bis zur Badestelle am heißen Fluss ist 3km lang und beinhaltet leichte Steigungen. Die Meinungen zur Wanderung an sich sind bei uns in der Familie umstritten: zwei sind begeistert, zwei fanden es nicht so spektakulär. Die Landschaft ist typisch isländisch, etwas karg und bergig, entlang eines Flusses und vorbei an einem schönen Wasserfall.

Packt euch für die Wanderung zum Reykjadalur Fluss Badesachen ein und ein wenig Verpflegung. Wir waren (ohne Baden – war uns im Winter viel zu kalt, da die Badestellen nicht sehr tief sind) fast vier Stunden unterwegs. Der Wanderweg ist im Winter teils stark vereist (Spikes einpacken! – Amazon Link*) und wird bei zu schlechten Verhältnissen auch gesperrt.

Bereist ihr Island in den Sommermonaten und habt genügend Zeit für diese Wanderung, solltet ihr den Reykjadalur Thermal River unbedingt in die Route einplanen. Sicherlich ist es ein Highlight, in diesem heißen Fluss zu baden. Wer noch weiter wandern möchte, dem empfehlen wir die App „Maps Me“. Dort sind noch weitere Wanderwege am Reykjadalur Fluss eingezeichnet.

wanderung-reykjadalur-heisser-fluss-zum-baden
Wanderweg
reykjadalur-heisser-fluss-hot-spring-thermal-river-sued-island
Heißer Fluss

Unser Fazit zu Sehenswürdigkeiten im Süden Islands

In aller Ruhe hatten wir Island umrundet. Wir sind gestartet im Norden Islands und haben uns den Süden mit seiner ganzen Vielseitigkeit für das Ende aufgehoben. Manchmal waren wir skeptisch: „Ob Südisland unseren hohen Erwartungen überhaupt gerecht werden kann?“. Einfache Antwort: Kann es.

Daran hat spätestens, nachdem wir das erste Mal vor einem Gletscher standen, niemand mehr gezweifelt. Und der Süden Islands hat uns mit seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Highlights immer wieder geflasht. Ein Wasserfall toppte den anderen. Völlig verständlich, warum so viele Touristen in Begeisterung ausbrechen, wenn Sie von Island sprechen!

Man kann darüber streiten, wieviel Zeit man ihn Island verbringen sollte (wir waren insgesamt fast 17 (!) Wochen in Island). Ob man die gesamte Ringstraße entlangfährt, den Osten auslässt und was auch immer. Aber eins steht fest: Den Süden Islands MÜSST ihr erkunden!

Schaut euch für die Planung eurer Island-Reise auch unsere weiteren Blogartikel an:

Ihr habt Südisland bereits erkundet? Wir freuen uns über Kommentare mit euren Highlights!

roadtrip-sued-island-mit-kindern
wissenswertes-island
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

diamond-beach-sued-island-familienurlaub
svartifoss-famillienurlaub-sued-island
highlights island sueden
familienurlaub-sued-island

Geld sparen auf Reisen – unsere besten Tipps, um möglichst lange zu reisen. Wie komme ich an günstiges Internet und einen brauchbaren Mietwagen? Neues vom Travelschooling und was uns gerade bewegt – all das bekommt ihr durch eine Anmeldung zu unserem Newsletter.

Werbehinweis

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Beitrag teilen:

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. Marie

    Von den vielen atemberaubenden Highlights auf Island hat mich die Jökulsarlon Gletscherlagune und der dazugehörige Diamond Beach am meisten beeindruckt. Ich habe den Ausflug dorthin noch mit einer ausgedehnten Gletscherwanderung und dem Besuch von Gletscherhöhlen kombiniert.

    1. Jenni

      Hallo Marie, das hört sich wundervoll an! Die Jökulsarlon Gletscherlagune ist wirklich beeindruckend und der Diamondbeach einfach magisch! Wie toll, dass du sogar eine ausgedehnte Gletscherwanderung machen konntest!! Liebe Grüße Jenni

  2. Julia

    Hey, ich bin zufällig auf Deinen Island-Bericht gestoßen und die tollen Fotos haben viele Erinnerungen geweckt, danke! Vor einigen Jahren war ich, noch kinderlos, mit meinem Mann im Dezember eine Woche lang auf Island. Wir haben von Reykjavik nur geführte Touren unternommen, da wir wegen der Witterungsbedingungen unsicher waren, aber auch das hat sich mehr als gelohnt und war wunderschön! Wir haben den kompletten Golden Circle gesehen, vereiste Wasserfälle, Polarlichter, haben in heißen Quellen gebadet….wird wohl Zeit, das auch bald mal unseren Kindern zu zeigen 🙂

    1. Jenni

      Hey Julia! Island im Winter hat auf jeden Fall was. Die vereisten Wasserfälle und bei der Kälte in heißen Quellen baden, haben einfach einen besonderen Charme. Wo findet man das sonst so geballt? Das gibts wohl nur auf Island! Genial natürlich, dass ihr dazu noch Polarlicht-Erfolg hattet. Ich drück die Daumen, dass es in den nächsten Jahren eine Island-Reise mit euren Kindern gibt. Liebe Grüße Jenni

Schreibe einen Kommentar