Tauchen in Bali und Umgebung – Tauchspots, Tauchschulen, Tipps

You are currently viewing Tauchen in Bali und Umgebung – Tauchspots, Tauchschulen, Tipps
Beitrag teilen:

Indonesien ist ein Paradies für jeden Gerätetaucher. Eine atemberaubende Korallen- und Fischvielfalt gepaart mit wundervollen Orten und freundlichen Menschen an Land ergeben das perfekte Reiseziel für einen erlebnisreichen Tauchurlaub. Gerade das Tauchen in Bali und der unmittelbaren Umgebung ist für viele Anfänger der Beginn einer großen Leidenschaft und der Start der ersten Taucherfahrungen.

In diesem Artikel erklären wir euch alles, was ihr zum Tauchen in Bali wissen müsst, stellen euch die schönsten Tauchspots auf der indonesischen Trauminsel und den benachbarten Inseln vor, die ihr noch gut mit der Fähre erreichen könnt und geben euch weitere wertvolle Tipps.

Grundsätzlich lässt sich Bali das ganze Jahr über gut bereisen. Da in der Trockenzeit von Mai bis Oktober die Sicht unter Wasser deutlich besser ist, eignet sich diese Zeit optimal zum Tauchen. Die Wassertemperaturen an den vorgestellten Tauchspots liegen ganzjährig zwischen 26 und 29 Grad Celsius, mit der Ausnahme von Nusa Penida, wo ihr nochmal ca. 3 Grad abziehen müsst. Somit reichen 3mm- bis maximal 5mm-Tauchanzüge aus und ihr könnt euch bequem im Wasser bewegen, ohne schnell auszukühlen.

reisetipps-für-bali-wracktauchen

Die 10 schönsten Tauchspots in Bali und Umgebung

Im Rahmen unseres zweimonatigen Aufenthalts auf Bali und den benachbarten Inseln haben wir versucht, möglichst viele Tauchplätze zu genießen. Die schönsten möchten wir euch hier vorstellen:

Tauchen in Amed und Tulamben auf Bali

Sowohl Amed als auch das benachbarte Tulamben bieten optimale Tauchbedingungen gerade für Anfänger. Das Korallenriff beginnt oft schon etwa 10 Meter vom Strand entfernt und die meisten Tauchgänge kann man ohne Boot erleben. Wer in Bali Tauchen möchte, kommt um diese Region im Nordosten der Insel gar nicht herum. Vor Tulamben (welches am Fuße eines wunderschönen Kegelvulkans liegt) liegt das Wrack der U.S.A.T. Liberty. Dieses bietet eine tolle Kulisse für erste Wracktauch-Erfahrungen. Unmittelbar daneben befindet sich die spektakuläre Wand Drop-Off, welche durch einen Vulkanausbruch geschaffen wurde und bis zu 80 Meter abfällt. Alle Tauchspots in Tulamben zeichnen sich durch eine unglaubliche Arten- und Korallenvielfalt aus, wie sie sonst selten zu finden ist.

In der Jemeluk Bay in Amed geht das Unterwasser-Abenteuer weiter. Zahlreiche Pyramiden-Konstrukte wurden hier versenkt, auf denen sich nun atemberaubende Korallen angesiedelt haben. Ein wenig weiter lässt sich das Japanese Shipwreck ertauchen, welches in einer Tiefe von 3-8 Metern liegt und somit sogar erschnorchelt werden kann. Den Tauchspot haben wir allerdings ausgelassen, da es gerade an diesem Tag einige Ströumungen gab, die das Ertauchen des Wracks deutlich erschwert hättem.

Empfehlungen vor Ort:

Tauchschule in Amed: White Sand Divers
Übernachtung in Amed: Bintang Beach Villa (Booking.com-Link)*

erfahrungen padi open water diver tauchen fuer kinder 1
Wracktauchen U.S.A.T. Liberty in Tulamben

Tauchen auf den Gili Inseln bei Bali

Die drei winzigen Gili Inseln (Trawangan, Meno und Air) liegen ca. 50 Minuten Fahrt mit dem Schnellboot von Amed aus vor der Küste von Lombok. Alle Tauchspots können von allen drei Inseln mit dem Boot angefahren werden, sodass ihr euch eine der Inseln aus Tauchbasis aussuchen könnt (Tipps zur idealen Tauchbasis weiter unten).

Das Tauchen an den Gili-Inseln ist dadurch etwas besonderes, dass es an einigen Stellen zu attraktiven Strömungen kommen kann, die ihr optimal für eine spannende Achterbahnfahrt durchs Wasser nutzen könnt. Aber keine Sorge: es gibt auch zahlreiche Tauchspots, die ideal für Anfänger geeignet sind und bei denen Strömungen selten auftauchen. Julian (damals 10 Jahre) hat hier seinen ersten Tauchschein gemacht.

An wohlklingenden Tauchstellen wie Shark Bay, Sunset Reef, Meno Wall oder Turtle Heaven sind euch Schildkrötensichtungen quasi garantiert. Wir haben noch nirgendwo auf der Welt so viele der majestätischen Meeresbewohner gesehen. Aber auch hübsche Korallen, faule Riff-Haie, Tintenfische und ganz viele „Nemos“ gibt es hier zu bestaunen.

Empfehlungen vor Ort:

Gili Trawangan Tauchschule: Blue Marlin Dive Trawangan
Gili Trawangan Übernachtung: Hotel Gili Kama (Booking.com-Link)*
Gili Meno Übernachtung: Kampung Meno Bungalows (Booking.com-Link)*
Gili Air Tauchschule: Ocean 5 Dive
Gili Air Übernachtung: Zipp Bar Restaurants & Bungalows (Booking.com-Link)*

In unserem ausführlichen Guide zu den Gili-Inseln haben wir euch alles zusammengestellt, was ihr zu den drei Inseln wissen müsst, welches unsere Lieblingsinsel ist und warum es ausreicht, sich für eine Insel zu entscheiden.

gili-insel-tipps-schnorcheln-tauchspots-bali
Schnorchelspot Unterwasserskulpturen The Bask vor Gili Meno

Tauchen vor Nusa Penida bei Bali

Nusa Penida liegt zwischen Lombok und Bali und ist deutlich größer als die winzigen Gili-Inseln. Auch hier gibt es atemberaubende Tauchspots, die ihr euch nicht entgehen lassen solltet, wenn ihr in Bali und Umgebung tauchen möchtet.

Das Wasser gerade im Süden von Nusa Penida ist im Durchschnitt etwa 3-4 Grad kälter als beispielsweise auf den Gili-Inseln, aber mit 23-25 Grad immer noch erträglich. Dennoch mussten wir hier auf einen 5mm-Langarm-Wetsuite umsteigen, obwohl wir uns gerade an die bequemen 3mm-Shorties gewöhnt hatten.

Die Tauchspots um Nusa Penida würden wir in zwei Regionen aufteilen. Im Süden müsst ihr auf jeden Fall an den berühmten Manta Point fahren. Hier befindet sich eine Putzer-Station, in der sich gigantische Mantarochen ihrer Parasiten entledigen. Daher geben die Tauchschulen die Manta-Sichtungsquote mit 80% an. Wir haben bei einer Tauchtiefe von 12 Metern gleich drei dieser wundervollen Giganten gesehen. Der Spot ist völlig überlaufen, aber der Tauchgang lohnt sich dennoch, zumal es relativ leicht ist die Mantarochen zu finden. Irgendwann drehen alle Taucher auf einmal in die gleiche Richtung und dieser Horde müsst ihr dann nur folgen – sie führt garantiert zum nächsten Mantarochen.

Ebenfalls im Süden ist liegt die Crystal Bay, der zweitbekannteste Tauchspot auf Nusa Penida. Vor allem zwischen Juli und Oktober gibt es hier die Möglichkeit, die oft tonnenschweren und riesigen Mola-Mola-Fische zu sehen – die schwersten Knochenfische der Welt. Sie bevorzugen eher kaltes Wasser und große Tiefen, werden aber in der Crystal Bay regelmäßig gesichtet. Allerdings solltet ihr hier schon fortgeschrittene Taucher sein, da die Sichtungswahrscheinlichkeit mit der Tauchtiefe extrem zunimmt – 25 Meter Tiefe vor Nusa Penida ist aber ein Bereich, in dem sich der Mola-Mola bereits sehr wohl wühlt und ihr hier Glück haben könntet

Die Tauchspots im Norden Nusa Penidas unterscheiden sich enorm von den bereits erwähnten im Süden der Insel. Das Wasser ist hier ganzjährig eher wieder tropische 28-29 Grad warm. Das – in Kombination mit ordentlichen Strömungen – führt wiederum zu einem enormen Korallenwuchs. Das Riff rund um den SD-Point gehört zu den schönsten, die wir je erleben durften – auch wenn die Tauchgänge im Norden ein gutes und schnelles Auge erfordern, um die ganze Tier- und Korallenwelt zu erfassen. Denn die genannten Strömungen sind wirklich genial, um während des Tauchgangs enorme Strecken zurückzulegen, ohne einmal ordentlich mit den Flossen zu schlagen.

Nusa Penida ist deutlich ursprünglicher und schlechter ausgebaut (vor allem die Straßen) als Bali. Ihr seid hier auf einen Roller oder Fahrer angewiesen, wenn ihr von A nach B kommen wollt. Wir haben daher bewusst nach Unterkünftien geschaut, die möglichst fußläufig zu den zahlreichen Tauchschulen liegen. Und diese sind sehr stark auf die Nähe zum Hafen von Toyapakeh konzentriert. Am Ende fahren doch alle Tauchschulen (plus jene von Nusa Lembongan) zu den selben Tauchspots.

Empfehlungen vor Ort:

Tauchschule in Nusa Penida: Dune Dive Nusa Penida
Unterkunft in Nusa Penida: keine konkrete, weil wir uns in unserer nicht so wohl gefühlt haben und diese daher ungern weiterempfehlen. Aber hier auf Booking.com* habt ihr bestimmt mehr Glück.

Weitere Sehenswürdigkeiten und Reisetipps für Nusa Penida und Nusa Lembongan findet ihr in unserem verlinkten Reisebericht.

reisekosten-indonesien
blauer-seestern-bali-indonesien-tauchen

Tauchen vor Nusa Lembongan bei Bali

Bis auf die Mangroven im Norden von Nusa Lembongan gibt es keine interessanten Tauchspots auf der Insel, die direkt neben Nusa Penida liegt. Daher fahren auch alle Tauchschulen zu den Spots vor Nusa Penida.

Dennoch haben wir hier eine tolle Unterkunft gefunden, in der wir nach den vielen Tauchgängen zuvor mal ordentlich entspannt haben. Sofern ihr also Lust auf relaxen auf der viel ruhigeren Insel Nusa Lembongan habt, dann können wir euch die super günstigen und dennoch enorm gepflegten HoneyBee Huts (Booking.com-Link)* empfehlen.

unterkunftstipp-nusa-lembongan-bali-tipps-tauchen

Tauchen vor Menjangan Island in Bali

Die aus unserer Sicht spektakulärsten Tauchspots haben wir im Nordwesten Balis erlebt. Vom Örtchen Pemuteran aus gelangt ihr nach einer ca. 30-minütigen Bootsfahrt nach Menjangan Island, einer geschützten Insel, von der aus ihr bei gutem Wetter auch noch einen sagenhaften Blick auf die ersten Vulkane von Java genießen könnt.

Die Insel ist nicht nur für seine Rehe und seinen Tempel bekannt, auch die Unterwasserwelt ist trotz Sichtweiten von bis zu 25 Metern immer noch fast ein Geheimtipp in der Taucherszene und kann es mit Plätzen wie in Amed oder dem Norden von Nusa Penida aufnehmen.

Insgesamt haben wir hier vier Tauchspots erkundet. Am besten gefallen hat uns die Bat Cave. An der Küste hat das Meerwasser Höhlen in den Kalkstein gefressen, in denen nun unzählige Fledermäuse leben. Das Treiben könnt ihr wunderbar vom Tauchboot aus beobachten. Direkt vor den Höhlen fällt eine dramatische Wand ab, die sich für Taucher aller Erfahrungsstufen eignet. Hier hat Julian auch endlich seinen ersten Hai gesehen. Ich selbst habe nicht nur an die Wand geschaut, um allerlei Getier zu erspähen, immer wieder habe ich den Blick nach oben gerichtet, um die Größe dieser Wand einigermaßen begreifen zu können.

Direkt nebenan findet sich die Underwater Cave, ebenfalls mit dramatischer Steilwand – sozusagen die Verlängerung zum Tauchspot Bat Cave. Gigantische Hummer, Nemos und Schildkröten gehören hier zum Standardprogramm.

Empfehlungen vor Ort:

Tauchschule in Pemuteran: YOS Marine Adventures (klein aber fein und mit TOP-Ausrüstung)
Unterkunft in Pemuteran: Suka Sari Cottages (Booking.com-Link)*

tolle-tauchspots-indonesien-amed-bali-nemo-clownfisch
unterwasserwelt-indonesien-fische-bali-tauchen

Tauchschulen in Bali und Umgebung

Was die Qualität der Ausrüstung sowie den Ausbildungsstand der Guides betrifft, haben wir beim Tauchen in Bali und Umgebung ausschließlich sehr gute Erfahrungen gemacht. Da gerade Julian mit seinen 10 Jahren immer spezielle Ausrüstung benötigte (z.B. kleinere Luft-Tanks), suchten wir vor allem nach größeren Tauch-Centern oder fragten vorher an, ob Kinder-Tauchanzüge, kleine Flossen und Co. verfügbar sind bzw. organisiert werden können.

In allen Bereichen sticht auf jeden Fall unsere Tauchschule auf Gili Trawangan heraus: Blue Marlin Dive Gili Trawangan. Das Resort wird von Briten geführt und um ehrlich zu sein, spürt man das hier auch im positiven Sinne. Hier hat wirklich alles gepasst und wenn wir wieder auf den Gili-Inseln tauchen, werden wir es hier tun, da die Tauchschulen der Inseln sowieso ihre Preise absprechen. Außerdem werden alle Tauchspots vor allen drei Inseln auch von Blue Marlin angesteuert.

Ansonsten findet ihr an jedem Ort das für euch passende Dive-Center. In den typischen Tauchorten wir Amed oder Pemuteran reihen sich diese an der Hauptstraße wie eine Perlenkette auf.

tauchen-gili-trawangan-bali-tauchspots
Tauchboot auf Gili Trawangan

Kosten beim Tauchen in Bali

Die Preise beim Tauchen in Bali sind alle relativ ähnlich. Für einen Fun-Dive mit Guide bezahlt ihr im Schnitt umgerechnet etwa 35 EUR (Stand: August 2022). Manchmal kommen noch kleine Nationalparkgebühren wie auf den Gili-Inseln oder auf Menjangan Island dazu.

Eine PADI-Ausbildung zum Open-Water-Diver kosten mit allem drum und dran etwa 340 EUR, zum Advanced Open Water Diver etwa 400 EUR.

Damit bleibt Tauchen in Bali zwar ein nicht ganz günstiges Hobby, aber die Preise wirken doch etwas moderater als an anderen Hotspots auf der Welt. Außerdem sind die Preise für einen Schnorcheltrip per Boot in einem ähnlichen Bereich – das Taucherlebnis ist jedoch um einiges intensiver.

Tauchschein in Bali machen

Alle Tauchschulen in Bali bieten natürlich auch professionelle Ausbildungen mit anschließendem Tauchschein an. Damit eröffnet sich für euch die Möglichkeit, überall auf der Welt an für euch geeigneten Tauchplätzen zu tauchen.

In Bali dominieren die Anbieter PADI und SSI, wobei PADI unter Freizeittauchern bekannter sein dürfte.

Wir drei Jungs der strandfamilie haben alle unsere Kenntnisse im Tauchen auf Bali erweitert. Wie so ein Tauchschein abläuft und welche Besonderheiten es bei Kindern zu beachten gibt, haben wir im Artikel Tauchen lernen für Kinder zusammengefasst.

geraetetauchen-bali-indonesien-tipps
Jonas (13) beim Gerätetauchen

Fazit zum Tauchen auf Bali

Wir haben insgesamt zwei Monate auf Bali und den umgebenen Inseln verbracht. Und irgendwie haben wir mehr von der Unterwasserwelt erkundet, als das für auf dem Festland waren. Dabei haben wir unzählige Meeresschildkröten auf den Gilis gesehen, sind mit gigantischen Mantarochen getaucht und haben Haie und Hummer erspäht.

Und von der Korallenwelt gar nicht zu sprechen: Bali liegt in einem besonders günstigem Bereich der Welt, wo der Korallenwuchs durch die Naturgegebenheiten gefördert wird. Und das werdet ihr Unterwasser sofort entdecken. Nirgends auf der Welt haben wir bislang so intakte Riffe, dramatische Korallenwände und unzählige bunte Fische gesehen – und das alles zu einem bezahlbaren Preis.

Reisetipps und Sehenswürdigkeiten für alle von uns besuchten Regionen auf Bali findet ihr in dem verlinkten Reisebericht.

Geld sparen auf Reisen – unsere besten Tipps, um möglichst lange zu reisen. Wie komme ich an günstiges Internet und einen brauchbaren Mietwagen? Neues vom Travelschooling und was uns gerade bewegt – all das bekommt ihr durch eine Anmeldung zu unserem Newsletter.

Werbehinweis

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar