Beitrag teilen:

Cochem mit Kindern

Cochem ist eine kleine Stadt direkt an der Mosel in Rheinland-Pfalz und eignet sich ideal für einen Wochenendausflug mit Kindern. Bekannt ist die Stadt vor allem durch die romantische Reichsburg Cochem. Unser Highlight war jedoch der Besuch des geheimen Bundesbank Bunkers! Düstere Räume und eine Hollywood-reife Geschichte dazu! Außerdem könnt ihr gemütlich durch die verwinkelte Altstadt laufen, mit der Sesselbahn zum Pinnerkreuz fahren und das entspannte Fluss-Leben genießen!

bundesbank-bunker-tunnel-cochem-mit-kindern
geheimer-bundesbank-bunker-cochem-mit-kindern

Meiner Meinung nach eine ganz klare hollywoodreife Geschichte, die in den Zeiten des Kalten Krieges spielte: Aus Angst vor einer massiven Geldentwertung ließ die Bundesbank eine Notwährung drucken und versteckte diese in einem geheimen Bunker. Man befürchtete, dass aus dem Ostblock eine große Menge an Falschgeld in den Umlauf gebracht werden würde. 15 Milliarden DM wurden hier gelagert!! Die Bevölkerung ging von einem Schulungsheim der Bundesbank aus, mit einem integrierten Schutzbunker. Dieser bot die Möglichkeit, komplett autark zu sein: Elektrizität per Dieselmotoren mit großer Treibstoffreserve, Trinkwasserversorgung durch einen Tiefbrunnen und einer Lüftungsanlage mit einem Sandfilter. Versteckt liegt der Bunker in einem Wohngebiet unter einem Wohnhaus und so wird die Suche mit den Kindern schon zu einem spannenden Abenteuer in Cochem.

Ihr könnt den Bundesbank Bunker Cochem bei einer Führung besichtigen, die Zeiten und weitere interessante Infos findet Ihr in diesem Link. Unbedingt empfehlenswert – wir fanden die Tour alle total spannend! Nehmt euch auch bei Sonnenschein eine Jacke mit, 300 Meter unter der Erde kann es schon kalt sein!

notwaehrung-bbkII-bundesba
streng-geheimer-bundesbank-bunker-cochem-mit-kindern

Reichsburg Cochem

strandfamilie-reichsburg-cochem-mit-kindern
reichsburg-in-cochem-mit-kindern

Die Reichsburg Cochem thront, in ganz Cochem sichtbar, auf Ihrem Hügel. Bei einer Umrundung der städtischen Befestigungsanlage erhält man immer wieder einen tollen Blick auf die Burg. Besonders gut hat mir der Rundgang vom Friedhof, am Kulturzentrum Kapuzinerkloster entlang durch die kleinen Gassen zurück zur Stadt gefallen: Mit Blick über die Hausdächer auf die in Weinberge eingebettete Burg! Wer nicht zur Burg laufen möchte, kann auch den Shuttlebus nutzen.

Burgführung Reichsburg Cochem

reichsburg-innenhof-cochem-mit-kindern

Der Innenhof und die Räume der Reichsburg Cochem können nur im Rahmen einer Führung besichtigt werden. Über den Link könnt ihr euch über die Preise und Zeiten informieren. Der Berliner Kaufmann Ravené kaufte die Burgruine 1868 und ließ sie nach einem Kupferstich wiederaufbauen. Der romantische Innenhof mit seinen Türmchen und efeubewachsenen Wänden hat mir am Besten gefallen. Wir haben an diesem historischen Ort Cochems mit unseren Kindern mal wieder einige Interessante Dinge erfahren – zusammengefasst waren wir jedoch sehr enttäuscht von der Führung. Da diese im Viertelstundentakt durchgeführt werden, wird man dementsprechend durch die Räume „gejagt“. Sogar die Kinder fanden die Führung zu kurz! Schade ist auch, dass man am Ende direkt wieder zum Tor gebracht wird und den Innenhof nicht mehr alleine besuchen darf.

moselblick-reichsburg-cochem-mit-kindern

Sesselbahnfahrt zum Pinnerkreuz

sesselbahn-pinnerkreuz-cochem-mit-kindern
ausblick-pinnerkreuz-sesselbahn-cochem-mit-kindern

Vom Pinnerkreuz hat man einen schönen Blick auf Cochem und die Mosel. Eigentlich auch auf die Reichsburg Cochem – aber wann die Burg im idealen Licht liegt, habe ich leider nicht rausgefunden. Wir sind hoch und runter mit der Sesselbahn gefahren – jedoch führt auch ein Wanderweg hoch zum Pinnerkreuz. Ihr könntet euch also gemütlich hochfahren lassen und durch die Weinberge, vorbei am Schiefergestein, runterwandern. Preise und Zeiten für die Cochemer Sesselbahn findet ihr hier.

Lauschtour durch Cochems Altstadt

martinskirche-marktplatz-cochem-mit-kindern

Ich wünsche mir ja schon lange eine geführte Städtetour. Die Kids möchten jedoch immer lieber nach eigener Laune durch die Straßen hüpfen. So kam uns die kostenlose Lauschtour der Stadt Cochem gerade recht. Einfach die App auf das Smartphone laden, Kopfhörer auf und los gehts. Um bei der Wahrheit zu bleiben: Die Kopfhörer hatte ich natürlich daheim vergessen und so hingen wir alle über Marks Handy und hörten (die einen mehr, die anderen weniger) der Tour zu.

reichsburg-cochem-altstadt-cochem-mit-kindern

Entlang der Befestigungsanlagen geht es an den historischen Stadttoren vorbei, unter anderem am kleinsten, dem Fuchsloch. Auf dem Marktplatz tummeln sich die Touristen, zur vollen Stunde ertönt ein Glockenspiel. Die Martinskirche mit Ihren hübschen Zwiebeltürmchen und die weniger belebten Straßen mit den alten Fachwerkhäusern haben uns am Besten gefallen.

Die Tour kann jederzeit unterbrochen werden, wir haben Sie zum Beispiel aufgeteilt auf zwei Tage.

Alternativ kann man auch eine kostenpflichtige geführte Stadttour, oder die Nachtwächtertour über das Touristenbüro buchen.

Unsere Unterkunft: Moseltal Jugendherberge Cochem

Nachdem wir dieses Jahr zum ersten Mal in einer Jugendherberge, damals bei unserer Tour an die Saarschleife, übernachteten, stand diesmal gleich fest: Es geht wieder in eine Jugendherberge!

Jedes Familienzimmer in der Moseltal Jugendherberge hat ein eigenes Bad mit Dusche, die Kids können sich frei bewegen und der Preis spricht für sich! Den Ankunftsabend verbrachten wir gemütlich auf dem Spielplatz und an der Tischtennisplatte. Freudestrahlend hatten die Jungs auch gleich den „Zockerraum“ mit Billiardtisch und AirHockey entdeckt. Richtig toll: Sonntags konnte man sich zum Frühstück sogar Waffeln backen!

Der Bundesbank Bunker ist fußläufig in 10 Minuten erreichbar (bergauf) und in der Stadt ist man auch in ca. 15 Minuten. Somit kann das Auto stehen bleiben!

reichsburg-cochem-mit-kinder-moseltal-jugendherberge

Abstecher nach Koblenz: Festung Ehrenbreitstein

schraegbahn-koblenz-festung-ehrenbreitstein
Schrägaufzug zur Festung
Wechselausstellung HighTech Römer

Nachdem wir in den Sommerferien am römischen Hadrianswall in England waren, wollte Jonas (10) gerne die HighTech Römerausstellung in Koblenz besuchen. So machten wir auf dem Heimweg von Cochem mit den Kindern noch einen Abstecher nach Koblenz auf die Festung Ehrenbreitstein. Mit dem Schrägaufzug fuhren wir hoch zur Festung und verbrachten ca. 2 Stunden in der Kinderausstellung HighTech Römer. Diese ist noch bis 03.11.2019 in Koblenz zu bestaunen. An vielen Mitmach-Stationen lernst du Dinge aus dem römischen Alltag: Rudern, Dachdecken, Brückenbauen und vieles mehr. Die Kids rannten happy von Station zu Station und wir hatten auch viel Spaß beim Ausprobieren. Für jede Altersklasse ist etwas dabei.

Leider konnten wir die anderen Stationen der Festung nicht mehr besuchen, Hier gibt es aber total viel zu entdecken, schaut euch einfach mal den Link hier an. Wenn Ihr mehr Zeit habt, würden wir euch die Fahrt mit der Seilbahn über den Rhein empfehlen!

Richtig genial ist einfach auch der Blick von der Festung auf den Zusammenfluss von Mosel und Rhein! Auf dem Bild könnt ihr die verschiedenen Farben der beiden Flüsse erkennen. Super schön, oder?

kulturzentrum-festung-ehrenbreitstein-koblenz-mit-kindern

Unser Fazit zu Cochem mit Kindern:

Cochem ist ein wunderschönes Städtchen an der Mosel. Mittelalterliches Feeling in den engen Gassen, eine romantische Burg in den Weinbergen, die sehr schöne Altstadt und dazu dieser geheime Bundesbank Bunker – ein perfektes Wochenendprogramm für die ganze Familie!

familienausflug-cochem-mit-kindern
wochenendausflug-rheinland-pfalz-cochem-mit-kindern
Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen