Rundreise von England nach Schottland

Rundreise von England nach Schottland
Beitrag teilen:
strecke-cumbria-edinburgh

In den Sommerferien 2019 reisten wir 14 Tage durch Großbritannien. Genauer gesagt: wir machten eine Rundreise vom Süden Englands bis nach Edinburgh in Schottland.

Den ersten Teil unseres Roadtrips durch England haben wir euch in einem anderen Beitrag zusammengefasst. Jetzt nehmen wir euch mit auf der letzten Etappe: Von der Grenze zwischen England und Schottland bis nach Edinburgh!

Eigentlich ist es ja nur ein Stein, der da steht und uns verrät, dass wir auf unserer Rundreise nun die Grenze zwischen England und Schottland überqueren. Tatsächlich hüpfen wir jedoch bestimmt eine halbe Stunde über die Grenze (England! Schottland! England! Schottland!).

Ja – wir finden, das müsst ihr machen😉!

scottish-border-grenze-england-schottland-rundreise-großbritannien-mit-kindern
grenze-schottland-england-rundreise-großbritannien-mit-kindern

Melrose Abbey

Die Melrose Abbey – was eine Schönheit! Die Kloster-Ruine und der dazugehörige Friedhof sind auf einer Rundreise von England nach Schottland absolut sehenswert! Auf dem Friedhof soll das einbalsamierte Herz von „Robert the Bruce“ begraben worden sein. Auf die Spuren des schottischen Unabhängigkeitskämpfers und Königs begaben wir schon während unserer letzten Schottland-Reise. Den Blogbeitrag zum Stirling Castle und der Stirling Bridge findet ihr hier.

Das Örtchen Melrose ist ziemlich putzig, plant ruhig noch einen Spaziergang und ein leckeres Haggis-Essen dort ein!

Übrigens: Auf dem Weg fahrt ihr auch an der Dryburgh Abbey vorbei. Sieht schon im Vorbeifahren gigantisch aus. Vielleicht legt ihr dort einen zusätzlichen Stopp auf eurer Rundreise von England nach Schottland ein?!

melrose-abbey-schottland-rundreise-großbritannien-mit-kindern
schottland-melrose-abbey-rundreise-großbritannien-mit-kindern
herz-robert-the-bruce-melrose-abbey-schottland-rundreise-großbritannien-mit-kindern
Herz von Robert the Bruce !?!

Forth Bridge - UNESCO Weltkulturerbe

Als letzte Sehenswürdigkeit an diesem Tag hatten wir noch die Forth Bridge eingeplant. Die Eisenbahnbrücke überquert den Fluss Firth of Forth (am nächsten Tag fuhren wir auch mit der Bahn nach Edinburgh) und zur Freude der Kinder gab es hier sogar eine kleine Kirmes. So eine fotogene Brücke!!

river-forth-bridge-schottland-roadtrip-mit-kindern
river-forth-schottland-rundreise-mit-kindern
schottland-forth-bridge-river-rundreise-von-england-nach-schottland-mit-kindern

Edinburgh

Wir wohnten am Ende unserer Rundreise von England nach Schottland nicht direkt in Edinburgh (da wir mittlerweile als 10 Personen-Gruppe reisten und somit ein ziemlich großes Haus benötigten), sondern in Lundin Links. Dort haben wir nichts erkundet, ließen auch das Auto dort am Bahnhof stehen und fuhren mit der Bahn (über die Forth Bridge) nach Edinburgh. Wir hatten nur noch 2 Tage übrig, um Edinburgh zu erkunden. Definitiv zu wenig, außerdem regnete es einen kompletten Tag in Strömen, sodass wir nach zwei Stunden vollkommen durchnässt zurück in die Unterkunft fuhren.

Schaut euch zur Vorbereitung eurer Edinburgh-Reise unbedingt den Blogbeitrag von „viel-unterwegs“ an!

edinburgh-roadtrip-von-england-nach-schottland-mit-kindern
edinburgh oldtown schottland

Edinburgh Castle

Das Edinburgh Castle erhebt sich auf dem Castle Rock über die Stadt. Wir haben das Schloss leider nicht besucht, allerdings gibt es dort eine wichtige Sehenswürdigkeit der britischen Geschichte zu sehen: der „Stone of Scone“! Der Stein spielt eine wichtige Rolle in der schottischen Geschichte und gehört auch heute noch zu Krönungszeremonie. In der Westminster Abbey in London steht der Krönungsstuhl. In diesen wird der Stein, auch „Stone of Destiney“ genannt, während der Krönung gelegt.

edinburgh-castle-rundreise-england-schottland-mit-kindern

Greyfriars Kirkyard

Der Greyfriars Kirkyard ist mittlerweile eine ziemliche Touristenattraktion.

Dies liegt zum einen an dem Hund „Bobby“, der nach dem Tod seines Herrschens angeblich die nächsten 14 Jahre seines eigenen Lebens am Grab seines Besitzers verbrachte. Er soll dann ebenfalls auf dem Friedhof begraben worden sein. Viele Touristen bringen ein Stöckchen mit und legen dies dort ab.

Zum anderen ist es J.K. Rowling zuzuschreiben, dass sich so viele Menschen auf diesem Friedhof tummeln. Oft saß sie im fußläufigen „The Elephant House“ und schrieb dort an den Harry Potter Büchern. Auf der Suche nach Inspiration, spazierte J.K. Rowling über den Friedhof und wandelte einige der Namen (Tom Riddle und Mrs. McGonagall) für ihren Bücher ab.

Wir finden: auch ohne die beiden vorigen Gründe ist der Greyfriars Kirkyard absolut sehenswert und sollte auf eurer Rundreise von England nach Schottland nicht fehlen!

greyfriars kirkyard edinburgh schottland
friedhof-edinburgh-schottland-mit-kindern-roadtrip

Harry Potter in Edinburgh

Ein Spaziergang durch die Straßen in Edinburgh lässt euch sowieso schon fast denken, ihr würdet durch eine Harry Potter Welt laufen. Die Türmchen in den Straßen erinnern stark an Hogwarts, ihr werdet einige zauberhafte Harry Potter Shops finden und könnt auf den Spuren der Entstehung der Harry Potter Bände wandeln: Im Cafe „The Elephant House“ schrieb J.K. Rowling an den Bänden des Zauberlehrlings und auf dem Friedhof „Greyfriars Kirkyard“ fand die Autorin Inspiration zu den Namen der Bücherreihe. Mehr dazu und zu anderen Harry Potter Reisezielen findet ihr in unserem Blogbeitrag „Harry Potter Locations“.

grab-tom-riddle-edinburgh-roadtrip-von-england-nach-schottland
Grabstein "Tom Riddle" - Lord Voldemort
elephant house harry potter edinburgh roadtrip mit kindern
Elephant House

Unser Fazit zu einer Rundreise von England nach Schottland:

Wie schon im Blogbeitrag zu unserem Roadtrip durch England erwähnt: Die Unterschiede zwischen Südengland und Nordschottland sowie die Veränderung der Landschaft, hat uns total gut gefallen! Unendlich viele tolle Ziele und Sehenswürdigkeiten liegen auf dem Weg solche einer Rundreise von England nach Schottland. Wir sind uns ziemlich sicher, dass dies nicht unser letzter Roadtrip in Großbritannien war. Das nächste Mal wollen wir unbedingt auch Wales besuchen! Warum Wales? Schaut euch den Blogbeitrag von „moosearoundtheworld“ an, mehr muss dazu nicht gesagt werden!!

Ihr plant eine Reise nach Schottland? Dann schaut euch auch unsere Route durch Schottland von 2018 an: Stirling, Killin, Glen Coe (mit Harry Potter Viadukt) und Glasgow haben wir damals besucht.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar