Beitrag teilen:

Brighton mit Kindern entdecken

Wir besuchten Brighton während unseres England-Roadtrips mit unseren Kindern im Sommer 2019. Nach einem halben Tag in London ging es entspannt mit dem Zug ins englische Seebad-Städtchen am Ärmelkanal.

Gemütlich schlenderten wir an der Strandpromenade zu den Beach Huts und erkundeten das hippe Hove. Im i360 genossen wir die Aussicht auf den wunderschönen Strand Brightons. Die Kids liebten die Fahrgeschäfte und Zockerhallen auf dem Palace Pier und Jonas hörte mal wieder ausgiebig den Audio Guide im Royal Pavillon.

strand-beach-brighton-mit-kindern

Immer wieder lasen wir, Brighton wäre irgendwie „abgerockt“. Und das ist es wirklich. Aber im positiven Sinn. Während andere Strandbäder -wie zum Beispiel Eastbourne- uns zwar insgesamt besser gefallen haben, so hat Brighton doch einen ganz eigenen Charme. Die Strandpromenade mit ihren türkisenen Hütten und Laternen zwischen dem leuchtenden Meer und den etwas in die Jahre gekommenen viktorianischen Hotels und Pavillons – echt was Besonderes! Zusammenfassend würde ich sagen: Romantische Nostalgie trifft Partyleben. Gefühlt hat ganz Südengland seinen Juggesellenabschied in Brighton gefeiert – da gab es auf diesem Trip mit unseren Kindern interessante Gestalten und Kostüme zu erleben!

karussell-strand-brighton-mit-kindern
West Pier - Stahlskelett
familienurlaub-england-rundreise-brighton-mit-kindern

Brighton Palace Pier - mit Kindern kann es teuer werden

Meine Kenntnisse zu den englischen Seebädern hatte ich bisher nur aus Romanen. Somit hatte ich hauptsächlich Hüte tragende Frauen und viktorianische Hotels vor Augen. Die Piers hatte ich jedoch total unterschätzt, und auch die Anziehungskraft, die diese auf alle männlichen Familienmitglieder ausübte… Ganze Freizeitparks finden sich hier wieder: Achterbahn, wild Wasserbahn, Geisterbahn und unzählige „Zockerhallen“. Was die Jungs riesig freute: Spiel um Geld ist in England scheinbar eine Freizeitaktivität für die ganze Familie! Kein „Erst ab 18!“…im Gegenteil: teilweise gab es sogar Tritthocker, damit auch die Kleinsten die Maschine bedienen können! Somit haben die Herren der strandfamilie richtig Geld dort gelassen.

British Airways i360

suedengland-british-airways-i360-brighton-mit-kindern

Seit 2016 steht der Aussichtsturm British Airways i360 in Brighton. Auf 173 Meter fährt die Aussichtsplattform in die Höhe, somit gilt er als der höchste Aussichtsturm mit beweglicher Kanzel und zu den schlanksten Türmen der Welt. Der Ausblick ist wirklich gigantisch: Über die schicke Promenade, strahlendes Wasser bis hin zu den Kreidefelsen! Wahnsinn!

Tickets gibts hier online oder vor Ort. Wir haben die Tickets kurz vor unserer Fahrt gekauft und hatten keine lange Wartezeit.

british-airways-i360-familienurlaub-brighton-mit-kindern

Beach Huts in Hove

strandhuetten-beach-huts-hove-brighton-mit-kindern
beach-huts-hove-brighton-mit-kindern

Über die Strandpromenade könnt ihr gemütlich zu den Beach Huts laufen. Und wenn ihr genügend Zeit am Strand und den fotogenen Badehäuschen verbracht habt, dann lauft doch mit euren Kindern am Besten durch Hove zurück nach Brighton. Wunderschöne, gepflegte Häuser und gemütliche Cafés. Wo Brighton doch etwas abgeblättert und durchzecht wirkt, strahlt Hove etwas hipper. Hat uns sehr gefallen!

Royal Pavillion

royal-pavillion-brighton-mit-kindern
royal-pavillion-england-brighton-mit-kindern

König George IV (1820-1830 König des United Kingdoms) schätzte das englische Seebad schon als Prinzregent sehr und verbrachte viel Zeit in Brighton. Im Jahr 1822 war der durch ihn in Auftrag gegebene Bau des Royal Pavillons beendet. Der Architekt John Nash, welcher für George IV mehrere bis heute berühmte Bauwerke und Plätze (Trafalgar Square, Marble Arch) begleitete, lies in Brighton den -für England – ungewöhnlichsten Palast erbauen. Von außen sieht der Royal Pavillon aus wie ein indischer Palast, die inneren Räume sind im chinesischen Stil eingerichtet.

Ihr könnt den Royal Pavillon in eurem eigenen Tempo durchlaufen. Am Eingang gibt es Audio Guides mit der Geschichte des Pavillons und vielen Informationen über King George IV. Auf der Homepage erhaltet ihr nicht nur Infos zu den Preisen und Öffnungszeiten, sondern auch ganz viele geschichtliche Hintergründe, gibt einen tollen Einblick!

Überraschenderweise hat der Besuch des Royal Pavillons beiden Kindern sehr gut gefallen. Jonas hörte sich (wie immer) in aller Ruhe jede Station des Audio Guides an und selbst Julian schaute sich aufmerksam die Einrichtung an und staunte über die vielen Drachen an den Lampen, Decken und so weiter.

Unser Fazit zu Brighton mit Kindern:

Der Südengland Roadtrip mit dem Besuch in Brighton stand schon lange auf meinem Wunschzettel! Wir haben dort 3 Nächte verbracht. Wenn ihr eine ähnliche Reise plant, würde ich als Standort ein anderes Strandbad, zum Beispiel Eastbourne, empfehlen. Dennoch solltet ihr auf jeden Fall einen Tagesausflug nach Brighton unternehmen, am Strand spazieren, mit dem i360 fahren und durch die Lanes bummeln (kleine Straßen in Brighton – keine Fotos, da Regen und zu viele Menschen). Den Jungs hat der Brighton Palace Pier selbstverständlich am Besten gefallen.

british-airways-i360-brighton-mit-kindern
British Airways i360
the-lanes-brighton-mit-kindern
royal-pavillion-indien-in-england-brighton-mit-kindern
Royal Pavillon

Weitere Infos zu Brighton:

Im Vorfeld unserer Reise nach Brighton habe ich (schließlich bin ich Reiseblog-süchtig) viele Berichte gelesen. Besonders empfehlen möchte ich euch noch den Beitrag von wetraveltheworld, dort erhaltet ihr nochmal viele weitere Tipps und Sehenswürdigkeiten sowie die Liebeserklärung von travelontoast an Brighton!

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen