Rundreise Nordthailand

Rundreise Nordthailand
Beitrag teilen:

Während unserer Weltreise mit unseren beiden Kindern, erkundeten wir den Norden Thailands. Unsere Rundreise durch Nordthailand startete in Bangkok und wir fuhren mit dem Zug erst nach Ayutthaya, später nach Phitsanulok (Standort für Sukhothai), um anschließend weiter nach Chiang Mai zu reisen. Von Chiang Mai nach Chiang Rai fuhren wir dann mit dem Bus.

Über die Grenze Thailand / Laos verließen wir nach etwa 3 Wochen Thailand und fuhren mit dem Slowboat über den Mekong nach Luang Prabang.

Wenn ihr anschließend einen Strandurlaub machen möchtet, schaut euch doch unsere Reiseberichte Koh Samui und Koh Phangan an!

rundreise-nord-thailand
bangkok_mit_kindern

So ziemlich jede Rundreise durch Thailand beginnt in Bangkok – was für eine Stadt. Trubel, Verkehr und beeindruckende Sehenswürdigkeiten! Wir haben euch unsere Tipps für euren Aufenthalt in Bangkok mit Kindern hier zusammengefasst. Sucht euch am Besten ein oder zwei Tempel und ein Hotel mit Pool aus, damit die Kinder sich anschließend abkühlen können. Unser Lieblingstempel in Bangkok ist der Wat Pho mit dem liegenden Buddha! Wir empfehlen euch 3 Nächte in Bangkok. Genug Zeit, um euch zu aklimatisieren, den Jetlag zu überwinden und ein paar Sehenswürdigkeiten zu besuchen.

wat-pho-liegender-buddha-bangkok-mit-kindern
Wat Pho - liegender Buddha
thailand-wat-arun-bangkok-mit-kindern
Wat Arun

Das alte Königreich "Siam" - Erklärung

Bis 1939 gab es das Königreich Siam. Es entsprach in etwa dem Gebiet, welches heute Thailand ist. Allerdings gab es keine festen Grenzen. Mit Siam wurde immer die wechselnde Hauptstadt bezeichnet. In den direkt anliegenden Gebieten herrschte der König, je weiter man sich vom Machtzentrum entfernte, desto autonomer wurden die Orte (auf Grund dieser Struktur,  nennt man diese Gebiete auch Mandalas). Erst in späteren Jahren fing man an, das gesamte Gebiet Siam zu nennen. Ab 1939 wurde der Landesname in Thailand geändert.

Ayutthaya

rundreise-nord-thailand-mit-kindern

Die alte Hauptstadt des ehemaligen Königreiches Siam kann auch durch einen Tagestrip von Bangkok aus besucht werden. Empfehlenswerter ist jedoch, den Geschichtspark in Ruhe zu erkunden und mindestens eine Nacht in Ayutthaya einzuplanen. Unseren Reisebericht zu Ayutthaya mit Kindern, findet ihr hier.

wat-ratchaburana-thailand-ayutthaya-mit-kind
buddha-kopf-baum-ayutthaya-mit-kindern

Sukhohthai

Auf dem Weg in den Norden Thailands müsst ihr auf jeden Fall das UNESCO Weltkulturerbe Sukthothai besuchen! Mega sehenswert und dazu für Kinder spaßig, da ihr euch am Eingangsbereich kostenpflichtig Fahrräder ausleihen und so die Anlage erkunden könnt! Als Standort hatten wir Phitsanulok gewählt, wir empfehlen zwei Nächte vor Ort im Rahmen einer Rundreise durch Nordthailand. Unseren Bericht zu Phitsanulok und Sukhothai findet ihr hier.

tagesausflug-sukhothai-phitsanulok-mit-kindern
wat-si-chum-sprechender-buddha-sukhothai

Chiang Mai

spielender-baby-elefant-chiang-mai-mit-kindern-top-10-highlights-suedostasien-mit-kindern
Elephant Nature Park

Zugegebenermaßen, wir haben uns nicht ganz wohl gefühlt in Chiang Mai. Dennoch ein toller Standort für Ausflüge, wie zum Beispiel ein Besuch des Elephant Nature Park oder zum Sticky Waterfall – ein geniales Erlebnis für die ganze Familie! Mindestens 4 Nächte solltet ihr hier als Stop auf einer Rundreise durch Nordthailand einplanen. Unsere Erlebnisse in Chiang Mai findet ihr hier.

sticky-waterfall-chiang-mai-mit-kindern-top-10-highlights-suedostasien-mit-kindern
Sticky Waterfall
siriphum-wasserfall-doi-inthanon-chiang-mai-mit-kindern
Nationalpark Doi Inthanon

Chiang Rai

Der weiße Tempel in Chiang Rai hat unseren Kindern von allen am Besten gefallen! Da wir die Anreise mit Kindern für einen Tagesausflug von Chiang Mai als zu lang empfinden, solltet ihr mindestens eine Nacht vor Ort in Chiang Rai einplanen!

weißer-tempel-chiang-rai-mit-kindern
White Temple
blue-temple-chiang-rai-mit-kindern
Blue Temple

Fazit Rundreise Nordthailand mit Kindern:

Die Fahrtzeiten mit dem Zug und Bus sind in der oben genannten Route überschaubar und gut mit Kindern zu schaffen. Denkt an eigene Verpflegung und Unterhaltungsprogramm für die Fahrten!

Leider haben wir in einigen Unterkünften keinen Pool gehabt, das war dann echt hart für die Kinder. Nach einem langen Tag in alten Tempeln tut eine Abkühlung nämlich allen gut! Und um ehrlich zu sein: Nach ein paar Tagen hatten die Kids keine Lust mehr auf Tempel! Das Wort „Wat“ sollte ich wohl einige Zeit nicht mehr nutzen…

Bei der Wahl unserer Reiseroute hat uns der Blogbeitrag von „unaufschiebbar – Nordthailand Rundreise“ sehr geholfen!

Anschließend bietet sich noch ein Strandurlaub in Thailand an. Wir sind übrigens von Chiang Rai nach Laos gereist und dort zwei Tage mit einem Slow-Boat über den Mekong gefahren, bis nach Luang Prabang. Landschaftlich ein unbeschreibliches Erlebnis!!

wat-banden-tempelanlage-nordthailand-chiang-mai-mit-kindern
wat-banden-chiang-mai-mit-kindern
Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar