Beitrag teilen:

Koh Samui mit Kindern

Im April 2019, den hessischen Osterferien, reisten wir für 2 Wochen nach Thailand.

Wir verbrachten die ersten Tage in Bangkok, danach ging es für uns weiter nach Koh Phangan, um anschließend die Reise auf der drittgrößten Insel Thailands abzurunden. Koh Samui mit Kindern zu erleben ist besonders toll: Es kommen einfach ALLE voll auf ihre Kosten!

anreise_speedboat_koh_samui

Von Bangkok aus kann man bequem per Flugzeug nach Koh Samui reisen. Wir waren im Vorfeld auf Koh Phangan und sind mit dem Speedboat wieder zurück auf die größere Nachbarinsel gereist.

Auf dem Blogbeitrag von unaufschiebbar findet Ihr alle Anreise Möglichkeiten und jede Menge weitere Koh Samui Infos!

Unsere Unterkunft auf Koh Samui: Royal Muang Samui Villas

choeng_mon_beach_koh_samui
choeng_mon_beach_mit_kindern

Das Muang Samui liegt zentral am Choeng Mon Beach. Unzählige Restaurants und Shops liegen direkt davor an der Straße. Von dort könnt ihr auch in die Sammeltaxis „songthaew“ einsteigen und die restliche Insel erkunden.

Der Strand ist super schön. Feiner Sand, ewig flach und sauber.

Wir hatten eine Family Pool Suite mit Gartenaussicht. Es gab eine tolle überdachte Terrasse mit Deckenventilator. Highlight des Zimmers: Der private Pool war über die Terrasse, über eine Tür vom Schlafzimmer aus oder aus der Dusche zu erreichen. Leider war uns der Pool viel zu kalt…

Big Buddah auf Koh Samui

songthaew_sammeltaxi_koh_samui

Mit dem Sammeltaxi „Songthaew“ fuhren wir vom Choeng Moen Beach zum Big Buddah (Wat Phra Yai). Das Songthaew hält auf Winken und sammelt euch ein. Wir nannten unser Ziel, für gewöhnlich kann man auch klingeln oder aufs Fahrerdach klopfen, wenn man aussteigen möchte. Die Bezahlung erfolgt dann beim Aussteigen direkt beim Fahrer.

Bei dem Besuch des Big Buddah solltet Ihr auf eine angemessene Kleidung achten. Neuerdings befindet sich in meiner Tasche immer eine bequeme Thai-Hose. Die ist ruckzuck drübergezogen und ich bin Tempel-tauglich!

big_buddah_koh_samui_mit_kindern
koh_samui_big_buddah_mit_kindern

Im Buddhismus spielen die Wochentage eine besondere Rolle. Jeder Tag hat eine eigene Buddah Figur mit einer besonderen Bedeutung (Mittwoch wird sogar in „tagsüber“ und „abends“ unterschieden). Immer wieder werdet ihr diese Figuren finden, davor gibt es eine kleine Spendendose. Bei Interesse, überprüft am Besten vorab nochmal an welchem Wochentag ihr geboren seid. Hier findet Ihr eine genaue Erklärung dazu.

Wat Plai Laem auf Koh Samui mit Kindern

wat_plai_laem_mit_kindern_koh_samui
budai_koh_samui_tempelanlage

Vom Big Buddha liefen wir zum Wat Plai Laem. Nicht mal 2km sind ja wohl zu schaffen, dachte ich. Manchmal kann ich die Kids echt verstehen, dass sie genervt von mir sind… Die Wege sind einfach nicht für Fußgänger ausgelegt. Die Sonne knallt, der Staub fliegt einem von den vorbeifahrenden Autos in die Augen und es fühlt sich eher wie 20km an. Dabei hätten wir für ein paar Cent mit dem Sammeltaxi fahren können…

Dafür waren wir aber alle echt begeistert von der Tempelanlage! Gackernde Hühner laufen zwischen den Touristen herum und immer mal wieder gibt es eine Bank im Schatten.

Die 18-armige Guanyin ist die Göttin der Barmherzigkeit und stammt wie der lachende Mönch aus dem chinesischen Glauben.

wat_plai_laem_koh_samui
fischefuettern_tempel_koh_samui_mit_kindern

Das Highlight war für die Kinder das Fischefüttern in der Tempelanlage Wat Plai Laem. An einem Automaten kann man für ein paar Baht Fischfutter kaufen. Heißhungrig stürzen sich die Fische und Wasserschildkröten darauf!

Ang Thong Marine Park mit Kindern

ang_thong_nationalpark_tha
ang_thong_marine_park_mit_kindern_thailand

Zum Ang Thong National Marine Park werden Touren ab Koh Phangan und Koh Samui angeboten. Wir haben eine deutschsprachige Tour ab Koh Samui mit unseren Kindern gebucht. Per Speedboot ging es erst einmal Richtung Nationalpark. Es legen sehr viele Boote morgens ab und an den „Highlights“ des Nationalparks kann es somit recht voll werden. Der Nationalpark besteht aus mehr als 40 Inseln, eigentlich immer wird Koh Mae Ko angesteuert:

koh_mae_ko_nationalpark_ang_thong

Vom Aussichtspunkt hat man einen tollen Blick auf den Salzwassersee Emeral Lake, auch Blue Lagoon genannt. So hübsch die Farbe auch ist, uns war es hier zu voll! Der Auf- und Abstieg erfolgt über eine Treppe mit ziemlich hohen Abständen (für kleine Kinder ziemlich anstrengend) und dies in der prallen Sonne. Zum Glück wollte unser Touranbieter uns zwar die Highlights zeigen, achtete aber auch darauf, dass wir einen etwas anderen Rhythmus als die anderen Boote bekamen, und so ging es recht schnell für uns weiter.

ang_thong_marinepark_felsenformation
affenfelsen_ang_thong_marine_park_thailand

Unterwegs gibt es immer wieder beeindruckende Felsformationen, wie den Affenfelsen oder auch den „falschen James Bond Felsen“ zu entdecken. Das Meer leuchtet von blau über türkis bis grün. Nach einem Schnorchel-Stopp kamen viele mit kleinen Verletzungen zurück. Die Muscheln an den Steinen sind sehr scharf. Am Besten man trägt eine Schwimmweste, ist sowieso besser, damit man nicht ausversehen am Boden eine Koralle berührt!

Unser Highlight war die Insel Koh Sam Sao:

koh_phaluai_felsentor_ang_thong_marinepark

Wir hatten auf Koh Sam Sao einen recht langen Aufenthalt. Mit dem Kajak konnten wir durch das Felsentor paddeln. An mehreren Palmen hingen Holzschaukeln und wir genossen den leeren Traumstrand. Zum Glück drängte uns der Touranbieter Peter dann noch, den Aussichtspunkt zu erklimmen. Wir staunten nicht schlecht, als wir den Weg sahen. Ein Seil hing am Berg runter, und da sollten wir uns hochziehen! Den gesamten Weg hält man sich besser am Seil fest, es ist steil, die Steine rutschig und scharfkantig. Was ein Glück, dass die Insel so leer war! Die Jungs fanden das jetzt richtig super! Ein Abenteuerweg! Blöd, dass wir nur Flip Flops an den Füßen hatten…

Und oben dann diese Wahnsinns Aussicht!! Unser absolutes Highlight des gesamten Urlaubes.

schaukeln_am_strand_thailand_mit_kindern

Unser Fazit zu Koh Samui mit Kindern:

Uns hat Koh Samui sehr gut gefallen, und alle Ausflüge, ganz besondern zum Ang Thong National Marine Park, können wir nur weiterempfehlen! Als Insel hat uns Koh Phangan jedoch am Besten gefallen!

strandfamilie_thailand
strandfamilie_choeng_mon_beach
thailand_traumstrand_schaukeln
emerald_lake_thailand
Beitrag teilen:

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Hallo liebe Strandfamilie 🙂
    Vielen Dank für die Erwähnung unseres Blogbeitrags zur Koh Samui Anreise! Wir erwarten im August unser 1. Kind, einen kleinen Sohn 🙂 Dann können wir zukünftig mit Sicherheit den ein oder anderen Tipp für schöne Reiseziele mit Kindern bei euch nachlesen.
    Liebe Grüße und weiterhin ganz tolle Reisen
    Jenny & Christian

    1. Das sind ja tolle Neuigkeiten! Wir wünschen euch viel Freude und alles Gute für das neue Abenteuer:) Liebe Grüße von der Strandfamilie

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen