Beitrag teilen:

Mono Lake und Geisterstadt Bodie mit Kindern

Mein lieber Scholli, das Wetter scheint uns zu lieben. Kein Nebel in San Francisco, Sonne pur im Yosemite Park und während unserer Fahrt über den Tioga Pass sammelten sich schon dramatische Wolken über den schneebedeckten Bergen. Während wir am Mono Lake noch weiße Wolken über blauem Himmel hatten, wurden wir mit unseren Kindern auf der holprigen Fahrt zur Geisterstadt Bodie schon mit grollendem Donner begrüßt. Eine verlassene Stadt bei Regen und Gewitter über den Bergen – besser hätten wir es nicht bestellen können!

Der Mono Lake in Kalifornien ist ein Natronsee, bedeutet: Der See hat einen sehr hohen pH-Wert und weist einen echt hohen Salzgehalt auf. Los Angeles wird seit 1941 aus diesem See mit Trinkwasser versorgt. Häh? Erstmal haben wir gerade gelernt, dass der See scheinbar nicht gerade zum Baden geeignet ist und dann ist L.A. auch noch etwa 540km entfernt und nutzt dieses Wasser als Trinkwasser? Da muss ich jetzt ein wenig in die Geschichte des Mono Lakes eintauchen: Vor etwa 3 Millionen Jahren entstand das Mono-Becken und füllte sich am Ende der letzten Eiszeit mit Schmelzwasser. Vor etwa 760.000 Jahren entstand der See an sich und somit zählt der Mono Lake zu den ältesten Seen Nordamerikas. Der See hat keinen natürlichen Abfluss und verliert nur durch Verdunstungen (und eben die Wasserleitung nach L.A.) Flüssigkeit, dadurch stieg der Salzgehalt immer weiter und der See wurde alkalisch. Ich stoße hier echt an meine chemischen Wissensgrenzen, wollt ihr also mehr dazu wissen, befragt ihr am Besten selbst das Internet. Da der Wasserpegel immer weiter sank, wurden nach und nach die Kalktuff-Formationen sichtbar, für die der Mono Lake heute so bekannt ist.  

natronsee-kalifornien-mono-lake-mit-kindern

Ich hätte ja ewig am Mono Lake bleiben können. Vom Besucherparkplatz führt ein Weg direkt an den See, vorbei an den ersten Kalktuff-Gebilden. An einzelnen Stellen wird immer wieder darauf hingewiesen, dass an der Stelle, an der du heute stehst, früher noch Wasser war. Ein wunderschöner See und so unglaublich interessant!! Aber um bei der Wahrheit zu bleiben: Die anderen fanden es total langweilig. Ich habe keine Ahnung warum. Daher solltet ihr das schnell wieder vergessen und den Mono Lake unbedingt einplanen. Vor allem, wenn ihr aus dem Yosemite Nationalpark über den Tioga Pass sowieso in diese Richtung fahrt.

Zieladresse für das Navi: Mono Lake Tufa State Natural Reserve, US-395, Lee Vinig, CA 93541

Aber Achtung: Das letzte Stück ist ne ordentliche Schotterpiste, gemäß dem Motto „schlimmer geht immer“ gehts dann aber noch holpriger in die Geisterstadt Bodie, was mit den Kindern ein riesiger Spaß ist.

Geisterstadt Bodie mit Kindern

anfahrt-geisterstadt-bodie-mit-kindern
geisterstadt-bodie-kalifornien-roadtrip-mit-kindern

Die Stadt entstand 1859, nachdem William Bodey dort Gold gefunden hatte. Er selbst erlebte dies gar nicht mehr, da er im gleichen Jahr bei einem Schneesturm starb. Dennoch gründete seine Familie hier die Stadt und die Bewohner begannen mit dem Goldabbau. Bodie galt als eine der gesetzlosesten Städte des Westens. Morde und Überfälle waren keine Seltenheit. Als die Goldpreise immer weiter fielen, schrumpfte die Einwohnerzahl nach und nach. Bei einem Großbrand wurden viele der Häuser zerstört und schließlich wurde die Stadt irgendwann aufgegeben. 1942 schloss das Postamt und die Stadt verfiel langsam. Die Häuser der Geisterstadt werden erhalten, jedoch nicht repariert. Einige der Gebäude können auch betreten werden.

verlassene-kirche-geisterstadt-bodie-mit-kindern
kalifornien-roadtrip-geisterstadt-bodie-mit-kindern

Die Fahrt mit den Kindern vom Mono Lake zur Geisterstadt Bodie war sooooo langweilig und die Strecke zog sich und wollte niemals aufhören. Ehrlich gesagt waren wir kurz davor, einfach umzudrehen. Das letzte Stück war dann auch noch wirklich eine reine Schotterpiste, so dass wir seeehr langsam fahren mussten. Die Wolken, die sich so schön dramatisch versammelt hatten, wurden zudem immer dunkler und über den Bergen fing es an zu blitzen. Die ersten Tropfen fielen und als wir ankamen, schüttete es wie aus Eimern. Als sich der Regen jedoch langsam verzog, wurde uns klar, dass es besser nicht hätte sein können! Die Geisterstadt Bodie hatten wir nämlich mit unseren Kindern fast für uns allein, kaum andere Touristen und durch das Donnern in den Bergen war die gespenstische Stimmung perfekt. Vielleicht erstmal etwas zu dolle für die Kids, wir brauchten nämlich einiges an Überredungskünsten, bis alle aus dem Auto stiegen!

lost-places-kalifornien-ghost-town-bodie-mit-kindern

Im Visitor Center waren wir gar nicht. Ihr könnt euch dort einen Plan suchen und sicherlich noch mehr über die Einwohner der Stadt erfahren. Wir fanden es mega spannend, durch die Fenster zuschauen und die Überreste zu entdecken! Unglaublich tolle Möbelstücke zerfallen dort, wie der Billiardtisch in einem der Saloons. Staub liegt auf den Schulbänken und alte Dosen rosten im Krämerladen vor sich hin. Ich könnte tausende Bilder hier einstellen. Sehr cool und echt authentisch!

bank-geisterstadt-bodie-mit-kindern
Die ehemalige Bank
tresor-geisterstadt-goldgraeberstadt-bodie
Der Tresor der Bank

Unser Fazit zu Mono Lake und Bodie mit Kindern:

Zugegebenermaßen ist das eine echt lange Strecke, vom Yosemite Valley, über den Tioga Pass, an den Mono Lake, Besuch der Geisterstadt Bodie mit Kindern und dann noch weiter an den Lake Tahoe. Reine Fahrtzeit etwa 6 Stunden. Ohne die Pausen und Besichtigungen. Zwischendrin echt eintönig, aber als Gesamtpaket eben doch super. Seltsamerweise hat der Mono Lake nur mir gefallen. Die Geisterstadt Bodie fanden dann aber alle wieder super!

kalktuff-kalifornien-mono-lake-mit-kindern
Kalktuff-Formation am Mono Lake
Geisterstadt Bodie

Und was ist jetzt mit dem Lake Tahoe???

Angekommen am Lake Tahoe wurden wir erstmal erschlagen. Menschenmassen überall. Souvenirshops, Restaurants, so viele Autos…  Am nächsten Morgen machten wir uns auf den Weg an den See. Und wieder – überall viel Verkehr, volle Parkplätze schon am Morgen und alles kostenpflichtig. Nachdem wir kurz hielten und einen kleinen Spaziergang an einen willkürlichen Platz am See machten, beschlossen wir schnell: Wir fahren direkt nach San Francisco und unternehmen dort lieber noch etwas. Ich habe tatsächlich kein einziges Bild gemacht! Trotzdem: Wir haben nur begeisterte Berichte über den Lake Tahoe gehört, also ignoriert unseren Kommentar dazu und macht euch ein eigenes Bild!

Kurzübersicht unserer Rundreise-Route durch Kalifornien mit Kindern:

Während unseres Roadtrips lebten wir zum ersten Mal aus den Rucksäcken. Lediglich mit Handgepäck für uns 4 reisten wir erst 4 Wochen durch Kalifornien und danach 2 Wochen durch Groß-Britannien. Hier findest du unsere Packliste.
Beitrag teilen:

Dieser Beitrag hat 6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen