Umfassender Reiseführer für euren Besuch am Felsenmeer im Odenwald

You are currently viewing Umfassender Reiseführer für euren Besuch am Felsenmeer im Odenwald
  • Beitrag zuletzt geändert am:29. Oktober 2023
Beitrag teilen:

Das Felsenmeer im Odenwald ist für die einen ein sagenhaftes Ausflugsziel für die ganze Familie, für die anderen ein großer Outdoor-Parcours mit genialen Aussichten. Egal ob ihr auf der Suche nach tollen Fotospots seid, eine Wanderung durch den Odenwald plant oder über die großen Fels-Boulder klettern möchtet: In unserem Reiseführer über das Felsenmeer im Odenwald findet ihr alle Tipps zu dieser genialen Sehenswürdigkeit in Hessen!

Wir verraten euch Tipps für den Besuch mit Kindern am Felsenmeer, den Urlaub mit dem Wohnmobil im Odenwald und weitere Ausflugsziele in der Nähe!

Wo ist das Felsenmeer?

Des Felsenmeer gehört zum Geo-Naturpark Bergstraße – Odenwald und befindet sich in der hessischen Gemeinde Lautertal in Reichenbach. Der Felsberg – auf dem sich das Felsenmeer befindet – liegt zwischen den Ortschaften Reichenbach und Beedenkirchen. Das kostenlose Felsenmeer Infozentrum ist in Reichenbach. Hier befindet sich auch eine große Auswahl an kostenpflichtigen Parkplätzen und kostenpflichtigen Toiletten

Alternativ gibt es auch oberhalb des Felsenmeeres kostenfreie Wanderparkplätze: In Beedenkirchen erreicht ihr das Felsenmeer vom Parkplatz Römersteine, ebenso vom Parkplatz Felsberg beim afrikanischen Restaurant Adas Buka oder noch etwas weiter entfernt am Restaurant und Hotel Kuralpe-Kreuzhof, das auch ansprechende Zimmer zur Übernachtung anbietet (Booking.com-Link)*

Wir bevorzugen den anstrengenden Aufstieg zu Beginn des Ausflugs und empfehlen daher den Start der Kletterpartie am Felsenmeer in Reichenbach.

Wer in der Nähe wohnt, kann auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ans Felsenmeer fahren. Die Bushaltestelle befindet sich ganz in der Nähe. Infos zum Busfahrplan sind hier für euch verlinkt.

klettern-felsenmeer-odenwald-mit-kindern
Ausblick über das Felsenmeer
infozentrum-felsenmeer-tipps-urlaub-odenwald
Ausstellung im Infozentrum

Wie lange braucht man für die Kletterpartie am Felsenmeer?

Bei unserem letzten Ausflug ans Felsenmeer mit unseren Kindern (da dann schon 14 und 11 Jahre alt) sind wir vom Infozentrum zum Kiosk geklettert und zurück eine kurze Etappe über den Nibelungensteig gelaufen. Insgesamt waren wir 1 1/2 Stunden unterwegs. Mit kleinen Kindern braucht ihr deutlich länger – nicht nur, weil ihr langsamer klettert, sondern auch, weil es für Kinder einfach so viel zu entdecken gibt: Im Fluss spielen, auf dem Spielplatz rutschen, Figuren und Tiere in den Felsen erkennen…

Allerdings geht es auch deutlich schneller. Wer das Felsenmeer als sportliche Herausforderung sieht, klettert zügig über die Boulder nach oben und hüpft schließlich wieder zurück. Es ist mir mit meiner Höhenangst unerklärlich, wie man den Weg über das Felsenmeer NACH UNTEN klettern kann – aber wir haben einen jungen Mann gesehen, der in einer wahnsinnigen Geschwindigkeit den kompletten Weg nach unten von einem Stein zum anderen hüpfte.

Falls ihr beim Klettern auf dem Felsenmeer verzweifelt Ausschau nach der Brücke haltet: Die Felsenmeer-Brücke war baufällig und ist mittlerweile abgerissen.

bruecke-felsenmeer-klettern-mit-kindern-odenwald-ausflugsziele
Die Felsenmeerbrücke ist mittlerweile abgerissen

Was sind die tollsten Sehenswürdigkeiten am Felsenmeer?

Für mich ist die Aussicht etwa in der Mitte des Felsenmeeres immer wieder das Highlight: Eingerahmt von Bäumen und Sträuchern auf beiden Seiten öffnet sich der Blick in den Odenwald über die riesigen Bouldersteine.

Die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit am Felsenmeer, neben der Kletterpartie an sich, ist die über 9 Meter lange und mehr als 27 Tonnen schwere Riesensäule. Die Römer nutzten das Felsenmeer als Steinbruch für den Bau des Doms in Trier – die Römersäule hat es jedoch nie dorthin geschafft und kann somit von uns im Odenwald bewundert werden.

klettern felsenmeer mit kindern urlaub im odenwald
roemische-riesensaeule-felsenmeer-sehenswuerdigkeiten

Welche weiteren Wanderungen gibt es am Felsenmeer im Odenwald?

Die Wanderwege im Odenwald sind hervorragend organisiert: Ihr findet an so ziemlich jedem Wanderparkplatz eine Infotafel mit verschiedenen Trails, die dann unterwegs perfekt markiert sind. Es gibt kurzweilige Spaziergänge mit Weitblicken, Wege entlang idyllischer Felder und Wiesen und Wanderungen durch gesunde Mischwälder. Eines haben jedoch so ziemlich alle Wanderungen im Odenwald miteinander gemein: mitunter schweißtreibende Steigungen auf die Berge und dann steile Abstiege. 

Es gibt auch eine gute Auswahl an Mehrtageswanderungen im Odenwald, die zum Teil sogar am Felsenmeer entlangführen: der 130 km lange Nibelungensteig von Zwingenberg bis Freudenberg oder der 144 km lange Alemannenweg von Erbach bis Michelstadt. Rollstuhlfahrergerecht soll sogar der 84 km lange Camino Incluso sein, der euch auf 6 Etappen von Bensheim-Auerbach nach Heidelberg bringt.

Unser Tipp, um weitere passende Wanderungen im Odenwald zu finden: Nutzt die Such-Funktion in Komoot und gebt die gewünschte Dauer für euren Rundweg an. 

Verbringt ihr euren Urlaub im Odenwald mit älteren Kindern, könnt ihr mittels eines GPS-Gerätes oder einfach über die GeoCaching App eure Wanderungen zur Schatzsuchen umwandeln.

Lohnt sich das Felsenmeer mit kleineren Kindern?

Ein Besuch mit kleinen Kindern im Kindergartenalter (ab etwa 5 Jahren) am Felsenmeer lohnt sich auf jeden Fall! Im Fokus steht dann natürlich nicht, dass ihr den kompletten Weg über die Steine erklettert. Stattdessen könnt ihr die Kinder selbst entscheiden lassen, wie weit ihr klettert. Macht dann ein gemütliches Picknick, plantscht an der Sigfriedsquelle und lasst den Nachwuchs auf dem Spielplatz toben. Neben den Steinen verlaufen Wanderwege, sodass ihr jederzeit zurück zum Infozentrum kommt.

Und ja, bei der Sigfriedquelle könnte es sich um die Quelle handeln, an der Sigfried von Hagen getötet wurde. Jedoch gibt es im Odenwald auffallend viele Quellen, die dies von sich behaupten. Immerhin befinden wir uns im Nibelungenland!

Wichtiger Hinweis, wenn ihr mit kleinen Kindern das Felsenmeer besucht: Zwischen den Steinen befinden sich große Spalten – eure Kinder sollten für die Kletterpartie trittsicher sein! Das Felsenmeer ist nicht Kinderwagen-geeignet.

felsformation delfin sehenswuerdigkeiten felsenmeer odenwald
Delfin oder Krokodil?
spielplatz-felsenmeer-mit-kindern-ausflugsziele-odenwald
Spielplatz am Felsenmeer

Wann ist die beste Reisezeit für den Besuch am Felsenmeer?

Das Felsenmeer ist durchgängig geöffnet und erreichbar, die Öffnungszeiten des Infozentrums sind hier verlinkt. Grundsätzlich ist der Besuch am Felsenmeer kostenlos, jedoch sind die Parkplätze in Reichenbach am Felsenmeer kostenpflichtig.

Als eines der beliebtesten Sehenswürdigkeiten im Vorderen Odenwald ist das Felsenmeer am Wochenende und in den Schulferien sehr gut besucht. Im Sommer liegt das Felsenmeer direkt in der Sonne – wenn ihr dann bei 30 Grad auf den Felsen den Berg hochklettert, kann das echt anstrengend sein. Nach Regenfällen sind die Boulder rutschig, das solltet ihr ebenfalls vermeiden. Unsere Tipps zur besten Zeit für den Besuch am Felsenmeer:

  • Besucht das Felsenmeer Odenwald zu den Randzeiten frühmorgens oder gegen Nachmittag

  • Wenn ihr mit Schulkindern das Felsenmeer besucht, sind pädagogische Tage oder andere schulfreie Tage unter der Woche super für den Ausflug – dann ist dort kaum etwas los

  • Warme Herbsttage am Felsenmeer mit leichtem Nebel und bunten Blättern sind besonders magisch
wanderungen-felsenmeer-mit-kindern-urlaub-odenwald

Felsenmeer mit dem Wohnmobil

Reist ihr mit dem Camper durch Hessen, darf der Ausflug ans Felsenmeer auf keinen Fall fehlen! Das Restaurant Kuralpe-Kreuzhof bietet kostenpflichtige Stellplätze mit Strom für Wohnmobile an. Von dort aus erreicht ihr das Felsenmeer zu Fuß – jedoch startet eure Wanderung dann oberhalb – bedeutet: Die anstrengende Steigung kommt dann zum Schluss. Auf jeden Fall lohnt sich das Einkehren im Restaurant Kuralpe-Kreuzhof – sehr leckeres Essen und ein schöner Spielplatz für Kinder. 

Da der schöne Odenwald nun unsere Heimat ist, werden wir dort künftig viele Ausflugsziele erkunden. Auf unserem Instagram-Profil nehmen wir euch mit auf unsere Wohnmobilreisen in Deutschland.

→ Ihr habt kein eigenes Wohnmobil und möchtet gerne einen Camperurlaub buchen? Bei den Experten der CamperOase* erhaltet ihr eine persönliche Beratung und ein individuelles Angebot für die Campermiete. Wir waren bei all unseren Buchungen von der Expetise und dem Service dieser Truppe begeistert.

Welche weiteren Ausflugsziele befinden sich in der Nähe?

  • Der Sage nach lebte früher der Riese Felshocker auf dem Felsberg, ihm gegenüber hauste der Riese Steinbeißer auf dem Hohenstein. Die beiden gerieten in einen Streit und fingen an, sich mit Steinen zu bewerfen. Schließlich wurde Felshocker unter einem großen Stein begraben – wer genau hinhört, kann ihn heute noch gelegentlich grummeln hören. Die Felsformation Kletterfelsen Hohenstein in Reichenbach ist laut der Sage die übriggebliebene Mauer des Hauses des Riesen Steinbeißer. Ihr könnt diesen Felsen ebenfalls besuchen: Vom Parkplatz 3 Linden könnt ihr zum Kletterfelsen Hohenstein wandern. 

  • Am kleinen Felsenmeer in Steinau (Gemeinde Fischbachtal) befindet sich ein schöner Naturlehrpfad für Kinder – mit Barfußpfad und der Möglichkeit direkt im Bach zu spielen. Außerdem starten am Parkplatz weitere tolle Wanderungen, wie zum Beispiel an die Felsformation Gagernstein, zum Rimdidim oder auch zur Burgruine Rodenstein – inklusive dem Fallbach und Wildweibchenstein.

→ Wir erkunden unsere schöne Heimat im Odenwald ständig weiter. Auf unserer Odenwald Karte in Google Maps findet ihr alle von uns besuchten Ausflugsziele im Odenwald mit unseren Erfahrungen vor Ort.

kletterfelsen hohenstein ausflugsziele odenwald felsenmeer
Kletterfelsen Hohenstein
kleines-felsenmeer-steinau-ausflugsziele-odenwald-mit-kindern
Kleines Felsenmeer Steinau

Unsere Erfahrungen am Felsenmeer im Odenwald

Gemeinsam mit unseren Kindern waren wir schon viele Male am Felsenmeer im Odenwald. Als unsere Kinder noch klein waren, kletterten wir nur einen Teil des Felsenmeeres, die Jungs spielten im Flusslauf und an der Quelle und sobald wir genug hatten, bogen wir auf den Wanderweg ab und gingen zurück. Mittlerweile klettern unsere Kinder bis zum Kiosk am Felsenmeer alleine vor – wir Eltern sind nämlich einfach zu langsam geworden. Für uns war ein Ausflug an das Felsenmeer immer ein beliebtes Ausflugsziel mit unseren Kindern.

Neben dem Hauptweg über die Felsen gibt es auch weitere beeindruckende Felsformationen im Wald zu entdecken: die Granitstein Kiste, der Riesensarg und das Riesenschiff. Sowie selbstverständlich all die Steine, die niemand benannt hat, in denen ihr gemeinsam mit euren Kindern aber sicherlich Tiere und Bauwerke entdecken könnt.

Bei einem Urlaub im Odenwald darf ein Besuch am Felsenmeer nicht fehlen!

Weitere Inspirationen für den Roadtrip durch Deutschland mit oder ohne Wohnmobil:

wanderung-felsenmeer-odenwald-ausflugsziele-mit-kindern

Mehr als 3 Jahre Weltreise mit Kindern – einmal um die Welt. Und jetzt? Vom Freiheitsgefühl auf Reisen zurück in den Schulalltag. Im Newsletter berichte ich euch ehrlich und offen über unsere Rückkehr nach Deutschland und wie uns der Neustart gelingt. Abonniert jetzt den Newsletter, um an unserer Gedankenwelt teilzuhaben und zudem kein spannendes Reiseziel mehr zu verpassen.

Werbehinweis

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar