S├╝dwesten Australiens – Highlights f├╝r eure Rundreise

You are currently viewing S├╝dwesten Australiens – Highlights f├╝r eure Rundreise
Beitrag teilen:

W├Ąhrend unserer dreimonatigen Australienreise durch Western Australia und durch das Northern Territory bereisten wir zwei Wochen lang mit dem gemieteten, f├╝r uns vier sehr komfortablen Alkovencamper (Link zum Modell bei Camperoase.de)* den S├╝dwesten Australiens. In diesem Blogbeitrag zeigen wir euch unsere Route mit allen Highlights und Sehensw├╝rdigkeiten, Infos zum Wetter und unsere genutzten Apps f├╝r die Wohnmobilreise im S├╝dwesten Australiens.

Diese Route durch den S├╝dwesten „Down Unders“ ist ideal f├╝r einen 2-w├Âchigen Roadtrip. Unsere Ausflugstipps f├╝r Perth inklusive eines Abstechers nach Fremantle und Rottenest Island haben wir in einem extra Blogartikel f├╝r euch zusammengefasst.

Als ideale Reisezeit f├╝r den S├╝dwesten Australiens werden die Monate Oktober bis M├Ąrz genannt.

Besonders sch├Ân soll das Reisen aber auch im australischen Fr├╝hling (Juli bis Oktober) sein – denn dann bl├╝hen die Wildblumen! Diesen Teil Australiens zu bereisen geht also fast immer!

Im australischen Sommer herrschen hier an der K├╝ste Temperaturen von um die 30 Grad und ihr k├Ânnt das sonnige Wetter an den Traumst├Ąnden der S├╝dk├╝ste genie├čen.

Wir waren im April in Australiens S├╝dwesten unterwegs, hatten tags├╝ber meist perfektes Badewetter und wenig Regen bei 20-25 Grad. Die N├Ąchte wurden im Camper aber dann doch ziemlich frisch. Morgens gab es um die 10 Grad – da brauchte es bei uns doch einiges an ├ťberzeugungkraft, um aus dem warmen Bett zu kriechen.

bremer-bay-suedwest-australien-ideale-reisezeit
Bremer Bay
zwei-wochen-rundreise-suedwest-australien-route-mit-wohnmobil
Blossoms Beach

Tipps f├╝r den S├╝dwesten Australiens im Wohnmobil

Empfehlung f├╝r die Camperbuchung:

In Australien funktionieren zahlreiche Dinge bei Wohnmobilen anders als in anderen von uns bereisten L├Ąndern. Daher haben wir uns professionellen Rat gesucht und unseren Camper ├╝ber Camperoase.de (Link zum Anbieter)* gebucht. Wir k├Ânnen euch das auf Australien und Neuseeland spezialisierte Team aus vollster ├ťberzeugung als Partner f├╝r eure Australienreise ans Herz legen! Ihr bekommt dort eine ausgesprochen gute Beratung, welches Campermodell zu euch passt, welche Vor- und Nachteile das gew├Ąhlte Modell bietet und was es sonst noch zu beachten gibt.

Lebensmittel und Sonstiges in Australien kaufen:

Um euch einigerma├čen preiswert mit Lebensmitteln einzudecken, empfehlen wir euch den Gro├čeinkauf bei ALDI. Filialen findet ihr im Gro├čraum Perth und in Albany. Ansonsten waren wir bei Woolworth und Coles Lebensmittel einkaufen. Braucht ihr zus├Ątzliche K├╝chenutensilien, erhaltet ihr diese g├╝nstig bei K-Hub.
 

Empfehlung f├╝r mobiles Internet im Camper in Australien:

Wir haben uns in Perth im Telstra Shop einen mobilen Router mit entsprechendem Datenvolumen gekauft, da wir mehrere Monate durch Australien reisten. Alternativ k├Ânnt ihr euch dort einfach eure australische SIM-Karte kaufen. Achtet auf jeden Fall darauf, dass ihr Zugang zum Telstra-Netz habt, weil nur hier eine gute Abdeckung geboten wird.

Wenn ihr k├╝rzer in Australien seid und sich die Anschaffung des mobilen Routers nicht rechnet, rechnet sich eine eSIM von Holafly*, mit der ihr zu einem fairen Preis ein ordentliches Datenvolumen f├╝r die Zeit eures Aufenthalts genie├čen k├Ânnt. Au├čerdem blockiert die eSIM* auch keinen Kartenslot und ihr k├Ânnt weiter eure WhatsApp-Nummer nutzen.

Folgende Apps und Webseiten empfehlen wir euch f├╝r die Camperreise in Australien:

  • wikicamps (kostenpflichtig) f├╝r die Anzeige von Campingpl├Ątzen, Freistehpl├Ątzen, Dumpingstationen etc.
  • Hipcamp zur Reservierung von privaten Campgrounds (quasi Airbnb f├╝r Campingpl├Ątze)
  • Parkstay WA zur Reservierung von Campgrounds in Nationalparks in Westaustralien
  • FuelMapAustralia zur Anzeige von Tankstellen und Benzinpreisen in der Umgebung
  • Maps.Me – zur Offline-Nutzung der heruntergeladenen Karten (zuverl├Ąssige Navigation beim Wandern und Fahren)

Nationalpark-Pass, sofern ihr mehrere Nationalparks besuchen m├Âchtet

In eurem ersten Nationalpark k├Ânnt ihr euch am Visitor Center einen Nationalpark Pass („Holiday-Pass“) kaufen. Diesen gibt es f├╝r verschiedene Zeitr├Ąume und lohnt sich oft schon ab dem zweiten oder dritten Nationalparkbesuch. Auf dieser Seite findet ihr eine ├ťbersicht dazu.

koala-yanchep-nationalpark-westernaustralien
Koala im Yanchep Nationalpark
k├Ąnguruh-yanchep-nationalpark-westernaustralia
Yanchep Nationalpark
S├╝dwesten-Australien-Highlights-16-9-YT-web
Klick f├╝hrt zum YouTube-Video

Unsere 2-w├Âchige Camper-Route durch den S├╝dwesten Australiens

route-2-wochen-rundreise-camper-suedwest-australien
Quelle: googlemaps

Yanchep Nationalpark - 1. Stopp der Rundreise

Da der Yanchep Nationalpark fast zu den Suburbs Perths geh├Ârt, bietet sich der Besuch hier f├╝r eure erste oder letzte Nacht der Rundreise durch den S├╝dwesten Australiens an.

Im Yanchep Nationalpark tummeln sich unz├Ąhlige K├Ąngurus, schwarze Kakadus und gr├╝ne Papageien. Auf dem Koala Walk k├Ânnt ihr einige Koalas beobachten. Koalas leben an der Ostk├╝ste Australiens. Die kuscheligen Schlafm├╝tzen, welche ihr im Yanchep Nationalpark besuchen k├Ânnt, leben in einem Gehege und kommen aus dem Zoo in Perth.

Im Park am Visitor Center hoppeln unz├Ąhlige K├Ąngurus umher. Auf unserer ganzen Reise durch den S├╝dwesten des Roten Kontinents haben wir nie wieder so viele K├Ąngurus auf einmal gesehen!

yanchep-nationalpark-suedwest-australien-rundreise-route-mit-camper

Diese Trails sind wir gelaufen:

  • Der Wetlands Walk Trail ist mit einigen Holzwegen wirklich sch├Ân angelegt. Tiere haben wir hier jedoch nicht gesehen (Dauer: weniger als eine Stunde)
  • Vom Campground aus sind wir einen Teil des Ghost House Walk Trail bis zu den Radarbunkern gelaufen. Die Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg wurden vor einiger Zeit von Schulkindern bemalt und bieten ein sch├Ânes Wanderziel (Dauer: etwa eine Stunde).

Der Campground im Yanchep Nationalpark: Auf dem Henry-White-Oval-Campground (Link zum Campingplatz) findet ihr saubere Duschen und Toiletten (daf├╝r gab es bei unserem Besuch unz├Ąhlige W├╝rmer im Badbereich), eine Dumpingstation (kein Frischwasser) und eine gepflegte Grillh├╝tte mit Stromanschl├╝ssen.

radarbunker-yanchep-nationalpark-australien-rundreise-westen

Wave Rock - 2. Stopp der Rundreise

Als n├Ąchstes Ziel unserer Rundreise steuerten wir den Wave Rock an. In unserem Reisef├╝hrer stand, ein Umweg ├╝ber den Wave Rock w├╝rde sich nicht lohnen. Diese wellenf├Ârmige Felsformation w├Ąre auf Fotos beeindruckender als in der Realit├Ąt. Ich widerspreche dieser Aussage! Wir fanden es super spannend, wie der Regen diesen Felsen ausgewaschen und die 15 Meter hohe und 100 Meter lange Welle zur├╝ckgelassen hat.

Auf jeden Fall ein sch├Âner Fotospot! Packt euch aber unbedingt Moskitoh├╝te (Amazon-Link)* ein –┬á die Buschfliegen dort waren ziemlich anh├Ąnglich.

Am Parkplatz stehen Automaten. Dort muss f├╝r den Besuch bezahlt werden (Geb├╝hr h├Ąngt von der Fahrzeugart und der Personenanzahl ab). Da es anfing zu regnen, sind wir nur kurz den Trail auf den Wave Rock gelaufen. Von dort habt ihr einen sch├Ânen Blick ├╝ber die Landschaft.

wave-rock-rundreise-suedwest-australien

Esperance - 3. Stopp der Rundreise

Rund um Esperance erwarten euch supersch├Âne Sandstr├Ąnde, eine sehr gute Infrastruktur f├╝r Camper, der Cape Le Grand Nationalpark mit der bekannten Lucky Bay und MEGA tolle Ausblicke w├Ąhrend der Fahrt auf dem Great Ocean Drive in Esperance!

Wir haben insgesamt drei Tage im Gebiet bei Esperance verbracht und diese Highlights besucht:

Wharton Beach

Der allererste schneewei├če Strand im S├╝dwesten wird euch sicherlich bleibend in Erinnerung bleiben. Der Wharton Beach sowieso: Eine malerische Bucht, mit quietschendem wei├čen Sand und traumhaftem t├╝rkisen Wasser. Mit „quietschend“ meine ich ├╝brigens wirklich „quietschend“. Probierts aus: Schuhe aus, und mit den Zehen durch den Sand.

Nicht wundern: In Australien ist es an vielen Str├Ąnden ├╝blich, dass man mit seinem 4×4 Fahrzeug ├╝ber den Strand f├Ąhrt – so auch am Wharton Beach.

wharton-beach-rundreise-suedwest-australien
wharton-beach-highlights-rundreise-suedwesten-australien

Cape Le Grande Nationalpark

Die Hauptattraktion im Cape Le Grande Nationalpark ist die Lucky Bay. Mit etwas Gl├╝ck – hatten wir nicht – k├Ânnt ihr hier K├Ąngurus am Strand beobachten. Die besten Chancen auf eine K├Ąnguru-Sichtung in der Lucky Bay habt ihr fr├╝h morgens und gegen Abend. Wenn ihr eine Wohnmobil-Reise mit Camper durch Australiens S├╝dwesten plant, solltet ihr rechtzeitig Campingpl├Ątze in den Nationalparks buchen. An der Lucky Bay befindet sich ein kleiner Campground (Link zum Campingplatz) – ├╝bernachtet ihr dort, habt ihr viel bessere Chancen, K├Ąngurus am Strand zu sehen!

lucky-bay-2-wochen-rundreise-suedwest-australien
lucky-bay-schoenste-straende-suedwest-australien-rundreise

Wir k├Ânnen euch den Trail von der Lucky Bay zur Thistle Cove nur ans Herz legen! Ihr habt auf dem Weg wundersch├Âne Ausblicke auf das Meer, verschiedene Felsformationen und kleine Inseln. Am Ende k├Ânnt ihr dann in der Thistle Cove schwimmen gehen.

Am Lucky Bay Parkplatz gibt es sch├Âne Picknick-Tische, Grillpl├Ątze und Toilettenh├Ąuschen.

Wir sind zum Abschluss des Tages noch an die Hellfire Bay gefahren – ebenfalls ein sch├Âner Strand. Vermutlich k├Ânnt ihr mit der Strandauswahl in Esperance nie etwas falsch machen.

rundreise-suedwesten-australien-cape-le-grande-nationalpark
Trail zur Thistle Cove
cape-le-grande-nationalpark-route-rundreise-suedwest-australien-2-wochen
Thistle Cove

Highlights am Great Ocean Drive Esperance

Der Great Ocean Drive in Esperance ist eine 40km lange Loop, die ihr mit eurem Wohnmobil befahren k├Ânnt (Link zur Map des Great Ocean Drives). Auf der Strecke warten sagenhafte Aussichten aufs Meer und eine unertr├Ągliche Auswahl an Traumstr├Ąnden. Ehrlich: Wir h├Ątten an jedem Strand halten k├Ânnen. Alle sahen einfach zu sch├Ân aus. ├ťbrigens gibt es hier auch richtig tolle Lauf- und Fahrradstrecken! Der Great Ocean Trail ist in der oben verlinkten Map eingezeichnet.

Wenn ihr mit Kindern in Esperance seid, dann plant einen Aufenthalt auf dem Spielplatz „Adventureland Park“ ein.

esperance-traumstraende-suedwest-australien-rundreise-2-wochen
Lovers Beach
great-ocean-drive-esperance-rundreise-suedwest-australien-2-wochen
Salmon Beach

Wie schon erw├Ąhnt: Ihr k├Ânnt bei der Strandauswahl in Esperance und ganz S├╝dwest-Australien nichts falsch machen.

Hier unsere besuchten Str├Ąnde am Great Ocean Drive:

  • Vom Rotary Lookout den etwa halbst├╝ndigen Trail (einfach) zum Lovers Beach
  • Salmon Beach
  • Twilight Beach (Duschen und Toilettenh├Ąuschen vorhanden)
  • 11 Mile Beach

Die Schleife ├╝ber den Pink Lake m├╝sst ihr nicht fahren. Seit 2017 ist der Pink Lake ein simpler Salzsee, der nicht mehr pink ist.

twilight-beach-esperance-rundreise-route-2-wochen-suedwest-australien
Twilight Beach
11-mile-beach-esperance-straende-suedwest-australien-mit-camper
11 Mile Beach

Bremer Bay - 4. Stopp der Rundreise

Direkt am Bremer Beach findet ihr eine BBQ-Picknick-Area an einem kleinen Spielplatz. Von dort f├╝hren kleine Trampelpfade an den schmalen, aber wirklich sch├Ânen Sandstrand.

Sehr beliebt sind die Whale Watching Touren in der Bremer Bay – die ideale Zeit, um Killerwale dort zu sehen ist von Januar bis April.

bremer-bay-camper-rundreise-suedwest-australien
Bremer Bay

Ganz anders, aber ebenfalls wundersch├Ân ist der Blossoms Beach. Als Ziel haben wir im Navi den Parkplatz am Native Dog Beach angegeben. Von dort k├Ânnt ihr zu Fu├č die paar Schritte an den Strand mit seinen schroffen Felsen gelangen.

blossoms-beach-2-wochen-rundreise-camper-suedwestaustralien

Porongurup Nationalpark - 5. Stopp der Rundreise

Im Porongurup Nationalpark machten wir die Wanderung zum Granite Skywalk auf dem Castle Rock. Der Trail f├╝hrt durch den Wald und dauert etwa zwei Stunden f├╝r den Hin- und R├╝ckweg. Oben gibt es zwei Aussichtspunkte:

  • f├╝r alle mit H├Âhenangst: Karri Lookout
  • f├╝r alle, die gerne klettern: Caste Rock Summit zum Granite Skywalk

Mark ist mit den Kindern den Castle Rock Summit geklettert: In die Steine sind massive Metallstangen eingehauen und zum Schlu├č erklimmt ihr eine sieben Meter lange, senkrechte Leiter. Die Kids hatten einen riesigen Spa├č – empfehlenswert aber erst f├╝r trittsichere und verantwortungsbewusste Kinder.

porongurup-nationalpark-castle-rock-mit-kindern-rundreise-suedwest-australien
Granite Skyway
porongurup nationalpark suedwest australien mit kind und camper

Torndirrup Nationalpark bei Albany - 7. Stopp der Rundreise

Unter Albany befindet sich der Torndirrup Nationalpark, welcher durch seine speziellen Felsformationen ein besonderes Highlight ist. Zu gerne w├╝rde ich euch die passenden erdgeschichtlichen Hintergr├╝nde erz├Ąhlen. Leider bef├╝rchte ich jedoch, den genauen Zusammenhang zwischen den verschiedenen Erdzeiten und der Geschichte des Gro├čkontinentes Godwana durcheinanderzubringen. Daher ganz grob: Hier in Albany kollidierten vor zig Millionen Jahren Australien und die Antarktis, bevor die beiden Kontinente sich etwa vor 34 Millionen Jahren wieder trennten und seitdem auseinander driften.

Highlights im Torndirrup Nationalpark:

  • Naturalbridge (gro├če ├ťberraschung: eine nat├╝rliche Gesteinsbr├╝cke – nicht begehbar)
  • The Gap┬á – besonders sehenswert! Auf einer Plattform stehend k├Ânnt ihr beobachten, wie die Wellen gegen die Felsen peitschen. The Gap und die Naturalbridge liegen direkt beieinander.
  • Blowholes – Die Wellen peitschen in Grantispalten, welche dann einen ordentlichen Luftschwall nach oben abgeben. Ihr k├Ânnt auf dem Felsen ├╝ber den Spalten sitzen und die Kraft sp├╝ren und h├Âren (gibt lustige Fotos und Videos, wie die Haare dadurch in die Luft fliegen).
the-gap-suedwest-australien-mit-camper
The Gap
sehenswuerdigkeiten-suedwest-australien-mit-wohnmobil
Natural Bridge

Auch wenn Albany eine echt h├╝bsche Stadt ist, hat sich unser Aufenthalt hier auf Versorgungsleistungen beschr├Ąnkt: frisches Wasser besorgen und Gro├čeinkauf bei ALDI.

An sich hatte ich einen Besuch im ANZAC Museum (Link zum ANZAC Museum) geplant: Der 25. April ist ANZAC-Day in Australien – ein nationaler Gedenktag, an dem der ersten Milit├Ąraktion Australiens, Neuseelands und Tongas im Ersten Weltkrieg mit seinen zahlreichen Toten erinnert wird. Es ist sicherlich spannend, die Geschichte des Ersten Weltkrieges und der Rolle Australiens aus dieser Sicht zu erfahren – leider war jedoch niemand in Museums-Stimmung.

William Bay Nationalpark - 8. Stopp der Rundreise

Auf dem Weg zum William Bay Nationalpark passiert ihr das s├╝├če St├Ądtchen Denmark. Wir empfanden Denmark und die Umgebung mit all ihren Farmen und den vielen gr├╝nen Wiesen als sehr ansprechend. Allerdings fanden wir dort tats├Ąchlich keinen ├ťbernachtungsplatz f├╝r uns im Camper. ├ťberall hingen gro├če Schilder mit „No Overnight Staying“, kurzfristig war kein Campingplatz frei und so besuchten wir nur den Nationalpark, bevor wir zu unserem n├Ąchsten Stellplatz weiterfuhren.

Highlights im William Bay Nationalpark:

  • Elephant Rocks – mit etwas Fantasie sehen die riesigen Felsen im Wasser und am Strand wie eine badende Elefantenherde aus
  • Elephant Cave – ├╝ber eine Treppe kommt ihr runter in die Bucht. Beachtet beim Durchlaufen die Wellen! Idealerweise kommt ihr direkt in Badebekleidung.
  • Green Pool – diese durch Felsen gesch├╝tzte Bucht ist ideal zum Baden und Schnorcheln mit Kindern

Ihr k├Ânnt die Elephant Rocks mit der Elephant Cave und den Green Pool alle von dem selben Parkplatz aus erreichen. Wir starteten an den Elephant Rocks und liefen dann ├╝ber den kurzen Trail entlang der K├╝ste zum Green Pool.

elephant-rocks-sehenswuerdigkeiten-suedwest-australien
elephant-rocks-rundreise-route-suedwest-australien-mit-wohnmobil
elephant-rocks-suedwestaustralien-2-wochen-route-rundreise

Walpole-Nornalup Nationalpark - 9. Stopp der Rundreise

Im Walpole-Nornalup Nationalpark findet ihr drei verschiedene Baumarten: Karri, Karri she-oak und Red Tingle. Bekannt ist der Nationalpark f├╝r seine gro├čen Red Tingle Trees. Pilze und Insekten fressen sich in die B├Ąume, durch Waldbr├Ąnde brennt das abgestorbene Holz ab und ├╝brig bleibt dann ein riesiger hohler Baum.

Sehr beeindruckend soll der Giant Tingle Tree sein. Da die Stra├če zum Parkplatz am Giant Tingle Tree leider nicht f├╝r Wohnmobile unserer Gr├Â├če (Link zur Wohnmobilbeschreibung)* zug├Ąnglich ist, haben wir diesen nicht besucht. Fr├╝her sind unter dem Giant Tingle Tree Autos durchgefahren, heute k├Ânnt ihr durchlaufen.

Kostenpflichtiger Tree Top Walk

Den kostenpflichtigen Tree Top Walk im Walpole-Nornalup Nationalpark (Eintritt nicht im Nationalpark-Pass enthalten) fanden wir mit seinen Ausblicken ├╝ber die Baumkronen wirklich toll. Zwei von uns empfanden das Geschaukel des Weges doch etwas gew├Âhnungsbed├╝rftig – hatten wir so noch auf keinem Baumwipfelpfad.

walpole tree top walk suedwest australien mit kindern
walpole-nornalup-nationalpark-tree-top-walk

Ancient Empire Walk

Direkt am Tree Top Walk befindet sich der Ancient Empire Walk entlang der ausgeh├Âlten Red Tingle Trees. Wer Geld sparen m├Âchte, l├Ąsst den Tree Top Walk einfach aus und besucht nur das Infozentrum und den kostenfreien Walk.

Highlights auf dem Ancient Empire Walk sind die verschiedenen ausgeh├Âlten Red Tingles, durch die – oder in die ihr hineingehen k├Ânnt.

walpole-ancient-walk-suedwest-australien-mit-kindern
Red Tingle Tree
grandma-tingle-walpole-nationalpark
Grand Ma Tingle

Unser Stellplatz im Walpole-Nornalup Nationalpark: Zwei N├Ąchte standen wir auf dem kostenpflichtigen Coalmine Beach Holiday Park (Booking.com-Link)*. Auf dem Campingplatz konnten wir ganz viele Rosakakadus, gr├╝ne Papageien und K├Ąngurus beobachten!

Au├čerdem hatten wir endlich einen Campingplatz mit Stromanschluss, um unsere Laptops zu laden, kostenpflichtige Waschmaschinen und einen Spielplatz am Stellplatz.

Gloucester Tree

In der Region Walpole findet ihr einige B├Ąume zur Waldbrandbeobachtung. Diese waren fr├╝her ein wichtiges Bek├Ąmpfungsmittel bei den gef├Ąhrlichen Waldbr├Ąnden, da von dort oben ein Feuer rechtzeitig entdeckt werden konnte.

Massive Metallstangen sind in den – laut Wikipedia-Eintrag – weltweit h├Âchsten Baum zur Waldbrandbeobachtung gehauen.

├ťber die Metallstangen kann die auf 53 Metern H├Âhe befindliche Aussichtsplattform erreicht werden. F├╝r Kinder ist der Aufstieg nicht empfohlen. Wir haben uns den Gloucester Tree lediglich angeschaut und sind nicht auf die Aussichtsplattform geklettert.

2-wochen-rundreise-suedwest-australien-mit-kind

Margaret River Region - 10. Stopp der Rundreise

Cape Leeuwin Lighthouse

An sich ist der Cape Leeuwin Leuchtturm (Link mit ├ľffnungszeiten) ein absolutes Must-See w├Ąhrend eurer Reise durch den S├╝dwesten Australiens. Der Leuchtturm ist eine wahre Sch├Ânheit, ihr erfahrt in der Ausstellung mehr ├╝ber das Leben als Leuchtturmw├Ąchter und das Leben der Familien dort am Cape Leeuwin Lighthouse und ihr blickt von dort auf das Meer – dort wo das S├╝dliche Meer und der Indische Ozean aufeinandertreffen (kleine Anmerkung dazu: sieht aus wie jedes andere Meer).

Eingeschr├Ąnkt habe ich dies einleitend mit „an sich“, da bei unserem Besuch der Leuchtturm restauriert wurde und er somit keine wahre Sch├Ânheit, sondern ein unsch├Ânes Bauger├╝st war. Die Bauarbeiten sollen aber im September 2022 beendet sein und ihr habt also bald wieder den Cape Leeuwin Leuchtturm in voller Pracht und k├Ânnt diesen dann auch im Rahmen einer gef├╝hrten Tour besteigen!

cape-leeuwin-lighthouse-2-wochen-rundreise-suedwest-australien

Hamelin Bay

Bisher galt ja: Bei der Strandauswahl k├Ânnt ihr nichts falsch machen. Diesmal gilt das nicht. Die Hamelin Bay muss unbedingt auf eurer Route durch den S├╝dwesten Australiens ber├╝cksichtig werden! Ihr k├Ânnt hier im Meer mit Rochen schnorcheln – kostenfrei und v├Âllig im nat├╝rlichen Lebensraum der Tiere.

Es gibt einen sehr gro├čen Parkplatz oberhalb des Strandes und wir hatten sogar an einem Feiertag keine Probleme einen Parkplatz zu finden. Der Strandabschnitt ist sehr gro├č, die Rochen haben sich haupts├Ąchlich am belebten Teil des Strandes in der N├Ąhe der Bootsrampe aufgehalten. Bitte beachtet, dass die Tiere weder gef├╝ttert noch angefasst werden sollen. Ihr werdet schnell feststellen, dass der Hinweis „haltet Abstand zu den Rochen“, kaum einzuhalten ist. Die Rochen kommen auf euch zu und ber├╝hren euch. Ich gehe stark davon aus, dass sie eben doch angef├╝ttert werden. Wenn ihr eure Kamera ins Wasser haltet, kommen die Rochen zielstrebig darauf zu – vermutlich, weil sie Essen erwarten.

stachelrochen-hamelin-bay-rundreise-suedwest-australien
hamelin-bay-stachelrochen-2-woche-suedwest-australien-mit-wohnmobil

Margaret River

Wir haben unser Wohnmobil am Surfers Point geparkt. Eine echt chillige Ecke mit tollem Ausblick auf die mutigen Surfer im Meer – schien uns jedoch nicht f├╝r Anf├Ąnger geeignet. Von dort k├Ânnt ihr ├╝ber den Strand zu den Rockpools laufen. Die Wellen brechen an den ├Ąu├čeren Steinen und innerhalb der sehr kleinen Rockpools k├Ânnen so auch Kinder entspannt planschen. Anschlie├čend kommt ihr an die M├╝ndungsstelle des Magaret River. Hier habt ihr die M├Âglichkeit Kajaks und SUP-Boards auszuleihen und den Margaret River zu erkunden.

Die Region Margaret River ist eine beliebte Urlaubsregion im Weinanbaugebiet. Wir haben der Region viel zu wenig Beachtung geschenkt. Ihr k├Ânntet hier locker zwei Wochen verbringen, ohne euch zu langweilen. Hier findet ihr eine ├ťbersicht der vielen Attraktionen in der Margaret River Region.

Auf dem Weg von Margaret River zum Busselton Jetty haben wir einen kurzen Fotostop am Sugarloaf Rock eingelegt. Kann man machen – hat mich aber nicht umgehauen.

rockpools-margaret-river-route-suedwest-australien-mit-camper
margaret-river-2-wochen-suedwest-australien-mit-kindern

Busselton Jetty

Der Busselton Jetty ist mit 1.841 Metern der l├Ąngste Holzsteg der s├╝dlichen Hemisph├Ąre. Der Eintritt ist kostenpflichtig aber nicht allzu teuer. Wer nicht laufen m├Âchte, zahlt nochmal f├╝r die Nutzung der Bahn, welche auf dem Steg verkehrt.

Mark und ich meinen: Der Busselton Jetty geh├Ârt defintiv ber├╝cksichtigt bei der Routenplanung f├╝r den S├╝dwesten Australiens. Die Kinder fanden den Steg dann doch eher mau. Direkt am Strand befinden sich – wie ├╝berall in Australien – tolle Spielpl├Ątze.

busselton-jetty-sehenswuerdigkeiten-suedwest-australien-route-rundreise
busselton-jetty-suedwest-australien-mit-kindern-sehenswuerdigkeiten
busselton jetty rundreise route 2 wochen suedwest australien mit camper

Preston Beach - letzter Stopp der Rundreise durch Australiens S├╝dwesten

Vergesst das direkt wieder. Preston Beach ist einfach nur der Platzhalter f├╝r euren letzten Stopp der Rundreise durch den S├╝dwesten Australiens. Preston Beach war einfach unser letzter Stopp, bevor es wieder nach Perth ging (f├╝r uns allerdings nur um einzukaufen, da unserer Roadtrip uns weiter entlang der australischen Westk├╝ste gen Norden f├╝hrte). Beliebte letzte Stopps f├╝r die Rundreise durch den S├╝dwesten Australiens sind Bunburry (mit der Chance Delfine zu sehen) und Rockingham (mit einem Bootsausflug nach Penguin Island, um Pinguine zu sehen).

Auf dem Weg aus der Margaret River Region mit ihren Weinfeldern und Apfelb├Ąumen bis nach Perth k├Ânnen wir euch aber noch zwei kurze Haltestopps empfehlen:

  • Apple Fun Park: Wenn ihr mit Kindern im S├╝dwesten Down Unders unterwegs seid, dann habt ihr hier die M├Âglichkeit, diesen gro├čen und kostenfreien Spielplatz zum Austoben zu nutzen
  • Gnomesville: Alles fing mit einem einzigen Gartenzweg an. Dem folgte ein weiterer und nun stehen in Gnomesville tausende Gartenzwerge, die nur darauf warten, dass ihr euren Gartenzwerg dazustellt oder wenigstens ein paar Schritte entlang dieser ungew├Âhnlichen Location lauft.
apple fun park spielplaetze sued west australien rundreise mit kind
Apple Fun Park
gnomesville-lustiger-fotospot-suedwest-australien-rundreise
Gnomesville

Unser Fazit zur Rundreise durch den S├╝dwesten Australiens:

F├╝r uns war dies der erste Aufenthalt in Australien. Von Beginn an waren wir alle vier total begeistert. Ihr findet im S├╝dwesten des Roten Kontinents die wei├česten Sandstr├Ąnde, beeindruckende Felsformationen an der K├╝ste, w├Ąldliche und landwirtschaftliche Gebiete mit tollen Tierbegegnungen und eine gute Infrastruktur.

Eine Rundreise durch den S├╝dwesten Australiens bietet sich auf jeden Fall auch mit Kindern an, da die Entfernungen f├╝r australische Verh├Ąltnisse gering sind, ihr viele gesch├╝tzte Buchten zum Schwimmen findet und au├čerdem ist Australien mit seinen unz├Ąhligen Spielpl├Ątzen und Sportanlagen sowieso ein Paradies f├╝r Kinder.

Unsere Highlights des Roadtrips durch den S├╝dwesten Australiens waren die unz├Ąhligen K├Ąngurus im Yanchep Nationalpark, der Wharton Beach, der Torndirrup Nationalpark mit „The Gap“ und den „Blow Holes“ sowie die Stachrocheln an der Hamelin Bay.

Wir waren in den australischen Osterferien unterwegs und hatten keine Campingpl├Ątze vorab gebucht. Somit fanden wir w├Ąhrend des 2-w├Âchigen Roadtrips auch lediglich zweimal einen freien Campingplatz. Jedoch ist Freistehen in den meisten Regionen Australiens super einfach, ihr m├╝sst lediglich ein „Self-Contained“-Fahrzeug haben (inklusive Toilette und Abwasser-Tank), um die vielen kostenfreien Stellpl├Ątze nutzen zu k├Ânnen. Unser ├╝ber Camperoase.de gebuchtes Alkovenmodell (Link zur Fahrzeugbeschreibung)* erf├╝llte diese Kriterien.

Im Blogartikel „Westaustralien mit dem Wohnmobil“ geben wir euch ausf├╝hrliche Tipps f├╝r die Camperreise in Western Australia mit all unseren Routen durch diesen riesigen Bundesstaat.

Ihr habt Fragen zu unserer 2-w├Âchigen Rundreise durch den S├╝dwesten Australiens? Hinterlasst uns gerne einen Kommentar.

Unser Roadtrip f├╝hrte uns weiter an der K├╝ste Western Australiens entlang von Perth nach Exmouth und anschlie├čend ├╝ber den Karijini Nationalpark nach Broome, bis wir das Northern Territory erkundeten.

rundreise-suedwesten-australien-mit-camper-highlights
Wharton Beach
strandfamilie-suedwest-australien-mit-kind-twilight-beach
Twilight Beach
S├╝dwesten-Australien-Highlights-16-9-YT-web
Klick f├╝hrt zum YouTube-Video

Geld sparen auf Reisen – unsere besten Tipps, um m├Âglichst lange zu reisen. Wie komme ich an g├╝nstiges Internet und einen brauchbaren Mietwagen? Neues vom Travelschooling und was uns gerade bewegt – all das bekommt ihr durch eine Anmeldung zu unserem Newsletter.

Werbehinweis

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und ├╝ber diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. F├╝r dich ver├Ąndert sich der Preis nicht.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar