Neapel mit Kindern erleben – Sehenswürdigkeiten und Umgebung

Neapel mit Kindern erleben – Sehenswürdigkeiten und Umgebung
Beitrag teilen:
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Macht ein Besuch in Neapel mit Kindern wirklich Sinn? Die Stadt ist dreckig und düster, hört sich also schonmal nicht so verlockend an. Dennoch plädieren wir dafür, dass ihr Neapel und der Umgebung eine Chance gebt! Auf den zweiten Blick ist Neapel liebenswert, der Charme dieser Stadt zeigt sich nur denen, die sich darauf einlassen!

Wir zeigen euch die Highlights und Sehenswürdigkeiten der italienischen Großstadt!

Achje, Neapel. Wo fängt man denn da an? Unsere Reiseführerin, Daniela, erklärte uns und unseren Kids Neapel so: „Es gibt kein DAS ist Neapel. Keine Top-Sehenswürdigkeit, kein wichtiges Gebäude, wie in anderen Städten. Neapel ist die Stadt der Kontraste. Die Mischung macht Neapel aus!“

Unser erster Eindruck von Neapel war ziemlich genau der, den fast alle Reisenden dort haben. Wir waren schockiert, wie dreckig diese Stadt ist und wir haben uns unwohl gefühlt, wenn wir durch die düster wirkenden Straßen liefen. Daher: wenn ihr Neapel mit euren Kindern besuchen wollt, dann müsst ihr genügend Zeit mitbringen, um euch auf diese Stadt einzulassen!

neapel-roadtrip-italien-mit-kindern
urlaub-italien-neapel-mit-kindern

Super, was schreibt man jetzt auf einem Reiseblog über eine Stadt, die keine richtigen Highlights hat??

Also erst einmal: Lasst euch treiben, schlendert durch die Gassen. Am dritten Tag in Neapel waren wir mit unserem Nachwuchs schon richtig begeistert von der Stadt und haben uns auch in der dunklen Straße, in der Auto-Radios auf einem Beistelltisch verkauft wurden, nicht mehr unsicher gefühlt.

Unsere Highlights in Neapel:

Galleria Umberto I und die Gassen des spanischen Viertels

Für uns die mit Abstand schönste Ecke in Neapel: das spanische Viertel „Quartieri Spagnoli“. Super süße Gassen, es duftet lecker nach frisch gekochten Speisen und eine einfach unvergleichliche Atmosphäre liegt in der Luft.

Dort in der Nähe findet ihr dann auch die Einkaufspassage „Galleria Umberto I“, eine wunderschöne Passage, die ihr euch unbedingt anschauen solltet!

umberto-galleria-neapel-mit-kindern
galleria umberto I neapel mit kindern

Die Metrostation "Toledo"

Ja, jetzt denkt ihr „Oh Mann, die strandfamilie und ihre Zugreisen! Jetzt sollen wir uns auch noch die Metrostationen anschauen!“ Sollt ihr wirklich! Die Linie 1 der Metro in Neapel wurde von Künstlern gestaltet und die Station „Toledo“ wird häufig sogar als die schönste Metrostation Europas genannt!

Außerdem ist die Fortbewegung per Metro in Neapel auch mit kleineren Kindern super easy und diese Station liegt in direkter Umgebung unseres ersten Tipps: dem spanischen Viertel!

metro-linie-1-toledo-neapel-mit-kindern
toledo-schoenste-metrostation-europas-neapel-mit-kindern

Gesu Nuovo

Die Jesuitenkirche liegt im historischen Zentrum der Stadt Neapel (welches übrigens zu den UNESCO Weltkulturerben gehört). Ursprünglich wurde diese Kirche als Privatpalast erbaut. Der Fürst von Salerno lebte hier, nachdem er aber im 16. Jahrhundert ins Exil musste, konfiszierte man den Palast und verkaufte ihn den Jesuiten.

Als wäre die Fassade nicht schon auffällig genug, werdet ihr beim genauen hinschauen eingeritzte Zeichen an den Steinen finden. Es gibt verschiedene Mythen hierzu, ob ein Fluch dahintersteckt, die Zeichen ein Musikstück ergeben oder der Erbauer die Arbeiter nicht bezahlte und diese aus Wut ihre Initialen einritzten? Eindeutig aufgeklärt wurde es noch nicht.

gesu nuovo jesuitenkirche sehenswuerdigkeiten neapel mit kindern
jesuitenkirche gesu nuovo highlights neapel reise mit kindern

Kathedrale von Neapel

In der Kathedrale von Neapel wird das eingetrocknete Blut des Heiligen der Stadt Napoli „San Gennaro“ aufbewahrt. Er soll mehrere Wunder vollbracht haben. Dreimal im Jahr werden beim „Blutwunder“ die Ampullen feierlich hervorgeholt. Verflüssigt sich das Blut nicht, so gilt dies als schlechtes Omen.

kathedrale neapel mit kindern

Ausflüge in Neapel und Umgebung mit Kindern:

Besuch der archäologischen Stätte Pompeji (UNESCO Weltkulturerbe)

Ein Besuch der archäologischen Stätte Pompeji mit eurem Nachwuchs während einer Reise nach Neapel ist ein absolutes MUSS! Die Geschichte Pompejis ist einfach schier unglaublich: von einem Vulkan verschüttet und erst ungefähr 15.000 Jahre später wiederentdeckt!! Da die Stadt unter der Lava und Asche gut erhalten blieb, könnt ihr euch heute noch ein tolles Bild davon machen, wie das Leben in einer römischen Stadt wohl gewesen sein mag.

Hier findet ihr unseren Blogbeitrag zu unserem Pompeji Besuch mit Kindern!

ausflug-pompeji-neapel-mit-kindern
pompeji-ausflug-mit-kindern

Ausflug zu den Phlegräischen Feldern:

Die Phlegräischen Felder werden als Supervulkan eingestuft und sind ein Gebiet mit hoher vulkanischer Aktivität, in direkter Umgebung Neapels.

Wir haben an einer Führung durch die Phlegräischen Felder teilgenommen, sind dort in brütender Hitze knapp 29.000 Schritte gelaufen und geben euch jetzt unsere Tipps und Highlights für diese Region!

Wenn ihr die Phlegräischen Felder bei Neapel mit Kindern besuchen wollt, dann macht dies am besten mit einem Auto. Wir empfanden den Tag zu Fuß zwar als echt interessant, aber auch super anstrengend!

solfatara phlegraeische felder pozzouli neapel mit kindern
Solfatara - Vulkankrater Pozzouli

Bekannt ist der Vulkankrater „Solfatara“ vor allem durch seine Gasaustritte. Auf dem Gelände könnt ihr normalerweise die Gasaustritte sehen und wohl auch riechen.

Bei unserem Besuch im August 2020 war der Vulkankrater noch gesperrt und es sah auch nicht danach aus, als würde der Bereich bald wieder touristisch zugänglich gemacht werden. Im Jahr 2017 gab es hier einen schlimmen Unfall. Ein 11jähriger Junge und seine Eltern kamen ums Leben, als der Junge in eine Bodenplatte rutschte und seine Eltern vergeblich versuchten, ihn zu retten.

amphitheater von pozzouli neapel mit kindern
unterirdische Gänge
amphitheater-pozzouli-phlegraeische-felder-neapel-mit-kindern
Amphitheater von Pozzouli

In Pozzouli könnt ihr außerdem das Amphitheater mit seinen zugänglichen unterirdischen Gängen besichtigen. Mal aus einer anderen Perspektive, interessant und vor allem nicht so überlaufen, wie zum Beispiel das Kolosseum in Rom (hier der Blogbeitrag zu den Sehenswürdigkeiten in Rom mit Kindern).

terme di baia neapel mit kindern
Terme di Baia
terme di baia feigenbaum neapel mit kindern
Feigenbaum - wächst von oben nach unten

Der archäologische Park Terme di Baia ist kaum besucht, obwohl die Badeanstalt sich über 6 Terrassen erstreckt und noch gut erhalten ist. Für alle, die an der römischen Geschichte und Bauweise interessiert sind: ein toller Geheimtipp!

Unser Fazit zu einer Städtereise nach Neapel mit Kindern:

Normalerweise sind wir große Fans von Stadtführungen. Unbekannte Ecken kennenlernen, Stories zu den Häusern erfahren und die Geschichte der Stadt präsentiert bekommen, ohne vorher stundenlang das Internet zu erforschen.

Auch in Neapel haben wir eine Stadtführung bekommen, rückblickend muss ich jedoch sagen: Wenn ihr genügend Zeit habt, um euch auf Neapel einzulassen, dann könnt ihr die Stadt mit euren Kindern auch auf eigene Faust erkunden.

Habt ihr jedoch nur einen Tag für Neapel Zeit, dann bucht euch lieber eine Stadtführung!

Besucht unbedingt die Ausgrabung der antiken Stadt Pompeji (den Blogbeitrag zu einem Besuch der Stadt Pompeji gibts hier) und probiert euch durch die neapolitanische Küche (frittierte Pizza, leckeres Gebäck und dieser Espresso!!!).

Seid ihr auf einem Roadtrip durch Italien? Dann schaut euch auch unseren Blogbeitrag zur Amalfiküste an!

Unsere Reise führte uns mit unseren Jungs von Neapel weiter nach Rom und anschließend nach Sardinien!

Erzählt uns gerne in den Kommentaren von euren Highlights in Neapel!

streetart banksy neapel mit kindern
Banksy - Bild in Neapel
streetart neapel mit kindern
Streetart Neapel
Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar